Massivholzparkett kann man immer wieder schleifen und neu versiegeln
Checkliste

Parkett aufbereiten - Checkliste

Autor:
Redaktion

Echtes Parkett hat gegenüber anderen Bodenbelägen einen großen Vorteil: Man kann es immer wieder aufbereiten, damit es auch nach Jahren wie neu wirkt.

Prüfen, ob eine Aufbereitung des Parketts möglich ist

Parkett ist immer Massivholz, aber auch bei Parkett gibt es eine dekorative Nutzschicht. Bei jeder Aufbereitung wird etwa 0,5 Millimeter Material abgetragen. Mehrschichtparkett hat eine Schichtdicke von 2,5 bis 6 Millimetern, Massivholzparkett kann bis zu 22 Millimeter dick sein. Da eine Laufschicht von zirka zwei Millimetern verbleiben soll, kann man ein dünnes Mehrschichtparkett höchstens einmal aufbereiten. Daher muss Folgendes geklärt werden.

  • Welches Parkett wurde verlegt?
  • Wie oft wurde es schon abgeschliffen?
  • Ist es möglich, ein Brett zu entnehmen, um den Aufbau zu prüfen?
  • Kann an einer unauffälligen Stelle eine Schicht von einem halben Millimeter abgetragen werden?

Organisation des Aufbereitens

Sobald feststeht, dass der Boden abgeschliffen werden kann, sollte man sich mit System an die Arbeit machen. Die für das Schleifen erforderlichen Maschinen können geliehen werden. Um Gebühren zu sparen, sollte ein Termin für das Ausleihen vereinbart werden und der Boden fristgerecht für das Aufbereiten präpariert werden.

  • Termin zum Leihen der Parkettschleifmaschine festlegen.
  • Deltaschleifer für Ecken und Kanten zu diesem Termin besorgen.
  • Atemschutzmaske der Filterklasse P3 und Schutzbrille kaufen.
  • Schleifpapiervorrat für beide Geräte mit den Körnungen 24, 36, 60 und 100 anlegen.
  • Ein Brett, um die Maschine abzustellen, bereitlegen.
  • Weißleim, Öl oder Lack besorgen.
  • Am Tag vor dem Termin alle Möbel aus dem Raum räumen.
  • Sockelleisten entfernen.
  • Prüfen ob aus dem Boden Nägel oder Schrauben herausstehen.
  • Gegebenenfalls die Metallteile entfernen, um die Maschinen vor Schäden zu bewahren.

Parkettaufbereitung Schritt für Schritt

Nun kann das Aufbereiten beginnen. Da trotz Absaugung einiges an Staub entsteht, sollten Haustiere und unbeteiligte Personen sich nicht in dem Raum aufhalten. Der aufgefangene Staub wird unter Umständen benötigt, um Löcher oder Risse im Parkett zu verfüllen. Er darf also nicht sofort entsorgt werden. Wichtig: Das Gerät darf nur wenn die Walzen mit voller Geschwindigkeit rotieren, aufgesetzt werden. Es muss für Arbeitspausen mit angehobenen Walzen zum Brett gefahren werden.

  • Boden abfegen.
  • Mit grobem Schleifpapier den Boden abschleifen.
  • Zwischenschliff mit 36er und 60er Körnung durchführen.
  • Randbereiche mit Deltaschleifer in dieser Körnung bearbeiten.
  • Boden gründlich absaugen.
  • Auf Risse untersuchen.
  • Mischung aus Leim und Schleifstaub anfertigen, um die Schadstellen zu verfüllen.
  • Nach dem Aushärten Feinschliff mit 100er Körnung durchführen.
  • Leihgerät zurückgeben.
  • Boden gründlich absaugen.
  • Mit Öl oder Acryllack versiegeln.
  • 24 Sunden trocknen lassen.
  • Stoßleisten montieren und Möbel einräumen.

Je sorgfältiger die Aufbereitung erfolgt, umso einfacher ist die spätere Pflege

Da beim Schleifen mit dem schweren Gerät leicht Riefen im Boden entstehen, sollte man diesen Arbeitsgang besser einem Fachmann überlassen.

Wie sehen Verlegung und Pflege von Holzbelägen in der Praxis aus?*

*) Beispielarbeiten von MyHammer-Handwerkern im Vorher/Nachher-Vergleich.

Preisradar Logo

Parkett abschleifen: was kostet es?

Diese und weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Parkett abschleifen.

Preisradar Logo

Parkett ölen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem Preisradar rund um das Thema Parkett ölen.

Preisradar Logo

Parkett reparieren: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem Preisradar rund um das Thema Parkett reparieren.

Preisradar Logo

Holzboden sanieren: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem Preisradar rund um das Thema Holzboden sanieren.

Preisradar Logo

Holzdielen schleifen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Holzdielen schleifen.

Tags: Parkett
Gewerke:ParkettlegerRaumausstatter

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok