Fassadenverkleidungen sind zweckmäßig und ein wesentliches gestalterisches Element
Bestenliste

Moderne Fassadenverkleidung - von effizient bis modern

Autor:
Redaktion

Bei Maßnahmen zur Wärmedämmung spielen moderne Fassadenverkleidungen eine große Rolle. Diese schützen vor Nässe und werten ein Haus optisch auf.

Klassische Verkleidungen für Fassaden

Seit Jahrzehnten sind hinterlüftetete Verkleidungen aus Holz, Schiefer oder Faserzement beliebt. Gegenüber einem Anstrich haben Fassadenverkleidungen große Vorteile. Sie schützen das Mauerwerk vor Nässe und beschädigte Teile lassen sich ersetzen. Durch den Abstand zum Mauerwerk haben diese Verkleidungen auch eine wärmedämmende Wirkung, die aber heute zu vernachlässigen ist. Ohne zusätzliche Dämmschichten nutzen Verkleidungen im Hinblick auf die Wärmdämmung nichts. Die althergebrachten Verkleidungen sind schwer zu montieren und recht empfindlich.

Fassadenverkleidung aus Kunststoff mit Stein- oder Klinkerverblendung

Die Fassadengestaltung mit modernen Kunststoffpaneelen ist einfacher. Auch diese Elemente der Fassadenverkleidung werden auf einer Lattung angebracht, damit Feuchtigkeit aus dem Mauerwerk entweichen kann. Die Verkleidungen bestehen aus Kunststoffen und sind mit Edelputz, echten Steinen oder dünnen Klinkerriemchen beschichtet. Sie unterscheiden sich optisch kaum von Putz oder Mauerwerk, die dekorativen Schichten sind ähnlich empfindlich, wie herkömmliche Fassaden. Diese Systeme werden gewählt, weil die Elemente leicht zu montieren sind. Fertige Lösungen für Ecken und Laibung sind ein weiterer Vorteil.

Moderne Fassaden in Stein- und Holzoptik

Stabile Elemente aus Kunststoff setzen sich bei der modernen Fassadengestaltung immer mehr durch. Egal ob natürlich wirkendes Bruchsteinmauerwerk, Klinker oder Schiefer. Die hinterlüfteten Fassadensysteme unterscheiden sich weder in der Optik noch in der Haptik (Berührungswahrnehmung) vom Original. Sie sind aber meist deutlich stabiler und kratzfester. Diese Verkleidungen sind langlebig und schön. Gute Kunststoffe verspröden nicht, auch die Farben sind UV-stabil. Auch diese Verkleidungen sind leicht anzubringen und werden durch Elemente für Ecken und Laibungen ergänzt.

Die besondere Verkleidung aus Metall

Fassadenverkleidungen aus Metall sind in der modernen Architektur besonders beliebt. Bei diesen Systemen sollte besonders auf die Garantieleistungen geachtet werden, manche preiswerten Systeme rosten nach wenigen Jahren. Auch ist die Montage nicht ganz einfach, denn Metalle verändern sich bei Wärme und Kälte. Bei unsachgemäßer Montage entstehen Knallgeräusche, wenn die Sonne eine Wand erwärmt. Hochwertige Materialien, die gut montiert wurden, sind nahezu unverwüstlich. Mit diesen Fassaden können besondere Akzente gesetzt werden.

Tonfassaden - der unverwüstliche Klassiker

Gebrannter Ton hat sich seit Jahrhunderten auf Dächern bewährt. Moderne Fassadenverkleidungen aus Ton sind gestalterisch so interessant wie Metall, haben aber einige Vorteile. Die Verkleidungen sind formstabil und wirken schalldämmend. Selbst ein Ball, der an die Verkleidung prallt, verursacht keine dröhnenden Geräusche. Damit ist Ton auch den Kunststoffen überlegen. Das Material nimmt Wasser auf und setzt es nach und nach durch Verdunstung frei. Auch Schlagregen kann nicht durchdringen, obwohl der Ton porös ist.

Tags: FassadeWärmedämmung
Gewerke:Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok