Koriander kann man aus den Samen mühelos selber ziehen
Checkliste

Koriander im Haus ziehen - Checkliste

Autor:
Redaktion

Koriander kann man problemlos ab März im Haus vorziehen, um frühzeitig die schmackhaften Blätter und Samen ernten zu können.

Koriandersamen im Haus ziehen

Koriander ist eine beliebte Kräuter- und Gewürzpflanze, von der sowohl die Blätter als auch die Samen verwendet werden können. Die Blätter erntet man am besten von Juni bis August, die Samen Ende August bis Anfang September. Die Blätter besitzen ein zitrusartiges Aroma, die Samen schmecken süß-würzig-pikant. Das Gewürz kann man problemlos im Haus ziehen und im heimischen Garten anbauen. Es wird ganz einfach aus den bräunlichen, kugelförmigen Samenfrüchten gezogen.

  • Das Saatgut ist ganzjährig im Handel erhältlich.
  • Aussaat erfolgt ab März im Topf auf der Fensterbank.
  • Vollsonniger Standort sorgt für beste Samenernte.
  • Halbschatten bringt die besten Blätter hervor.
  • Koriander gedeiht auf sandigem, aber auch auf lehmigem Boden.

Die Anzucht der Gewürzpflanze im Detail

  • Handelsübliche Anzuchterde für die Anzucht der Koriandersamen verwenden.
  • Erde in Pflanztöpfe oder ein Zimmergewächshaus füllen.
  • Samen circa einen Zentimeter tief in den Boden setzen und mit Erde bedecken.
  • Das Pflanzsubstrat gleichmäßig feucht halten.
  • Plastikhauben zum Abdecken der Töpfe sorgen für einen Treibhauseffekt, der das Auskeimen beschleunigt.
  • Bei Raumtemperaturen um die 20 Grad keimt die Saat bereits nach einer Woche.
  • Darauf achten, dass es nicht wärmer ist, anderenfalls können die Sämlinge in die Höhe schießen.
  • Die Jungpflanzen werden auf einen Abstand von circa fünf Zentimetern vereinzelt.
  • Nach dem Anziehen im Haus Pflanzen bald ins Freiland setzen.
  • Achtung: Zu große Pflanzen reagieren empfindlich auf das Umsetzen.
  • Die Düngung von Koriander beschränkt sich auf das Einbringen von Gartenkompost.

Stimmt der Standort, gedeiht der Koriander prächtig. Auch sollte er regelmäßig gegossen werden. Staunässe ist jedoch zu vermeiden. Daher empfiehlt sich bei der Topfkultur eine Drainageschicht, durch die das Gießwasser gut abfließen kann. Werden Korianderpflanzen im Zimmergewächshaus gezogen, sollte man das Dach am Nachmittag beschatten. Wenn die Pflanzen größer sind, kann man sie langsam an die Sonne gewöhnen.

Tags: Gewächshaus
Gewerke:

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok