Einen gesunden Rasen erhält man durch regelmäßiges Rasenmähen
Ratgeber

Rasenpflege im Frühjahr

Autor:
Redaktion

Nach dem kalten und nassen Winter braucht der Rasen eine intensive Pflege. Im Frühjahr ist der ideale Zeitpunkt, den Rasen zu vertikutieren.

Rasenpflege fängt mit dem Vertikutieren an

Vor dem Vertikutieren werden mit einem normalen Laubrechen Blätter und abgestorbenes Pflanzenmaterial entfernt. Danach verlangt der Boden eine Düngung mit speziellem Rasendünger. Am besten an einem Regentag, dann wird der Dünger aufgelöst und dringt zu den Wurzeln vor. Etwa zwei Wochen danach geht es mit der Rasenpflege los. Moos, Unkraut und Gartenfilz müssen entfernt werden. Was die Gartentechnik betrifft, so reicht für kleine Rasenflächen ein Handvertikutierer. Große Flächen sollten mit einem Motorvertikutierer bearbeitet werden. Die oberste Bodenschicht wird beim Vertikutieren angekratzt und rosettenartige Unkräuter werden vernichtet. Danach sieht die Rasenfläche erst mal ramponiert aus. Aber jetzt kann der Rasen wieder richtig atmen. Große kahle Stellen werden mit Grassamen nachgesät und angewalzt. Durch ständiges Bewässern ist ein schnelles Anwachsen garantiert.

Regelmäßiges Rasenmähen ist wichtig

Für einen gesunden und grünen Rasen ist es gerade im Frühjahr wichtig, regelmäßig zu mähen. Ein Zierrasen kann auf drei Zentimeter und ein Spielrasen auf sechs Zentimeter gemäht werden. Als Faustregel gilt hier: Je besser die Bodenqualität, desto tiefer kann gemäht werden. Egal ob mit Elektro- oder Benzinmäher, das Gras darf nicht nass sein, Pilzinfektionen werden sonst gefördert. Bei starker Sonne darf ebenfalls nicht gemäht werden, weil der Boden sonst austrocknet. Ist mal länger keine Zeit zum Rasenmähen, wird die Schnitthöhe etappenweise bei jedem Mähen gesenkt.

Idealerweise sollte alle sechs Tage gemäht werden. Die Mühe lohnt sich. Nur so werden die Grasnarben verdichtet und der Rasen wird grün und saftig. Der Rasen sollte vor dem Mähen nicht betreten werden, da sonst die abgeknickten Halme nicht mit abgeschnitten werden.

Falls sich Maulwurfshügel auf dem Rasen befinden, müssen diese vorher eingeebnet werden. Sie sind beim Mähen eine Stolperfalle und das Gras stirbt darunter rasch ab.

Bewässerung des Rasens im Frühjahr

Die Bewässerung hängt von der Bodenart und dem Pflanzenbestand sowie der Witterung ab. Zur richtigen Rasenpflege im Frühjahr gehört das Bewässern bei starker Wärme unbedingt dazu. Als Faustregel gilt hier: Ein Rasen benötigt ca. 15 bis 20 Liter Wasser pro Quadratmeter in der Woche. Lieber morgens und abends einmal lange wässern statt öfter zwischendurch.

Tags: GartenplanungRasen
Gewerke:

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok