Automatisierte Torsysteme bieten einen hohen Komfort fürs Grundstück
Ratgeber

Sesam öffne dich: Automatisierte Torsysteme für mehr Komfort und Sicherheit

Autor:
Redaktion

Automatische Torsysteme bieten viele Vorteile sowie Komfort und Sicherheit. Sie sind sowohl an Garagen, Hofeinfahrten und in der Industrie zu finden.

Automatische Torantriebe – Luxus für Hof und Garage

Kein Aussteigen mehr aus dem Auto bei strömendem Regen, um die Garage oder die Hofeinfahrt zu öffnen. Den Luxus, das Tor bequem per Fernbedienung zu öffnen,  gönnen sich immer mehr Hausbesitzer. Die erhöhte Sicherheit ist ein weiterer wichtiger Aspekt.

Bei der Kombination von Tor und Antrieb gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Entscheidend bei der Auswahl sind die Torgröße, das Torgewicht und die Leichtigkeit des Öffnungsmechanismus. Alte Systeme lassen sich in der Regel nachrüsten. Ein Fachmann findet die ideale Lösung für das geeignete Torsystem.

Automatische Torantriebe bieten einen erhöhten Einbruchsschutz. Sie sind schwerer zu öffnen als manuelle Modelle. Viele Garagentore verfügen über eine Aufschiebesicherung, die in der Führungsschiene einrastet. Ein weiterer Sicherheitsaspekt entsteht dadurch, dass der Fahrer bei Dunkelheit das Auto nicht verlassen muss, um die Garage zu öffnen.

Alle Tore müssen die einschlägigen DIN-Normen erfüllen. Diese besagen, dass eine Notentriegelung oder ein zweiter Ausgang vorhanden sein muss. Befindet sich ein Hindernis im Laufbereich, muss das Tor automatisch stoppen. Darüber hinaus besteht die Pflicht einer Trenneinrichtung, welche das Tor und stromführende Leitungen voneinander abgrenzt.

Nicht nur bei den Toren gibt es verschiedene Modelle, auch die Steuerung der Antriebe ist unterschiedlich. Steuerungselemente über eine Kabelbindung wie Transponder oder Taster sind genau so möglich, wie eine Funksteuerung über einen Handsender. Eine weitere Variante ist der optische Sensor einer Lichtschranke.

Verschiedene Torsysteme im  Überblick

Am häufigsten sind automatisierte Torsysteme bei Garagen zu finden. Das Sektionaltor ist eine beliebte Variante. Dabei wird das Tor beim Öffnen senkrecht nach oben unter die Decke gezogen. Dies spart Platz vor der Garage.

Eine Untervariante bildet das Seiten-Sektionaltor, welches beim Öffnen an der Innenwand der Garage entlang läuft. Dadurch ist die Decke uneingeschränkt nutzbar. Die Funktionsweise ermöglicht eine stückweite Toröffnung, um beispielsweise ein Fahrrad aus der Garage zu holen. Das erspart Wartezeit, bis das komplette Tor offen ist.  

Schwingtore sind eine weitere Variante. Ein elektrischer Antrieb zieht das einteilige Tor unter die Decke. Durch diese Bewegung ist ausreichend Platz vor der Garage erforderlich.

Neben Garagen sind automatisierte Tore bei Grundstückseinfassungen beliebt. Große Flügeltore verleihen einen edlen Charakter. Firmen sichern das Gelände häufig mit Schiebetoren in der Metallzauntechnik oder aus Aluminium. Schnelllauftore als Falttor ermöglichen schnelle Durchfahrtzeiten und benötigen wenig Platz.

Bei einem Hubtor funktioniert die Öffnung und Schließung aufgrund einer motorisierten Vertikalbewegung.  Tore dieser Art finden oft in industriell genutzten Gebäuden Verwendung. Sie sind vielseitig, platzsparend und robust.

Eine weitere Torvariante ist das Rollgitter. Diese ist bei Tiefgaragen beliebt. Durch die Bedienung eines Senders oder durch einen Taster wird das Gitter nach oben gezogen. Die Gitter sind pflegeleicht und für ein häufiges Öffnen und Schließen konzipiert.

Die Kosten variieren je Größe und Ausstattung

Standarisierte Öffnungssysteme inklusive der passenden Handsender sind ab zirka 120 Euro erhältlich. Hochpreisige Varianten mit Extras wie einer Lichtschranke oder kontrollierter Zugangsbeschränkung beginnen bei etwa 400 Euro.

Hinzukommt der Preis für das Garagentor: Ein Sektionaltor liegt bei rund 700 Euro.

Bei großen Toranlagen ist die Ausstattung, Größe und Funktion ausschlaggebend für den Preis. Die Preise beginnen im mittleren vierstelligen Bereich.

Für jeden Zweck das passende Modell

Ganz gleich, für welchen Zweck ein automatisiertes Torsystem benötigt wird, es gibt zahlreiche Möglichkeiten für die unterschiedlichsten Einsatzgebiete. Diese reichen von einem herkömmlichen Garagentor über eine Spezialanfertigung zur Sicherung des Grundstücks. 

Preisradar Logo

Garage bauen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem Preisradar rund um das Thema Garagen

Preisradar Logo

Fahrradunterstand bauen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Fahrradunterstand.

Tags:
Gewerke:Metallbauer

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen