Die Abstände zwischen den Terrassendielen sind genau einzuhalten
Ratgeber

Montage von Terrassendielen im Überblick

Autor:
Redaktion

Die Verbindung der Terrassendielen mit dem Unterbau ist auf zwei verschiedene Arten möglich. Die Montage ist mit Clips oder Schrauben möglich.

Mögliche Montage der Dielen - Verschrauben

Eine Holzterrasse besteht grundsätzlich aus einem Unterbau aus Holzbohlen, die auf Stein- oder Betonplatten aufliegen. Die Platten verhindern, dass das Holz im Wasser liegt, sie sorgen für Abstand zwischen Boden und Bohlen. Das Holz kann nach einem Regen trocknen. Der Boden besteht aus Terrassendielen, die mit dem Unterbau fest verbunden sind.

Verschrauben ist nur bei massiven Dielen möglich, nicht bei Hohlprofilen. Generell sind Schrauben problematisch, da die Montage die Dielenoberfläche beschädigt. Hier dringt früher oder später Wasser ein. Wer barfuß auf der Terrasse läuft, muss mit Holzsplittern im Bereich der Schraubköpfe rechnen. Generell besteht Gefahr, sich an den Schraubköpfen zu verletzen.

Zum Verschrauben eignen sich übrigens nur spezielle Terrassenschrauben aus Edelstahl. Diese rosten und verfärben die Bodendielen nicht. Außerdem verhindern sie ein Verschieben der Dielen und behindern das Holz nicht, wenn es arbeitet.

Montieren mit Clips oder Klammern

Clips oder Klammern müssen sowohl zum Unterbau als auch zu den Dielen passen. Es gibt verschiedene Ausführungen. Bei manchen Elementen ist eine Montage mit einem Schnellnagler möglich. Die Terrassendielen werden in die Halter gedrückt und rasten darin ein. Die Oberfläche bleibt unbeschädigt. Die Verlegung mit Clips ist aus diesem Grund dem Verschrauben vorzuziehen. 

Was beim Verlegen von Terrassendielen wichtig ist

Der Unterbau muss stabil sein und darf sich nicht verschieben. Er benötigt ein Gefälle von einem bis zwei Prozent, durch welches das Wasser vom Gebäude weg fließt. Beim Bau dieser Konstruktion ist ein Fachmann gefragt.

Das Material der Dielen muss sich bei Nässe ähnlich verhalten wie das Holz der Unterkonstruktion, damit keinen Spannungen auftreten. Zwischen Terrassendielen und zur Hauswand sind Mindestabstände erforderlich, die je nach Material unterschiedlich sind. Ohne diese Spalten kann unter den Dielen keine Luft zirkulieren, was zu Schimmel und Fäulnis führt. Der Abstand zum Gebäude dient außerdem als Dehnfuge, da das Holz sich bei Nässe ausdehnt.

Heimwerker machen häufig den Fehler, die Löcher für die Schrauben nicht vorzubohren. Das Bohren ist wichtig, damit die Schrauben nicht zu stramm im Holz sitzen. Wer ohne Bohren montiert, riskiert, dass die Bretter reißen. 

Dielenmontage für Heimwerker geeignet

Insgesamt ist die Montage der Dielen einfach und eine Arbeit, die für Heimwerker geeignet ist. Allerdings sollten diese sich von einem Fachmann hinsichtlich der Materialwahl beraten lassen. Außerdem ist eine gewisse Fertigkeit im Umgang mit der Stichsäge wünschenswert, da die Dielen im Türenbereich passgenau zugeschnitten werden müssen.

Preisradar Logo

Holzterrasse anlegen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem Preisradar rund um das Thema Holzterassen.

Preisradar Logo

Möbelmontage: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Möbelmontage.

Tags: Terrasse
Gewerke:Bodenleger

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok