Ein Pavillon ist in der Regel mit einem vieleckigen Dach ausgestattet und wird mit Bitumen gedeckt
Schritt für Schritt

Pavillon-Dach decken - Schritt für Schritt

Autor:
Redaktion

Ein Pavillon sorgt für Gemütlichkeit. Der Eigenbau kann gelingen, doch das mehreckige Dach zu decken, stellt Heimwerker vor eine Herausforderung.

1. Materialauswahl - die richtige Dachart für einen Pavillon

Bevor es ans Decken des Gartenpavillons geht, wählt der Heimwerker die richtigen Materialien aus. Das Dach eines Pavillon ist meist vieleckig und läuft in der Mitte pyramidenartig zusammen. Im Baumarkt gibt es in verschiedenen Größen PVC-Fertigdachvarianten zum Aufschrauben auf das Untergestell.

Die häufigste Dachvariante für den Eigenbau ist wegen Individualisierbarkeit und Widerstandsfähigkeit das Dach aus Bitumendachpappe. Für diese Dachart in Ziegeloptik benötigt der Heimwerker eine Vordeckplane, Bitumenschindeln, Hammer und Nägel. Ebenso wichtig sind Bohrer, Schrauben, Traufleisten und Traufstücke aus korrosionsfestem Edelstahl. Bei einem Dachgefälle ab 60 Prozent ist außerdem Bitumenkleber erforderlich. 

2. Dachflächenberechnung nach Pythagoras  

Zur Ermittlung des Materialbedarfs greift der Heimwerker zum Meterstab und misst das Dach aus. Auf diese Weise ermittelt er die Maße für Traufstücke und Traufleisten. 

Zur Gesamtflächenberechnung zieht er die Wurzel aus Dachhöhe im Quadrat plus Grundfläche im Quadrat. Vom Ergebnis dessen subtrahiert er das Quadrat aus der Grundfläche geteilt durch zwei. Wenn er daraus die Wurzel zieht, erhält er die Höhe einer einzelnen Dachseite, die er durch zwei teilt. Das Ergebnis multipliziert er mit der Grundfläche und erhält die Fläche einer einzelnen Dachseite. Für die Gesamtdachfläche multipliziert er diese Einzelseite mit der Anzahl der Pavillonecken.

3. Materialbedarfsermittlung - Überlappung bedenken

Das Ergebnis aus der Flächenberechnung entspricht der Gesamtdachfläche. Die erforderliche Vordeckplane für die geplanten Arbeiten muss ringsum etwa zehn Zentimeter größer sein, als die Gesamtdachfläche. Bitumenschindeln braucht es wiederum in der Gesamtdachfläche mal zwei, da die Dachpappe überlappend verlegt wird. Wer sich einen Überblick über den Gesamtpreis der Materialien verschaffen will, nimmt die errechneten Quadratmeter abschließend mal drei.

4. Vordeckplane und Traufteile am Dach befestigen

Der Heimwerker schraubt am unteren Rand der einzelnen Vielecksflächen je ein passendes Traufteil fest. Die isolierende Vordeckplane legt er parallel zu den Traufen über die Gesamtdachfläche aus. Er befestigt sie durch Nägel mit einer waagrechten Überlappung von zehn Zentimetern über den Traufen. Die Traufleisten werden an den Seitenrändern über der Vordeckplane festgeschraubt. Nicht an Schrauben und Nägeln sparen. Je steiler das Dach ist, desto mehr Befestigungen sind erforderlich.

5. Anfangsreihe der Bitumendachpappe vorbereiten

Nach Verlegen der Vordachplane nagelt der Heimwerker die Anfangsreihe Bitumenpappe auf das Dach des Pavillons. Er kürzt die Schindelzungen in der ersten Reihe bis zum Ende des Blatteinschnitts. Die Schindel legt er einige Millimeter über der Traufe und den Rändern aus und in der Länge kürzt er um eine halbe Zunge. Die Anfangsreihe trifft so mit der Stoßfuge nicht auf die Folgereihe.

6. Anfangsreihe mit Nägeln verlegen

Beim Montieren die Nägel je zwei Zentimeter über den Blatteinschnitten und zwei bis drei Zentimeter von allen Seiten entfernt einschlagen. Alle Nagelköpfe liegen nach geradem Einschlagen bündig. Bei steilen Dächern mehr Nägel nutzen und das Verkleben mit Bitumenkleber nicht vergessen. 

7. Folgereihen befestigen

Die Folgereihe Dachschindeln beginnt mit einer vollständigen Schindel. Der Heimwerker richtet sie bündig zur Anfangsreihe aus. Beim Vernageln achtet er auf den Anschluss an Seitenränder und Traufteile. Für die zweite Reihe entfernt er eine halbe Zunge von der Anfangsschindel. Das Verlegen der Reihe beginnt am Seitenrand, wobei die unteren Zungenenden der Reihe bündig mit den Blatteinschnittsspitzen der vorherigen Reihe liegen. Stoßfugen dürfen nicht übereinander liegen. Daher für jede weitere Reihe je eine halbe Zunge entfernen. 

8. First mit Einzelschindeln decken

Bei einem Dach mit First ist der letzte Arbeitsschritt die Firstverlegung. Einzelne Schindelstücke decken die Spitze wasserdicht ab. Das erfolgt nach Prinzip der Doppeldeckung. Die Firststücke überlappen auf allen Seiten gleichmäßig die Anschlussreihen. Am besten schneidet der Heimwerker die Dachpappe zur Firstabdeckung an den Einschnitten in einzelne Stücke.

Gartenhaus bauen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem Preisradar rund um das Thema Gartenhaus bauen.

Preisradar Logo

Flachdach abdichten: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem Preisradar rund um das Thema Flachdach.

Preisradar Logo

Dachpappe entsorgen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Dachpappe entsorgen.

Preisradar Logo

Flachdach dämmen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Flachdach dämmen.

Preisradar Logo

Fahrradunterstand bauen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Fahrradunterstand.

Preisradar Logo

Rutsche bauen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Rutsche bauen.

Preisradar Logo

Schaukel bauen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Schaukel bauen.

Preisradar Logo

Sandkastenl bauen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Sandkasten bauen.

Preisradar Logo

Trapezblech verlegen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Trapezblech verlegen.

Tags: Dach
Gewerke:Dachdecker

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen