Die Drainage dient der Entwässerung und schützt den Baukörper vor Wasserschäden
Checkliste

Schacht für Drainage - Beachtenswertes

Autor:
Redaktion

Der Schacht einer Drainage gewährleistet kontrollierte Gebäudeentwässerung. Die fachmännische Umsetzung hat daher oberste Priorität.

Entwässerungsgarant -  Drän für Drainage bauen

Eine ringförmige Drainage um das Gebäude schützt den Baukörper vor Feuchtigkeit und Schimmel. Wasser wird durch das Rohr vom Haus fortgeleitet und dem Kanal zugeführt. Bei der Planung von Drainagegraben und zugehörigem Schacht sind einige Faktoren für das Funktionieren und die Rechtmäßigkeit des Systems besonders beachtenswert. 

  • Anschluss ans Kanalsystem erfordert Genehmigung der Gemeinde.
  • Fassade schützen. Dämm- und Drainplatten verwenden.
  • Erforderliche Breite des Drängrabens beachten: Entspricht etwa 30 Zentimetern.
  • Nicht zu weit entfernt vom Gebäude arbeiten.
  • Tiefe etwa in Höhe der Kellersohle planen.
  • Grundwasserhöhe bedenken. Bei hoch gelegenem Grundwasser sind Sondermaßnahmen erforderlich.
  • Für Dichtigkeit des Grabens Filtervlies und mit Rüttelplatte verdichteten Kies verwenden.
  • Gefälle von Drainagerohr beachten: Vom Rohrscheitel aus etwa 1,5 Prozent.
  • Drainagerohr mit Vlies und grobem Kies bedecken.
  • Wasserdurchlässigkeit beim restlichen Befüllen des Grabens beachten.

Kontrolle muss sein - Schacht anlegen

Die Wartungsmöglichkeit von Drainage-Systemen gewährleisten erst die Kontrollschächte oder Revisionsschächte. Sie führen aus dem Drän an die Oberfläche. Alle Rohre des Systems sind darüber zugänglich, der Wasserstand kann von hier aus überprüft und Schmutz durch Spülen beseitigt werden. In der Regel wird ein Kontrollschacht pro Richtungsänderung des Gebäudes angelegt. In Sonderfällen wird das Ende der Drainage einem einzelnen Kontrollschacht zugeführt.

  • Anschluss an Gesamtsystem mit T-Stücken realisieren. 
  • Gefälle beachten: Kiesschicht im Graben benötigt fünf Prozent Gefälle zu Kontrollschächten.
  • Gefälle ebenso beim Anschluss von Kontrollschächten an Kanal beachten.
  • Auf Passgenauigkeit von Schächten und restlichem System achten. Drainage optimalerweise mit Komplettlösungen aus dem Baumarkt realisieren.
  • Schacht vor Dreck schützen: Schachtkörper mit Sandfang wählen.
  • Stabilität sichern: Alu, Guß oder Beton als Materialien einsetzen.
  • Auf Begehbarkeit der Schächte achten: Schachtabdeckung mit Arretierung wählen.

Wasserschäden durch professionelle Drainage vorbeugen

Fehler gefährden die Gebäudeentwässerung. Wird das System von Fachleuten verlegt, haftet der Bauherr nicht für Fehler und Schäden, sondern das Unternehmen.

Preisradar Logo

Drainage verlegen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Drainage verlegen.

Tags: Regenwasser
Gewerke:

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok