Kleine Löcher im Holz weisen auf einen Holzwurmbefall hin
Bestenliste

Holzwurmschutz - diese Möglichkeiten haben Sie

Autor:
Redaktion

In antiken Möbeln oder Dachbalken nistet sich der Holzwurm gerne ein. Er sollte möglichst schnell mit einem Holzwurmschutzmittel bekämpft werden.

Sofortmaßnahme im Dachstuhl

Der Holzwurm fühlt sich in jeder Holzart wohl und nistet sich gerne im Dachstuhl ein. Hier muss ein Schädlingsbekämpfer vor Ort zu Sofortmaßnahmen greifen. Bei verbautem Holz werden Wirkstoffdepots mit Bioziden in Bohrlöcher gepresst und verschlossen. Dies ist eine wirksame Methode, um den Holzwurm und die Larven unschädlich zu machen.

Holzwurmschutz für den Außenbereich

Super Nova Ex ist eine transparente Kunststoffdispersion zum Anstreichen gegen den Befall von Holzwürmern. Den Untergrund am besten vor dem Bearbeiten mit einer Drahtbürste säubern. Danach kann das Mittel mit einem weichen Pinsel aufgetragen werden. Diese Arbeit lohnt sich, da auch gleichzeitig ein Holzwurmschutz gegen Neubefall gewährleistet wird.

Borax für den akuten Befall und zum Vorbeugen

Der Holzwurm nagt gerne an einer Treppe aus Holz oder in Dielen, vor allem wenn oft feucht gewischt wird. Gut bewährt hat sich das Holzschutzmittel Borax. Borax ist das Natriumsalz der Borsäure und wird einfach auf das Holz aufgetragen. Es wirkt bei Akutbefall und vorbeugend.

Spray auf Wasserbasis verschafft schnelle Hilfe

Auf dem Markt werden diverse Sprays gegen den Befall von Holzwürmern angeboten. Pumpsprays auf Wasserbasis sind geruchsneutral, nicht ätzend und verschaffen sofortige und lang anhaltende Hilfe. Diese Sprays eignen sich gut für den Innenbereich. Sie sind kostengünstig und einfach in der Anwendung.

Holzwurmbefall bei kostbaren Antiquitäten

Sind ein Klavier oder wertvolle Möbel vom Holzwurm befallen, sollte man nicht gleich zur chemischen Keule greifen. In Klimakammern bei 55 Grad Celsius wird der Holzwurm vernichtet. Diese Sofortmaßnahme kann in einer mobilen Klimakammer vor Ort erfolgen; alternativ wird das Möbelstück kurzzeitig mitgenommen und im Fachbetrieb behandelt.

Wärme und Kälte gegen den Holzwurm

Der Holzwurm liebt feuchtes Holz. Mit einem Föhn kann der Holzwurm aus kleinen Möbelstücken vertrieben werden. Ein Möbelstück eine Nacht in ein Kühlhaus zu stellen (vielleicht beim Metzger vor Ort), vernichtet den Holzwurm ebenfalls. Aus hygienischen Gründen sollte man das Möbelstück jedoch in Plastikfolie einpacken.

Biologische Mittel zum Vorbeugen

Mit einfachen Hausmitteln ist der Holzwurm zu bekämpfen. Essigessenz ins Holz zu spritzen, hilft sofort erfolgreich und ist auf Dauer ein guter Holzwurmschutz. Diese etwas zeitaufwendige Methode ist sehr effektiv und kostengünstig. Eine gute Wirkung wird auch durch die Behandlung des Holzes mit Zedernöl erzielt.

Tags: Schädlingsbekämpfung
Gewerke:Tischler

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok