Robuste Pflanzen machen die Gartenarbeit zum Kinderspiel
Ratgeber

Pflegeleichter Garten - welche Pflanzen passen?

Autor:
Redaktion

Ein pflegeleichter Garten kann auch ohne grünen Daumen geschaffen werden. Es gibt viele Pflanzen, die ohne großen Aufwand den Garten verschönern.

Ein pflegeleichter Garten - mit Pflanzen den Pflegeaufwand minimieren

Üppig blühende Blumenbeete, prächtige Stauden, schön anzusehende Sträucher - welcher Hobbygärtner träumt nicht vom eigenen Gartenparadies? Doch nicht jeder hat die Zeit, sich regelmäßig um seinen Garten zu kümmern. Wenn von Anfang an der Grundstein mit den richtigen Pflanzen gelegt wird, ergibt sich ein pflegeleichter Garten ganz von selbst.

Dabei gilt der Grundsatz: Weniger ist mehr. In einem Beet sollten sich die Pflanzen auf einige wenige Sorten beschränken. Vielleicht nur sechs oder sieben verschiedene robuste Arten und diese häufiger wiederholen. 

Genügsame Stauden - lang lebend und reich blühend

Stauden wie Sonnenbraut, Skabiose, Frauenmantel, nadelblättriges Mädchenauge oder gelber Sonnenhut blühen üppig und bis in den Herbst, wenn sie ein sonniges Plätzchen bekommen. Staudengewächse sind mehrjährig, und wenn sie angewachsen sind, bleibt meist nicht mehr viel zu tun. Werden sie in Gruppen gepflanzt, schaffen sie ein einheitliches Gesamtbild. 

Die Pflanzendichte darf weder zu hoch, noch zu niedrig sein. Wenn sich zu viele Stauden in einem Beet drängeln, sieht das nicht schön aus. Lücken dazwischen geben auch kein schönes Bild ab. Besser ist es, auf freien Flächen Bodendecker anzupflanzen. Einmal im Beet, breiten sich Phlox oder Storchenschnabel schnell aus, dezimieren das Unkraut und kommen jedes Jahr blühfreudiger wieder.

Gehölze und Sträucher gehören in jeden Garten

Bei der Auswahl gilt es darauf zu achten, nur kleinbleibende Bäume und Sträucher, die nicht geschnitten werden müssen, auszuwählen. Manche Sträucher möchten sogar in Ruhe gelassen werden. Dazu zählen Zaubernuss, chinesischer Blumenhartriegel, der Glockenhasel und der Schneeball. Selbst der immergrüne Rhododendron wird nur aus optischen Gründen gestutzt.

Es gibt auch Rosen, die nicht pflegeintensiv sind. Die rosafarbene Kleinstrauchrose Larissa blüht gefüllt und die Rose Enrico blüht reinweiß. Beide Sorten putzen sich selbst aus und werfen ihre Blütenstile mit den gesamten Blüten ab. Dadurch entfällt der Schnitt.

Zierbäume, die keinen Schnitt brauchen und trotzdem nicht so hoch wachsen, sind beispielsweise der Japan-Ahorn und der Fächerahorn. Sie fallen durch ihre schön gefärbten Blätter und den interessanten Wuchs auf. Aber auch Trompetenbäume, Magnolien und Zierkirsche oder die Kugelrobinie behalten auch ohne regelmäßigen Schnitt ihre runde Krone. 

Warum nicht eine Heidelandschaft im Kleinformat anlegen?

Ein geringer Pflegeaufwand, die Robustheit und die Vielfältigkeit der Pflanzen sprechen für ein Heidebeet. Unabhängig von der Farbauswahl sollte man als Erstes auf die unterschiedlichen Blütezeiten achten. Die Blüten von englischer Heide und der Schneeheide zeigen sich bereits im Januar und bleiben bis zum Frühling. Weiter bieten sich flachwachsende Sorten an, die sich polsterartig oder wie ein Teppich ausbreiten. Beispielsweise gibt es den Heidezwerg, der über den Boden kriecht oder die rubinrote Erika carnea, welche kompakte Kissen bildet. 

Selbstverständlich wachsen in einem Heidebeet nicht nur verschiedene Heidesorten. Passende Begleiter sind kleinbleibende Kiefern, Ginster, Birken, Fichten und Zwergrhododendron. Auch fruchttragende Preiselbeersträucher oder die Rebhuhnbeere machen sich hübsch zwischen Heide. Neben Blaugras oder Pfeifengras setzen Blauschwingel und Königskerzen schöne Akzente. 

Mit Frühjahrsblühern kommt Farbe ins Spiel. Geeignete Zwiebelblumen sind Wildnarzissen, Schneeglöckchen und Krokusse. Auf einjährige Blumenmischungen sollte verzichtet werden, da man diese jedes Jahr erneuern und entfernen muss. 

Ein pflegeleichter Garten muss nicht von heute auf morgen fix und fertig sein. Mit den richtigen Bäumen, Sträuchern und Stauden wächst ein Garten von ganz allein zu einer blühenden Pracht heran, die sich fast von alleine pflegt.

Preisradar Logo

Bauerngarten anlegen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem Preisradar rund um das Thema Bauerngarten.

Tags: Gartenplanung
Gewerke:Garten- und Landschaftsbauer

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok