So schön kann ein gepflegter Rasen sein
Ratgeber

Lieber Rasenteppich als Moosgarten

Autor:
MyHammer Redaktion

Sobald sich im Frühjahr der Schnee verzieht und das Gras frisch zu wachsen beginnt, zeigt sich manchmal, dass sich ein Moosgarten im grünen Rasenteppich ausbreitet, obwohl der Rasen gut gepflegt wurde. Feuchtigkeit, Schatten, Nährstoffmangel, Rasenfilz und saurer Boden sind fünf Gründe, warum sich das Moos gegenüber dem Gras auf dem Rasen gut durchsetzen kann.

Messer gegen Rasenfilz

Mit der Zeit bilden die Graswurzeln gemeinsam mit Unkraut und Moos einen dichten, verfilzten Teppich, durch den sich frische Grashalme nur schwierig schieben können. Dann ist Vertikutieren angesagt: Bei dieser Tätigkeit wird der Rasenfilz zerschnitten und wieder durchlässiger. Außerdem entfernt der Vertikutierer das Moos.

Frische Nahrung braucht der Rasen

Ohne Nährstoffe kann selbst genügsamer Rasen nicht gut wachsen. Wer nach dem Rasenmähen den Rasenschnitt zum Kompost gibt, entzieht der Fläche auf Dauer die Nährstoffe und muss regelmäßig düngen. Dabei sind organische Dünger besser als mineralische, da sie das Bodenleben fördern und weniger mit Schwermetallen belastet sind.

Lichte Schattenspiele für guten Rasen

Während Moos im Schatten wächst, möchte Gras auch Sonne haben. Liegt der Rasen im Halbschatten, sollte ein spezieller Rasen gewählt werden. Fällt wirklich nur selten Sonne auf einen Bereich, ist ein Rasen hierfür vielleicht nicht die beste Wahl.

Die richtige Balance zwischen trocken und feucht

Gras benötigt im Wechsel viel Feuchtigkeit und anschließendeTrockenheit, wenn es grün und saftig wachsen soll. Trocknet Feuchtigkeit nicht ab, weil beispielsweise der Grundwasserspiegel zu hoch oder der Boden zu dicht ist, hilft es, vor dem Auslegen des Rollrasens Bausand unter die Erde zu mischen. Sonst fangen die Graswurzeln an zu faulen. Das Moos dagegen liebt es feucht.

Ist der Boden zu sauer?

Sobald der Boden sauer ist, kann das Gras nicht mehr gut wachsen. Ein Schnelltest zeigt, ob der Boden neutral (pH-Wert 7) oder zu sauer für Gras (pH-Wert weniger als 6) ist. Dann hilft es, wenn der Rasen mit Rasenkalk behandelt und die Säure damit neutralisiert wird. Der viel empfohlene Eisendünger sorgt leider dafür, dass der Boden noch mehr versäuert - und damit das Mooswachstum gefördert wird.

Preisradar Logo

Rasenmähen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem Preisradar rund um das Thema Rasenmähen.

Preisradar Logo

Rasen erneuern: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Rasen erneuern.

Tags: Rasen
Gewerke:Garten- und Landschaftsbauer

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok