Für die Schalung einer Betonplatte, ist eine genaue Berechnung wichtig
Checkliste

Schalung für die Bodenplatte - Checkliste

Autor:
Redaktion

Eine Schalung für die Bodenplatte sorgt für Stabilität. Beton löst großen Druck auf die Verschalung aus, daher ist eine genaue Planung vorab wichtig.

Herstellung einer Bodenplatte

Eine Schalung ist bei einer Betonplatte oder einem Streifenfundament von Vorteil. Die am häufigsten verwendete Schalung sind Schaltafeln. Diese sind aus Holz und werden nach Trocknung des Betonbodens entfernt. Ganz anders ist es bei verlorenen Schalungen. Hier werden Schalungselemente eingesetzt, die im Bauteil bleiben. Um ein optimales Fundament mit einer Randschalung herzustellen, müssen einige Punkte beachtet werden:

  • Vor dem Betonieren ist es vorteilhaft, einen genauen Ablaufplan zu erstellen.
  • Die Maße der benötigten Betonplatte genau vermessen und abstecken.
  • Eine Wasserwaage und ein Akkuschrauber sind ideale Werkzeuge.
  • Als Material sind Schalelemente, Holzpflöcke, eine Befestigung für die Schalungselemente und Schalöl erforderlich.
  • Ist eine Sauberkeitsschicht vorhanden, bevor man mit der Schalung beginnt?
  • Vor dem Betonieren ist es wichtig, eine Frostschürze oder ein Fundamentstreifen zu graben. 

Eine Schalung mit Frostschürze

Ist der Graben genau nach Maß ausgegraben, wird die Schalung für die Bodenplatte angebracht. Eine Frostschürze muss nur versehen werden, wenn es sich um einen nicht unterkellerten Boden handelt. Die Frostschürze wird aus Stahlbeton hergestellt. Sie muss bis mindestens 80 Zentimeter unterhalb der geplanten Geländeoberkante reichen. Der Boden wird somit vor Frostschäden geschützt. Zum Ausrichten der genauen Lage der Schalung ist eine Wasserwaage sehr hilfreich. Folgende Arbeitsschritte sind zum Herstellen einer Schalung einer Bodenplatte notwendig:

  • Die Schalbretter senkrecht an den Rand stellen.
  • Die Bretter mit den Holzpflöcken abstützen, damit sie gerade stehen bleiben.
  • Die Ecken der Schalung verschrauben, das sorgt für mehr Halt.
  • Die Schalung auf Stabilität und korrekten Sitz überprüfen.
  • Die Schalung mit Schalöl einreiben, damit sie später besser entfernt werden kann.
  • Beton einfüllen und ausreichend durchtrocknen lassen.
  • Die Schalung rund um den Beton abziehen. 

Stabilität ist für jede Bodenart wichtig

Eine stabile Schalung ist wichtig, damit sie dem Druck des Betons standhalten kann. Ist der Beton trocken, lässt sie sich sonst auch nicht entfernen.

Preisradar Logo

Fundament erstellen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Fundament.

Preisradar Logo

Baugrube ausheben: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem Preisradar rund um das Thema Baugruben.

Preisradar Logo

Fundament sanieren: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema sanieren.

Tags: Planung
Gewerke:Bodenleger

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok