Metallzäune ohne Überstände verringern das Unfallrisiko im heimischen Garten
Ratgeber

Schmucker Schutz: Gartenzaun

Autor:
Tanja Müller

Er dient als Schutz und Schmuck zugleich, der Gartenzaun. Ob Mauer, Hecke, oder Zaun, der Möglichkeiten, das Grundstück zu begrenzen, gibt es viele.

Ein Gartenzaun muss viele Funktionen erfüllen, soll er doch vor ungebetenen Besuchern bewahren, vor unerwünschten Blicken schützen und dem Grundstück einen attraktiven Rahmen geben. Denn die Einfriedung des Gartens ist immer auch ein Aushängeschild, schließlich verantwortet sie den ersten Eindruck vom Haus und seinen Bewohnern noch vor dem Betreten des Grundstücks. Zäune, Mauern und Hecken vermitteln uns ein wenig Geborgenheit und das Gefühl, uns sicher fühlen.

Hecke – die grüne Grenze

Doch bevor Grenzen gezogen werden, gilt es die Rechtslage abzuklopfen. Grenzabstände müssen beachtet, Wege-, Nachbar- und Naturschutzrecht eingehalten werden. Das gilt auch für die Höhe des Sichtschutzes. Hecken ziehen zweifelsfrei die schönsten Grenzen zum Gehsteig. Wer auch im Winter auf seine Intimsphäre nicht verzichten mag, wählt immergrüne Gehölze. Hecken wollen jedoch gut gepflegt und kontinuierlich geschnitten sein.

Jeder Zaun fordert Pflege

Doch auch die meisten Gartenzäune fordern regelmäßig Aufmerksamkeit. Ein Holzzaun bedarf des jährlichen Anstrichs oder einer Behandlung mit der Sprühpistole. Ein Metallzaun muss von Rost befreit und ebenfalls gestrichen werden. Natürliche Begrenzungen aus Bambus oder Weide kommen wie ihre Kollegen aus Kunststoff und Aluminium ganz ohne Pflegeaufwand aus.

Die Qual der Zaun-Wahl

Die Vielfalt an Zäunen scheint unüberschaubar groß. Sie reicht von romantisch verzierten Metallstäben über den schlichten Mattenzaun bis zum Holzzaun. Alle Begrenzungen brauchen stabile Pfosten, für die Punktfundamente nötig sind. Die kann der Heimwerker und Hobbygärtner selbst übernehmen, aber auch wie das Setzen des Zaunes einem Handwerker überlassen. Einen Überblick über die Kosten gibt das MyHammer Preisradar.

Unverwüstliche Gartenmauer

Aufwändig im Bau, dafür aber nahezu pflegefrei im Unterhalt ist die Gartenmauer, gleich ob aus Beton-, Sandstein, Schiefer oder Gabionen. Am natürlichsten wirkt eine Trockenmauer aus Natursteinen. Wem der Bau zu schweißtreibend erscheint, beauftragt für die Anlage einen Fachmann. Die Kosten für einen sogenannten Friesenwall verrät das MyHammer Preisradar. Damit kein Regenwasser ins Steinwerk eindringt, braucht eine Gartenmauer eine Abdeckung, gern auch aus Ziegeln.

Gartentor für Zaun und Mauer

Um ein Gartentor kommen auch Besitzer von gemauerten Einfriedungen nicht herum. Geschickte Handwerker können sich selbst an den Einbau eines einfachen Gartentors wagen. Die Montage vom Metalltor übernimmt besser der Profi. Das gilt auch für Tore auf Hanggrundstücken und schiefen Auffahrten. Immer häufiger werden Gartentore mit fernsteuerbarem Antrieb ausgestattet, um auch bei Regen trockenen Fußes vom Auto in Garage und Haus zu gelangen.

Tags: Zaun
Gewerke:Garten- und LandschaftsbauerMaurer und BetonbauerMetallbauer
Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Newsletter abonnieren

Zu welchen Themen möchten Sie die neuesten Artikel bequem per E-Mail erhalten?



E-Mail Adresse:

Ich stimme dem Erhalt des Newsletters zu. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.