Wohnzimmer im Garten
Ratgeber

Integrierter Wintergarten oder doch ein Neubau?

Autor:
Redaktion

Viele Hausbesitzer möchten sich den Traum von einem Wintergarten erfüllen und stehen dann häufig vor der Frage, an welcher Seite des Hauses er wie und in welcher Form am geeignetsten ist.

Wann ist welche Alternative sinnvoll?

Es können sowohl Erkerzimmer als auch Balkone gut mit einbezogen werden, oder eine vorhandene Terrasse als Standort ausgewählt werden. Ein frostsicheres Streifenfundament ist jedoch immer Grundlage für einen Wintergarten aus Glas. Beim Neubau eines Hauses kann er natürlich auch als eigener Raum im Haus integriert und direkt mit in die Planung einbezogen werden.

Für welche Erweiterung man sich auch entscheidet, ratsam ist auf jeden Fall, sich von einem Fachmann genauestens beraten zu lassen! Dieser kann nicht nur eine genaue Preiskalkulation durchführen, sondern kennt sich auch gut mit den Bauvorschriften aus. Der Schuss kann nämlich ganz schnell nach hinten losgehen, wenn Bauherren in Eigenregie drauf los bauen. In den meisten Fällen benötigt man eine Baugenehmigung. Wer diese umgeht, kann mit hohen Strafen und sogar einem Rückbau rechnen.

Integrierter Wintergarten: Ein integrierter Wintergarten hat den Vorteil, dass er als zusätzlicher Wohnraum genutzt werden kann. Durch die entsprechende Bepflanzung verbessern Sie die Luftfeuchtigkeit im ganzen Haus vor allem im Winter. Bei der Auswahl der Materialien und während des Baus sollte zwingend auf Qualität und Sorgfalt geachtet werden. Eine gute Isolierung und ausreichende Belüftung sind dabei wichtig um ein angenehmes Wohnklima zu erzielen.

Anbau: Ein neuer Anbau hingegen stellt oft eine größere Baumaßnahme dar, die unter anderem von einem Architekten hinsichtlich Statik und Vorgaben geprüft werden muss. Als Anbau kann der Wintergarten sowohl vom Haus abgetrennt aber auch mit ständigem Zugang zum Haus realisiert werden. Je nach dem persönlichen finanziellen Spielraum gibt es die verschiedensten Möglichkeiten, über die man sich bei einem Fachbetrieb informieren kann. Hier bekommt man ebenfalls kompetente Beratung darüber, ob ein Wintergartenanbau, Erkerausbau oder auch nur eine Balkonerweiterung machbar und finanzierbar sind.

Der Ratgeber „Integrierter Wintergarten oder doch ein Neuanbau?“ entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit dem „Wintergarten Fachverband e.V.“.

Preisradar Logo

Wintergraten bauen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem Preisradar rund um das Thema Wintergarten.

Tags: Wintergarten
Gewerke:

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok