Ein Kürbis darf für die richtige Halloween-Stimmung im Garten nicht fehlen
Ratgeber

Schaurig schöne Gartendeko zu Halloween

Autor:
Redaktion

Halloween ist nur einmal im Jahr! Schöne Gruseldeko-Ideen für den Garten bringen die richtige Stimmung und bringen Spaß beim Basteln.

Am 31. Oktober ist es wieder so weit: An Halloween werden Gespenster und Hexen zum Leben erweckt. Auch der Garten lässt sich mit gruseliger Deko, passend zum Ereignis, zu einem echten Halloween-Highlight umgestalten.

Ausgehöhlte Kürbisse mit Teelichtern geben die richtige Stimmung im Garten

Der Kürbis ist gewissermaßen das Symbol für den Halloween-Brauch, der auch in Deutschland seit den 90igern zu einem Highlight im Jahr geworden ist.

Wer Lust auf eine schaurig schöne Gartendeko hat, darf deshalb nicht auf einen oder mehrere ausgehöhlte Kürbisse verzichten. Mit Teelicht und Fratzengesicht kommt in der Dämmerung die richtige Stimmung im Garten auf. Dekoriert wird der Kürbis am besten am Hauseingang, an prominenter Stelle im Vorgarten oder direkt am Gartentor, um die Besucher zu empfangen.

Wie wäre es außerdem, wenn der Kürbis zu Halloween kurzerhand gefärbt wird? Ein weißer Kürbis sieht noch gruseliger aus und ist etwas Besonderes.

Selbst gebastelte Spinnennetze für den Grusellook

Beliebt ist das Spinnennetz, um der Gruseldeko im Garten den letzten Schliff zu verpassen. Zum Basteln von erschreckend echt aussehenden Spinnennetzen werden Wasserbomben, Wolle und Kleister sowie Plastikspinnen benötigt. Die Luftballons aufpumpen, die Wollfäden in etwas Kleister tunken und die aufgeblasenen Wasserbomben damit umwickeln.

Nach 24 Stunden Trockenzeit lassen sich die Luftballons zerstechen und die Plastikspinnen am Netz anbringen. Das Netz lässt sich an Baum, Busch oder Haustüre befestigen und sieht in Kombination mit den ausgehöhlten Kürbissen toll aus.

Laternen mit Halloween-Motiven für den Garten

Selbst gebastelte Laternen mit verschiedenen Motiven geben im Garten zu Halloween ebenfalls ein schönes Bild ab. Motive wie schwarze Hexen, Totenköpfe, Fledermäuse & Co. sind hier die richtige Wahl.

Aufgehängt an einzelnen Baumästen, Büschen oder an der Haustüre, lassen sie die richtige Stimmung an Halloween aufkommen.

Noch gruseliger wird es mit Figuren im Garten

Wer es ganz gruselig mag, der kann seinen Garten mit Grablichtern in Szene setzen und zu einem Friedhof umgestalten. Auch Windlichter aus alten Marmeladengläsern, dekoriert mit Totenköpfen, geben ein schauriges Bild im Garten und an der Haustüre ab.

Geister & Co. lassen sich außerdem an Schaschlik-Spießen in die Beete stecken. Die passenden Grabsteine lassen sich aus Styropor schneiden und zusammenkleben und mit Farbe grundieren. Den letzten Schliff verpasst ein Spray mit Graniteffekt. Mooslook lässt sich mit Hilfe von Graspulver und Kleister erzeugen.

Tags:
Gewerke:

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen