Bis zu 50 Prozent Trinkwasser spart eine Regenwassernutzungsanlage ein
Ratgeber

Regen- und Grauwassernutzung im Haus – Technische Voraussetzungen

Autor:
Redaktion

Verschmutztes Regen- und Grauwasser darf grundsätzlich nicht an die Trinkwasserversorgung angeschlossen werden.

Vorteile der Regen- und Grauwassernutzung

Regen- und Grauwasser, welches Verschmutzungen aufweist, darf grundsätzlich nicht mit einem Leitungssystem an die Trinkwasserversorgung angeschlossen werden. Aus diesem Grund müssen getrennte Leitungen installiert werden, um die Trinkwasserqualität zu erhalten.

Jedoch spricht vieles trotzdem für die Nutzung von Regen- und Grauwasser. So unter anderem die Tatsache, dass die Abwassergebühren in Deutschland nach angeschlossener Fläche an einen öffentlichen Kanal berechnet werden. Wer also sein Regenwasser sammelt, spart Abwassergebühren.

Das wiederverwertete Regenwasser wird auch als Brauchwasser bezeichnet und stellt keinerlei gesundheitliche Gefahr dar, wenn man es beispielsweise zum Toilettenspülen nutzt.
Es gibt heutzutage drei Varianten von Regenwasseranlagen:

  1. Anlagen mit Außenspeicher
  2. Anlagen mit Innenspeicher
  3. Anlagen mit Zisternen

Technische Voraussetzungen

 Zu den technischen Voraussetzungen gehören:

  • die Nutzung des Wassers nur von geeigneten Dachoberflächen
  • Feinfilterung des Wassers, bevor es in den Speicher gelangt
  • möglichst kurze und geradlinige Leitungen
  • Einhaltung der DIN 1986
  • Sicherung des Speichers gegen Schmutzeintrag oder Wasseraustritt
  • Verwendung korrosionsbeständiger Materialien
  • Temperaturen um ca. 18°C
  • Lichtausschluss
  • Ausschluss von Sauerstoffmangel
  • kein Anschluss von Hofflächen oder Balkonen bzw. Terrassen, um Verschmutzungen zu verhindern

Eine Regenwassernutzungsanlage sollte nur von Spezialisten auf diesem Gebiet installiert werden, da nur dann die Gewährleistung der Trinkwasserreinhaltung gegeben ist. Bei langen Trocken- oder Frostperioden, in denen nicht ausreichend Regenwasser vorhanden ist, muss zusätzlich Trinkwasser in die Anlage gespeist werden. Dies muss unter Einhaltung strikter Trennung von Trink- und Regenwasser geschehen. Das Wasser sollte generell schon vor dem Eintritt in die dafür vorgesehenen Leitungen von grobem Schmutz, wie beispielsweise Blättern, befreit werden. Ist die Anlage einmal angeschlossen, muss sie auch regelmäßig gewartet werden.

Preisradar Logo

Dachrinne montieren: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Dachrinne montieren.

Preisradar Logo

Dachrinne reinigen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Dachrinne reinigen.

Preisradar Logo

Dach reinigen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Dachreinigung.

Tags: Regenwasser
Gewerke:

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok