Energiesparend und optisch ein Hingucker - die Fassadenverkleidung
Bestenliste

Haus verkleiden - die fünf besten Materialien

Autor:
Redaktion

Auch ein Haus kommt mal in die Jahre und die Fassade bröckelt. Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten, das Haus neu zu verkleiden.

Glasfassade - modern und schick

Eine Glasfassade sollte bereits beim Bau eines neuen Hauses eingeplant werden. Spezielle, teils aufwendige Konstruktionen halten die einzelnen Glasplatten fest. Zum Renovieren von älteren Gebäuden eignet sich die hinterlüftete Glasfassade zum Ausgleich von Klimaschwankungen. Die Außenhülle schützt im Sommer das Gebäude vor starker Sonneneinstrahlung und hält im Winter die Kälte ab. Hinterlüftete Glasfassaden sind problemlos und langlebig. Glasfassaden sind teurer als andere Fassaden, sie schaffen aber eine angenehme Atmosphäre und sehen optisch gut aus.

Putzfassade - preisgünstig und gut

Die Putzfassade ist beim Neu- oder Umbau eine gängige Hausverkleidung. Putz ist im Grunde eine "dicke Farbe", der Steinchen oder Sand zur Stabilisierung beigemischt werden. Zum Putz wird auch die gewünschte Farbe untergemischt. Mineralische Putze, denen ein Kalkgemisch zugeführt wird, finden ebenfalls oft Anwendung beim Hausverkleiden. Zum Aufbringen des Putzes werden verschiedene Techniken angewandt, entsprechend verändert sich die Oberflächenstruktur. Putz hat eine starke Isoliereigenschaft und ist günstig.

Witterungsbeständig - die Kunststoffverkleidung

Fassadenverkleidungen aus Kunststoff eignen sich sehr gut zum Renovieren eines alten Hauses. Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten werden hier angeboten. Imitate aus Holz, Steinoberflächen oder Fassadenpaneele in allen Farben stehen zur Verfügung. Kunststoff ist witterungs- und UV-beständig. Die Anbringung erfolgt einfach über Nut- und Federsysteme. Kunststoffverkleidungen sind preisgünstig und haben den Vorteil, dass sie nie mehr gestrichen werden müssen.

Klinkerfassade zum Verkleiden des Hauses

Gerade alte Häuser verfügen über keinen oder einen zu geringen Wärmeschutz. Die Lebensqualität leidet, weil Lärm und Nässe in die Wohnung dringen. Hier schafft eine Klinkerfassade mit modernen Isolierklinkersystemen schnell Abhilfe. Ohne teure, umständliche Renovierungsarbeiten werden diese Elemente angebracht. Klinker mit unregelmäßiger Patina wirkt lebhaft und rustikal. Ein Haus mit einer Klinkerfassade hat immer ein angenehmes Raumklima und ist schallisolierend. Auch wenn eine Klinkerfassade etwas teurer ist, spart das über die Jahre an Energie wieder ein.

Holzfassaden - sehr beliebt und traditionell

Spezielle Hölzer, wie Zeder oder Douglasie, bieten dem Haus eine witterungsbeständige Fassade. Ob in Natur oder Weiß, Holzfassaden heben sich durch die wunderbare Optik ab. Holz eignet sich auch hervorragend zur Wärmedämmung, speziell bei der Sanierung von älteren Häusern. Ein Haus mit Holz zu verkleiden, ist nicht ganz günstig, dafür hat man aber einen atmungsaktiven, natürlichen Baustoff, der die Feuchtigkeit abhält.

Tags: WärmedämmungFassade
Gewerke:GlaserWärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok