Ratgeber

Sicherheit geht vor

Autor:
Redaktion

Die Tipps für mehr Sicherheit im Haus betreffen zwei Bereiche: Einbruchschutz und die Sicherheit der Hausbewohner.

Tipps für mehr Schutz von Haus und Bewohnern

 

1. Alarmanlagen
Diese melden einen stattfindenden Einbruch und wirken durch schrille Sirenen und grelles Licht abschreckend. Alarmsysteme, die per Fernalarm ein Sicherheitsunternehmen alarmieren, funktionieren oft lautlos, sodass der Einbrecher von Sicherheitsleuten überrascht und festgenommen werden kann.

 

Da sich Alarmsysteme für die Haussicherheit durch komplexe Schaltkreise und Funktionsweisen auszeichnen, sollten Beratung und Installation durch einen Fachmann vorgenommen werden.

 

2. Fenster und Türen
Standardfenster, Terrassen- oder Balkontüren können gegen Aufhebeln mit Pilzkopfzapfen-Beschlägen nachgerüstet werden, da simple Rollzapfenverriegelungen schon durch einfachstes Werkzeug zu öffnen sind. Fenster und Türen können außerdem mit abschließbaren Klinken versehen werden. Sicherheitsschließbleche an Tür- und Fensterrahmen erhöhen ebenfalls die Einbruchsicherheit. Da sich herkömmliche Fensterscheiben auch als isolierende Mehrglasvariante leicht einschlagen lassen, wird dem Einbrecher durch Verbundglas oder durchwurfhemmende Sicherheitsfolien ein Eindringen erheblich erschwert. Das Anbringen von Rollladen stellt speziell für das Erdgeschoss einen guten Schutz dar. Diese können jeder Fenster- und Türform angepasst und einfach installiert werden.

 

3.Sicherheitsschlösser
Besonders die Eingangstüren sollten mit Sicherheitsschlössern versehen sein, z.B. durch Türketten, Kastenschlösser oder Panzerriegel. Da jedes Schloss eine potentielle Hürde für den Einbrecher darstellt, haben Sicherheitsschlösser auch eine abschreckende Wirkung. Dabei sollte keinesfalls auf die Nachrüstung der Hintertür verzichtet werden.

 

4. Rauchmelder
Rauchmelder eignen sich nicht nur für Häuser, sondern auch für kleinste Wohnungen. Gerade im Schlaf ist die Erstickungsgefahr im Brandfall sehr hoch. Der schrille Alarm des Rauchmelders durchdringt jedoch auch Wände und kann schnell auf einen Brandherd aufmerksam machen. In Häusern sollten Rauchmelder in Reihe zusammengeschaltet werden, damit sie gemeinsam auslösen. Unbedingt muss darauf geachtet werden, die Batterien des Rauchmelders regelmäßig auszuwechseln.

 

5. Bewegungsmelder
Bewegungsmelder können Licht, aber auch Alarm auslösen. Aktive Bewegungsmelder nutzen elektromagnetische Wellen oder Ultraschall, passive eine Infrarotstrahlung. Es gibt auch Geräte, die mehrere Funktionsweisen kombinieren, um Einbrecher bereits auf dem Grundstück effektiv abzuschrecken.

 

Haussicherheit ist ein wichtiger Teil der Lebensqualität und sollte daher mit einem Fachmann beraten werden, der weitere Tipps zur individuellen Sicherheit bereithält.

Preisradar Logo

Anwesenheitssimulation nachrüsten: was kostet es?

Diese und weitere Fragen beantworten wir im Preisradar zum Thema Anwesenheitssimulation.

Tags: EinbruchschutzSicherheitstechnik
Gewerke:

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok