Ratgeber

Sanitärinstallation: zuständig für Wasser und Abwasser

Autor:
Gast

Die Sanitärinstallation im Haus versorgt nicht nur alle Wasserhähne mit Wasser, sondern ist auch dafür zuständig, dass das Abwasser entsorgt wird und in die Kanalisation fließen kann.

Dabei kann es durchaus vorkommen, dass eine Wasserleitung undicht wird oder eine Abwasserleitung verstopft ist – beides verursacht Ärger und mitunter auch einen mehr oder weniger großen Schaden. Sind die Absperreinrichtungen leicht zugänglich und weiß jeder im Haus, wo sich im Notfall die Wasserleitung abdrehen lässt, kann die Höhe des möglichen Schadens begrenzt werden.

Bei einer Badrenovierung die Sanitärinstallation erneuern

Ist Ihr Bad schon etwas älter, ist es sinnvoll, wenn bei einer Renovierung auch die Leitungen neu verlegen werden. Eine moderne Sanitärinstallation kann einiges mehr, als nur das Wasser liefern und das Abwasser entsorgen. Das Regenwasser lässt sich auffangen und zur Spülung der Toilette, zum Wäschewaschen und Blumengießen nutzen. Wenn Sie in einer Gegend wohnen, in der das Wasser hart und kalkhaltig ist, kann ein entsprechendes Modul integriert werden, mit dem Sie Korrosion und Kalkablagerungen in den Leitungen verhindern können. Filter in den Leitungen schützen vor Keimen, beispielsweise Legionellen, die Ihrer Gesundheit erheblich schaden können. Das Wasser, das aus der Trinkwasserleitung in der Küche rinnt, kann energetisch vitalisiert werden: So zapfen Sie Ihr eigenes Wasser und brauchen keines mehr in Flaschen zu kaufen.

Auf dem neuesten Stand der Technik

Mit einem neu renovierten Bad können Sie sich in den nächsten 25 Jahren in Ihrer Oase wohlfühlen und gleichzeitig wertvolle Ressourcen sparen. Ein gut gedämmter Wasserspeicher stellt Ihnen warmes Wasser am Wasserhahn zur Verfügung, ohne dass Sie lange warten müssen. Sowohl die Heizung, als auch die Solarthermie kann das warme Wasser bereiten, welches dann im hochgedämmten Speicher wartet, bis es angefordert wird. So lässt sich wertvolle Energie sparen. Moderne Armaturen im Bad sorgen ebenfalls dafür, dass bedeutend weniger Wasser verbraucht wird, als mit alten Armaturen. Dank ihres geringeren Durchlaufes brauchen Sie jetzt nur noch etwa die Hälfte des Wassers. Trotzdem kommt ein satter Strahl aus dem Wasserhahn oder dem Duschkopf: Hierfür wird das Wasser nur mit etwas Luft angereichert. Das funktioniert so ausgezeichnet, dass sich die neuen Armaturen nach einer Weile bereits amortisiert haben. Fragen Sie einfach einen Fachmann für Sanitärinstallation auf MyHammer. Die stehen Ihnen dazu Rede und Antwort und führen Ihre Aufträge gerne aus.

Badezimmer renovieren: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir auf unserer Themenseite rund um die Badsanierung!

Preisradar Logo

Heizung warten: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Heizung warten.

Tags: BadideenBadsanierungWaschbecken
Gewerke:

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen