Gefliestes Bad

Schönheitskur fürs Bad

Ist das Bad in die Jahre gekommen, wünschen sich zahlreiche Mieter oder Hausbesitzer, dass aus der einfachen Nassraumzelle eine Oase zum Wohlfühlen werde. Dabei lässt sich der Traum vom Bad auch ohne viel Aufwand verwirklichen. Sind beispielsweise die alten Fliesen noch technisch in Ordnung, lässt sich das Bad optisch erneuern, indem neue Fliesen in modernem Design einfach über die alten gelegt werden. Besonders dann, wenn die alten Fliesen nicht entfernt werden müssen, lässt sich die Renovierung des Bades schnell und ohne viel Schmutz erledigen.

Neue Fliesen braucht das Bad

Gefliestes Bad in Schwarz

Im Bad ist Wasser und Feuchtigkeit zu Hause: Hier schützen die Fliesen sowohl die Wände als auch den Fußboden vor zu vielen Spritzern und Nässe. Für jedes Badezimmer bilden Fliesen die Basis und setzen die entscheidenden Akzente im Raum. Die große Auswahl an unterschiedlichen Fliesen lässt jedes Bad zu einem echten Unikat werden: von Mosaikfliesen über Steinteppich bis hin zu Glasfliesen und Fliesen in Naturstein- und Holzoptik ist eine schier unendliche Vielfalt an Gestaltungen möglich. Gerade mit ungewöhnlichen Fliesen kann ein Bad eine unglaubliche Wirkung entfalten: anthrazitfarbene Fliesen im Großformat, gepaart mit hellem Holz und viel Weiß lassen beispielsweise das Bad sehr edel wirken.

Badfliesenmodernisierung: Neuer Look dank neuer Fliesen

Fliesenverlegung

Wer sich darüber ärgert, dass die Fliesen im Bad hässlich sind, kann diese einfach austauschen: Erst werden dabei die alten Fliesen von den Wänden entfernt, bevor die modernen Fliesen mit Hilfe von Fliesenmörtel befestigt werden. Doch auch wer sein Bad schnell und ohne viel Dreck modernisieren möchte, kann Fliesen einfach verlegen: Entweder werden die neuen Fliesen direkt auf den bereits vorhandenen Fliesenspiegel verklebt, oder sie werden auf einer wasserfesten MDF-Platte verleimt. Wird diese einige Zentimeter vor der Wand angebracht, entsteht dahinter Stauraum, der sich praktisch nutzen lässt. Gleichzeitig bildet die MDF-Platte mit den modernen Fliesen einen wunderbaren Hintergrund für ein attraktives Waschbecken.

Badfliesenreparatur: Einfach eine Fliese austauschen

Sind nur einzelne Fliesen beschädigt, muss nicht gleich das ganze Bad oder die Küche saniert werden. In den meisten Fällen reicht es aus, wenn die gesprungene Fliese einfach ausgetauscht wird. Dafür wird zunächst die Fuge sorgfältig herausgetrennt, anschließend werden die Bruchstücke der kaputten Fliese entfernt. Ist das Loch sauber und annähernd staubfrei, kann eine neue Fliese eingesetzt werden. Deswegen ist es sinnvoll, wenn beim Verlegen der Fliesen einige Originalfliesen übrig bleiben, die für eventuelle Reparaturen genutzt werden können. Den Dispersionskleber gibt es fertiggemischt in kleinen Gebinden, genau passend für die Fliesenreparatur.

Badfliesenrestaurierung: Mit dem zauberhaften Charme vergangener Zeiten leben

Wer ein altes Haus bezieht oder kauft, findet in Bad, Küche oder Hausflur manchmal schöne alte Fliesen vor. Je nachdem, in welchem Zustand diese Fliesen sind, lohnt sich eine Restaurierung, welche die alten Fliesen wieder in neuem Glanz erstrahlen lässt. Sind die wertvollen alten Fliesen zerbrochen oder gerissen, lassen sie sich mit etwas Sorgfalt restaurieren. Werden die Fliesen vorsichtig von der Wand gelöst und mit Epoxidharz auf dem Fliesenrücken bestrichen, lässt sich das Scherbenpuzzle wieder zusammensetzen und verbreitet echten Shabby-Chic. Es gibt allerdings auch Hersteller, die sich auf Repliken alter Fliesen spezialisiert haben. Bei diesen kann die Suche nach passenden Lückenfüllern von Erfolg gekrönt werden.

Badezimmer renovieren: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir auf unserer Themenseite Badsanierung!

Badfliesensanierung: Aus dem hässlichen Entlein wird ein stolzer Schwan

Gefliestes Bad in Creme

Wird das Badezimmer saniert, spielt die Wahl der Fliesen eine herausragende Rolle: Zwar gehört bei einer kompletten Sanierung auch der Austausch der in die Jahre gekommenen Rohre dazu, doch die Auswahl der neuen Fliesen bestimmt den künftigen Stil. Mit den trendigen Fliesen, die es im Handel gibt, lässt sich aus einer simplen Nasszelle relativ schnell eine richtige Wohlfühloase gestalten. Die alten Fliesen lassen sich mit Putz überziehen oder gleich neu fliesen, doch an diese Arbeiten sollten sich nur sehr geübte Heimwerker wagen.
Wer zur Miete wohnt, sollte eine Sanierung der Badfliesen in jedem Fall vorher mit dem Vermieter absprechen: Oder er muss bei seinem Auszug imstande sein, den alten Zustand wiederherzustellen.

Badfliesenverlegung: Die Kunst des Fliesenlegens

Wer sein Bad selbst fliesen will, braucht ein wenig Fingerspitzengefühl, Geduld und muss genau arbeiten können. Selbst kleine Fehler sind hier meistens deutlich sichtbar. Einfacher ist es oft, einen Fachmann mit der Badfliesenverlegung zu beauftragen: Dieser ist schneller mit der Arbeit fertig und weiß dank seiner Erfahrung, auf was er besonders achten muss, wenn er neue Fliesen im Bad verlegt. Vor dem Verlegen der Fliesen müssen alle Untergründe sorgfältig abgedichtet werden, schließlich ist das Bad ein Raum, in dem es oft feucht zugeht. Vor der Verlegung der Fliesen steht die genaue Planung: Sollen die Fliesen im Bad diagonal verlegt werden oder in einem Muster, empfiehlt es sich, alles direkt auf dem Fußboden oder der Wand anzuzeichnen, damit kein Fehler passiert.

Was kostet Fliesenlegen?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir auf unserer Themenseite rund um die Arbeit mit Fliesen!

Weitere Artikel zu Flieseninspirationen