Moos auf der Wiese beeinträchtigt das Graswachstum. Eine Harke prüft den Moosbefall
Schritt für Schritt

Nach Regen vertikutieren? - Richtig vorgehen Schritt für Schritt

Autor:
Redaktion

Gute Gartenbesitzer vertikutieren den Rasen regelmäßig. Das Gras wird so beim Wachsen mit mehr Sauerstoff versorgt. Aber geht das auch nach Regen?

1. Die Notwendigkeit überprüfen

​Vor allem in schattigen Ecken und auf lehmigen Böden oder in Bereichen von Staunässe haben Unkraut und Moos guten Stand. Der Wuchs beeinträchtigt das Wachstum des Rasens, da die Sauerstoffzufuhr der Grasnarbe so Einschränkungen erfährt.

Um zu prüfen, ob Vertikutieren notwendig ist, mit einer Harke durch die Grasnarbe fahren. Sobald Grasreste, Moosstücke oder Unkraut daran hängen bleiben, sollte der Gartenbesitzer das Vertikutieren andenken,

​2. Der richtigen Zeitpunkt liegt nie nach Regen

Der richtige Vertikutierzeitpunkt liegt nahe des Frühlingsbeginns. Der Rasen wächst dann am stärksten und benötigt daher am meisten Sauerstoff. Grundsätzlich ist der Zeitraum von April bis September geeignet. Auch weil der Rasen im Sommer aber stärker genutzt wird, bietet sich das Frühjahr am ehesten an.

Nach dem Vertikutiergang muss sich der Rasen erholen können und sollte einigen Wochen keiner starken Beanspruchung ausgesetzt sein. Vorsicht: Nach Regen sind Bereiche mit Staunässe besser erkennbar. So lässt sich ausmachen, wo dringend eine Auslichtung stattfinden muss.

Den eigentlichen Vertikutiervorgang aber niemals nach Regen erledigen, sondern nur auf vollständig trockenen Flächen vertikutieren. Die Wiese wird sonst zu einem Meer aus Morast. 

3. Geeigneter Vertikutierer zur Gartengestaltung

Für trockene Böden ist ein Benzin-Vertikutierer die bessere Wahl als die elektrische Variante. Das liegt an dem Mehr an Gewicht, das Benzin-Maschinen bieten. Um tief genug in die Grasnarbe trockener Böden vorzudringen, ist dieses höhere Gewicht erforderlich.

Für leichtere Böden und kleinere Flächen reicht ein elektrisches Gerät in der Regel aus. Hierbei aber Vorsicht in Hinblick auf das Stromkabel. Wenn es unter die Messer kommt, können schwere Stromschläge die Folge sein. Äußerst beschränkte Einzelbereiche lassen sich übrigens auch per Vertikutierharke bearbeiten. 

4. Rasen mit Dünger und Rasenmäher vorbereiten

Der Gartenbesitzer sorgt für die Vorbereitung des Rasens. Dazu gehört Rasenpflege. Zu Beginn der Gartensaison daher den Rasen düngen und gut bewässern. Ist er gewachsen, wird er mit dem Rasenmäher auf zwei Zentimeter herunter gemäht. Das entspricht an Standardmähern der niedrigsten Einstellung.

5. Rasenschonendes Vertikutieren 

Ein achtsamer Vertikutiergang beginnt mit der Einstellung der Messer. Sie sollten die Grasnarbe nicht tiefer einritzen als drei Zentimeter. Der Gartenbesitzer zieht das Gerät zum Vertikutieren zügig über den Rasen. Keine langen Pausen machen, weil das die Grasnarbe an der entsprechenden Stelle schädigt.

Zuerst zieht der Hobby-Gärtner das Gerät in Längsbahnen über den Rasen. Anschließend führt er es in Querbahnen über die Fläche. Beim Richtungswechsel dreht er die Messer nach oben, um den Rasen zu schonen.

6. Nachbehandlung der beanspruchten Rasenfläche

Die Rasenfläche ist während des Vertikutiergangs hoher Beanspruchung ausgesetzt. Deshalb benötigt sie im Anschluss daran gewissenhafte Pflege. Herausgelöstes Unkraut und Moos zunächst vorsichtig abharken. Danach auf ausgelichteten Stellen neuen Grassamen ausstreuen und die gesamte Rasenfläche mit Bausand bedecken.

Dieser letzte Schritt hilft bei der Verbesserung des Rasenlufthaushalts. Die Grünfläche wird die Rasenpflege in einigen Wochen danken, indem sie dicht und satt zu wachsen beginnt. 

Preisradar Logo

Rasenmähen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem Preisradar rund um das Thema Rasen.

Tags: Rasenpflege
Gewerke:Garten- und Landschaftsbauer

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok