Bad mit Mosaikfliesen

Mosaikfliesen: Kleine Steinchen mit Pfiff

Mosaikfliesen liegen im Trend. Sie sind nicht nur im Badezimmer zu finden, sondern auch in der Küche, auf Ablageflächen und auf Möbeln. Die Fliesenquadrate sind klein, gerade mal ein bis drei Zentimeter groß. Einzeln wirken sie recht unscheinbar - doch in der Gruppe entfalten sie ihre ganze Strahlkraft. Mosaikfliesen gibt es unifarben und als Muster und sie sind in beispielsweise Keramik oder Glas gefertigt. Die kleinen Steinchen gibt es in allen Farben, in metallischen Tönen bringen sie ganz besonderen Glanz in den Wohnraum.

Oft sieht man Mosaikfliesen in intensiv leuchtenden Farben und insbesondere dann blitzen Lichtreflexe besonders auffällig und betonen die Flächen und Kanten.
Sie eignen sich perfekt, um mit ihnen sämtliche Räume der Wohnung individuell zu gestaltenDurch ihre geringe Größe passen sich die Mosaikfliesen an jede Oberfläche an, machen jede Rundung und Wölbung mit. Leicht changierende Oberflächen lassen Wände lebendig wirken und lockern funktionale Räume spielerisch auf.

Intensiv leuchtende Farben machen Mosaikfliesen zum Blickfang


Mosaikfliesenmodernisierung: Neuer Glanz auf allen Flächen

Steht eine Modernisierung in Bad oder Küche an, sind Mosaikfliesen mehr als nur eine Option. Mit Mosaikfliesen lässt sich ein Raumkonzept inszenieren, das so vielfältig in seinen Farben, Oberflächen und Formen ist wie die große Auswahl an Mosaikfliesen.

Die Mini-Formate schmiegen sich in jede Form, betonen Wölbungen und setzen Akzente. Sie machen sowohl allein eine gute Figur, lassen sich aber auch mit Fliesen in anderen Formaten wunderbar kombinieren. Für den Einsatz im Nassbereich sind spezielle Mosaikfliesen, die besonders rutschsicher geprägt sind, von großem Vorteil. Optisch lassen sich diese Fliesen von glatten Flächen kaum unterscheiden.

Mosaikfliesen Reparatur

Mosaikfliesenreparatur: Für alle Fälle genügend Mosaikfliesen aufbewahren

Auch Mosaikfliesen können splittern, wenn ein harter Gegenstand auf sie fällt. Dann ist es gut, wenn beim Verlegen ein paar Mosaikfliesen beiseite gelegt wurden. Soll die beschädigte Fliese durch eine neue ersetzt werden, wird als erstes die Mörtelfuge um diese aufgetrennt bevor die Fliese sorgfältig entfernt wird. Ist die Reparaturstelle nahezu staubfrei, kann mit einem Zahnspachtel der passende Fliesenkleber aufgetragen werden. Ein fertig gemischter Dispersionskleber ist sofort gebrauchsfertig. In diesen wird die Ersatzfliese eingelassen und in die Lücke eingepasst. Quillt Fliesenkleber heraus, muss dieser gleich wieder entfernt werden. Nach dem Trocknen wird mit Fugenmörtel auch die Fuge verschlossen und die Mosaikfliesen sehen alle wieder aus, als wäre nie etwas gewesen.

Mosaikfliesenrestaurierung: Neue Mosaikfliesen ersetzen die alten Fliesen

Selbst wenn die Mosaikfliesen etwas beschädigt und im Lauf der Jahre ein wenig blasser geworden sind, lässt sich ein Mosaikboden in den meisten Fällen sehr gut restaurieren. Sind die Mosaikfliesen tatsächlich beschädigt, müssen neue Fliesen eingesetzt werden. Zwar sind echte alte Mosaikfliesen kaum im Handel erhältlich, doch es gibt einige Anbieter von Mosaikfliesen, die alte Fliesen täuschend echt neu fertigen können. Sind innerhalb des Mosaiks einige Stellen kaputt, sollten dort neue Fliesen eingesetzt werden, die dem Stil der übrigen Fliesen entsprechen.

Was kostet Fliesenlegen?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir auf unserer Themenseite rund um die Arbeit mit Fliesen!

Mosaikfliesensanierung: Hier zählt Genauigkeit

Wer sein Bad saniert, steht vor der Qual der Wahl: Mosaikfliesen gibt es in so vielen unterschiedlichen Farben und Mustern, dass das Angebot einfach riesig ist. Mosaikfliesen verzaubern jeden Raum in ein Lichtspiel bunter Farben und verwandeln selbst kleine Flächen in einen attraktiven Blickfang.

Da Mosaikfliesen für die komplette Raumwirkung eine wesentliche Rolle spielen können, kann eine Simulation des fertigen Bades hilfreich bei der Auswahl sein. Mosaikfliesen können mit dem entsprechenden handwerklichen Geschick selbst verlegt werden, erfordern allerdings besondere Genauigkeit: Hier zählt jeder Millimeter.

Mosaikfliesenverlegung: Weißer Kleber lässt transparente Fliesen leuchten

Wer Mosaikfliesen verlegen will, braucht ein ganz besonderes Händchen und viel Geduld. Dabei ist es wichtig, bereits vor der Verlegung der Mosaikfliesen genau zu planen, wo und in welchem Muster die Fliesen verlegt werden sollen. Sollen unterschiedliche Mosaikfliesen miteinander kombiniert werden, sollten alle Fliesen die gleiche Dicke aufweisen, da die Oberfläche sonst nur sehr schwer eben wird. Auch wenn ein Muster oder ein Bild entstehen soll, sollte der Verlegeplan der Mosaikfliesen am besten direkt auf den Untergrund aufgezeichnet werden. Damit sich der Fliesenkleber nicht durch die kleinen Fliesen drückt, die auf der Matte aufgebracht sind, darf nur ein kleiner Zahnspachtel verwendet werden. Wird weißer Kleber verwendet, leuchten die transparenten Fliesen aufgrund des hellen Utnergrunds auch nach dem Verlegen.

Betonwerksteine

Mosaikfliesen Inspiration: Kleine Fliesen – große Wirkung

Je nachdem wie gut die eigenen handwerklichen und künstlerischen Begabungen sind, bieten vor allem Mosaikfliesen unbegrenzte Möglichkeiten einer kreativen Wohnraumgestaltung. Die Mosaikfliesen lassen sich entweder ganz einfach oder in vielen geometrischen Figuren verlegen, wie beispielsweise Schachbrettmustern, Fischgrätmustern, als farbige Fliesenbänder, –mäander und Bordüren, gegeneinander versetzt oder diagonal verlegt. Dabei machen die kleinen Fliesen, aus denen die Mosaikfliesen zusammengesetzt sind, nicht nur an den Wänden und auf dem Boden eine gute Figur. Sie schmücken Arbeitsplatten, Tische oder geben einem Spiegel einen zauberhaften Rahmen. Es gibt inzwischen sogar Stühle oder Paravents mit einem Gewand aus Mosaik.