Eine Dachschräge kann nur zu Zweit tapeziert werden
Checkliste

Schräge Wände tapezieren - Checkliste

Autor:
Redaktion

Das Tapezieren von schrägen Wänden ist eine Kunst. Ohne Fachwissen und eine gute Vorbereitung, wird es nicht gelingen, die Tapeten anzubringen.

Was schon vor dem Tapezieren wichtig ist

Egal ob Dachschräge oder senkrechte Wand. Einige Dinge müssen bei der Vorbereitung immer beachtet werden. Bei schrägen Wänden müssen ungewöhnlich lange Bahnen verklebt werden. Daher muss besonders auf einen geeigneten Platz geachtet werden, wo die eingekleisterten Bahnen weichen können.

  • Sind genügend Tapeten vorhanden?
  • Ist der richtige Kleister in ausreichender Menge vorhanden?
  • Wie sieht es mit Eimer und Schneebesen für das Anrühren aus?
  • Ist eine Kleisterbürste oder eine Kleisterrolle griffbereit?
  • Ist ein Tapeziertisch vorhanden?
  • Wie sieht es mit einem Platz für den Aufbau aus?
  • Steht eine große Schere und Metermaß zu Verfügung?
  • Ist eine ausreichend hohe Leiter einsatzbereit?
  • Wo kann zugeschnittene Tapete gelagert werden?
  • Wo ist Platz für die eingekleisterte Tapete?

Besonderheiten bei schrägen Wänden

Beim Tapezieren von schrägen Wänden arbeitet man gegen die Schwerkraft. Anders als bei senkrechten Wänden muss die Tapete in einem Zug angebracht werden. Sie haftet nicht für kurze Zeit, während man Werkzeug holt. Außerdem muss ein Helfer die Bahn an die Wand drücken, während sie mit der Moosgummirolle angerollt wird. Daher ist es wichtig, alles vor Beginn der Arbeit zu organisieren.

  • Hilfskraft, um Tapetenbahnen an der Wand zu halten, organisieren.
  • Besen oder zweite Leiter zur Verfügung stellen.
  • Ein Cutter, um die Tapeten an Ecken anzupassen, griffbereit halten.
  • Moosgummirolle und Nahtroller besorgen.

Schritt für Schritt die Dachschräge verschönern

Jetzt müssen die Tapeten nur noch verklebt werden. Die Arbeit geht leichter von der Hand, wenn man sich einen Plan erstellt und diesen Schritt für Schritt abarbeitet. Die Anzahl der benötigten Bahnen und die Breite von geteilten Bahnen lassen sich am einfachsten mit einer Tapetenrolle "ausmessen".

  • Schräge ausmessen, um die Länge der Bahnen zu bestimmen.
  • Alle Bahnen zuschneiden.
  • Geteilte Bahnen in der Länge teilen.
  • Erste Bahn oder bei Vliestapete Wand in Bahnbreite einkleistern.
  • Bahn so zusammenlegen, dass der Kleister komplett innen liegt. (Entfällt bei Vliestapete).
  • Gekleisterte Tapete an geeignetem Ort ablegen. (Entfällt bei Vliestapete).
  • Zweite Bahn einkleistern und zusammenlegen. (Entfällt bei Vliestapete).
  • Erste Bahn an der Wand anlegen und ausrichten.
  • Anrollen, während Hilfskraft die Bahn am Abrutschen hindert.
  • Zweite Bahn neben der Ersten ankleben.

Auf diese Weise können die Bahnen weichen, während gekleistert und geklebt wird.

Dachschrägen tapezieren ist schwierig

Nur wer geplant und mit Sorgfalt an die Arbeit geht, kann eine schräge Wand tapezieren. Ohne Hilfe wird es aber nie gelingen.

Tags: Tapeten
Gewerke:Raumausstatter

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok