Das niedrige Mobiliar auf ausgestellten Beinen aus der aktuellen Kollektion eines niederländischen Labels könnte auch aus den Fünfzigern stammen
Ratgeber

Retro – die Schönheit des Gestern

Autor:
Tanja Müller

Wiedersehen macht Freude: Möbelklassiker und solche, die das Zeug dazu haben, stehen hoch im Kurs. Mid-Century und Art déco erleben ein Revival.

Verlässlich wie ein guter alter Freund, bringt er Wärme und Geborgenheit ins Heim – der Retrotrend. Besonders das Mid-Century-Design (1940 bis 1960) erfährt just ein Comeback. Wohl dem, der seinen Archiven Entwürfe von Designlegenden entlocken kann. Während etliche Hersteller Verschollenes großer Meister neu auflegen, frischen andere ihre Klassiker auf – vornehmlich mit Farbe. Zurückhaltende Pastelle wie Lindgrün, Elfenbein und Rosé, die Aquarellfarben der 50er und 60er Jahre, bestimmen die Polster.

Von vornherein ein Klassiker

Andere Hersteller holen sich junge Gestalter, die für sie Werke zeitloser Natur schaffen. Nicht wenige neue Entwürfe scheinen schon bei ihrer Erstpräsentation für sich zu beanspruchen, irgendwie von vornherein ein moderner Klassiker zu sein. Eben Möbel, die viele Jahre aktuell und in Gebrauch bleiben, die ein wenig das Bedürfnis nach Sicherheit stillen in unsicheren Zeiten.

Formen, Farben und vor allem die subtile Eleganz des einst blühenden Wirtschaftswunders erfahren eine Widerbelebung. Markant: Die Möbelmaße bleiben niedriger als Hüfthöhe, um einen Effekt von optischer Weite zu erzielen. Denn in dieser Ära liegt die Geburtsstunde der offenen Grundrisse.

Das Comeback von Messing und Cord

Warme Hölzer machen den Mid-Century-Stil behaglich. Echtholzoberflächen kommen fein geschliffen, glatt und geschmeidig daher. Naturfasern wie Wolle, Filz und nach Jahren der Abstinenz Samt und selbst Cord kommen als Polsterbezüge wie auch als Heimtextilien verstärkt zum Einsatz. Althergebrachte Werkstoffe gewinnen neue Bedeutung – Naturstein wie Marmor und Metalle. Neben dem Trendmaterial Kupfer setzt nun auch Messing zur Eroberung von Accessoires sowie als Oberfläche von Tischen und Sideboards an.

Glamourös im neuen Art déco

Noch eine Spur mondäner kommt der neue Art déco-Look daher. Immer häufiger finden sich in Möbeln, Dekorationen und Textilien Stilzitate aus dieser schillernden Epoche der 20er bis 40er Jahre. Konsolen, Spiegel und nicht zuletzt Vasen erleben hier ein Revival. Dekorieren gilt eben wieder als salonfähig. Der Stil lebt von geometrischen Dessins, gern in Schwarz-Crème-Kombination und immer mit einem Hauch von Gold. Aber auch Pastelle, Smaragdgrün und tiefes Dunkelblau mischen mit.

Tags:
Gewerke:RaumausstatterTapeziererTischler

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok