Unterhaltung

Jonglieren mit Kettensägen

Autor:
Redaktion

Wir haben für Euch ein paar unfassbare Rekorde rund um das Jonglieren mit einer Kettensäge zusammengetragen, mit der dringenden Bitte: DO NOT TRY THIS AT HOME!

Aber seht selbst!

Todesmutig oder spaktakulär?

Schon 2009 stellte der Kanadier Aaron Gregg einen lebensgefährlichen Kettensägen-Jonglier-Rekord auf. Todesmutig fing er ganze 86-Mal die Kettensäge, die unter Fachleuten auch gerne Fichtenmoped genannt wird.

Cowboys und Kettensägen

Als wäre bloßes Jonglieren mit mordsgefährlichen Gegenständen nicht genug, setzte sich im Jahr 2015 ein unter dem Namen „The Space Cowboy“ bekannter Australier auf ein Einrad und wirbelte wild die Sägen in die Luft. Trieb die halsbrecherische Aktion zwar den Puls eines jeden Zuschauers unweigerlich auf hundertachtzig, brachte es Chayne Hultgren jedoch nur auf zehn gefangene Kettensägen.

Kettensägen-Jonglage im deutschen Fernsehen

Und wer glaubt, damit schon alles gesehen zu haben, irrt. 2017 kommt der gefährliche Trend auch in Deutschland an und begeistert die Zuschauer von „Das Supertalent 2017“. Ian Stewart versetzt die berühmte Jury um Dieter Bohlen mit seinem Jonglier-Act in Angst und Schrecken. Mit schmerzverzehrten Gesichtern lassen sie das Spektakel über sich ergehen.

Rekordhalter kommt aus Finnland

Auch im Jahr 2018 ist noch lange nicht Schluss mit der Jongliererei. Es betritt ein Mann die Bühne. Er ist professioneller Magier und seit 2018 Rekordhalter im Kettensägen-Jonglieren. Ganze 98-Mal fängt das aus Finnland stammende Jonglier-Talent Janne Mustonen die kreisenden Sägen.

Tags:
Gewerke:
Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok