Hageldellen können mit Smart-Repair-Verfahren ausgezeichnet beseitigt werden.
Ratgeber

Smart Repair - Kosten und Leistungen der Auto-Reparaturmethode

Autor:
Redaktion

Kleine Schäden an Lack und Polstern lassen sich überraschend gut durch Smart Repair beseitigen. Diesen Methoden sind aber enge Grenzen gesetzt.

Das ist Smart Repair

Unter dem Begriff werden verschieden Reparaturverfahren zusammengefasst. Generell geht es um die Beseitigung kleiner Schäden an Karosserie, Felgen, Stoßfängern, Teppichen oder Polstern von Autos. Im Rahmen von Smart Repair werden keine Teile ausgetauscht. Die beschädigte Stelle wird in erste Linie optisch wieder hergestellt.

In der Regel darf die Schadstelle nicht größer als ein Zwei-Eurostück sein. Bei Dellen müssen noch andere Faktoren passen, damit sie geliftet werden können. Sie dürfen zum Beispiel in keinem Falz liegen und nicht tiefer als zwei Millimeter sein. Allen Smart-Repair-Methoden ist gemeinsam, dass eine Reparatur auch misslingen kann.

Bei manchen Schäden kann auch ein Fachmann nicht vorher sagen, ob die Arbeit zu einem Erfolg führt. Besonders, ob die Beseitigung von Dellen gelingt, ist oft nicht vorherzusagen. Sofern ein Fachmann die Arbeit erledigt, kann man fast immer von einer wesentlichen optischen Verbesserung ausgehen.

Typische Leistungen und Kosten

Dellenlifting und die Beseitigung von Kratzern werden meist je Bauteil abgerechnet. Bis zu drei Schäden kosten etwa 150 Euro, jede weitere Delle wird meist mit 20 Euro berechnet. Bei diesen Methoden muss der Lack unbeschädigt sein, es können nur Kratzer im Decklack auspoliert werden. Eine Lackierung ist nicht nötig.

Im Rahmen von Smart Repair werden auch kleine Lackierungen mit einer Airbrushpistole ausgeführt. Bei diesen Verfahren werden kleine Portionen Lack computergesteuert passend zum Fahrzeug angerührt. Auch hier wird pro Bauteil und Schaden abgerechnet. Ein Kratzer, der über Tür und Kotflügel reicht, ist also doppelt so teuer wie ein Kratzer, der nur in der Tür ist. Diese Leistungen werden ab etwa 85 Euro angeboten.

Bei einer Polsterreparatur wird lediglich das Leder oder der Stoff repariert. Darunter sind keine echten Polsterarbeiten zu verstehen. Die Schäden können auch im Armaturenbrett, an den Türen oder an Teppichen sein. Die Beseitigung eines Loches kostet etwa 80 Euro.

Eine gute Fahrzeugaufbereitung ist rentabel

Betriebe wie Lackdoktor bieten einen umfassenden Service an. Sie untersuchen das Fahrzeug auf Dellen und kleine Schäden. Neben der Beseitigung durch Smart Repair bieten diese Unternehmen eine gründliche Innen- und Außenreinigung sowie Hochglanzpolitur des Fahrzeugs an. 

Eine solche komplette Überholung kostet oft nur etwa 200 Euro. Der Wiederverkaufswert eines so aufbereiteten Fahrzeugs steigt um etwa 500 bis 1.000 Euro. Auch bei der Rückgabe eines Leasingfahrzeugs macht sich die Aufbereitung bezahlt. Die Leasinggeber ermitteln den Restwert eines Fahrzeugs sehr genau. Jede kleine Delle drückt diesen erheblich.

Unterschiede bei Einparkhilfen

Die Parkhilfen sind Rückfahrwarner, die über ein Signal vor dem Kontakt mit einem Hindernis warnen. Sie unterscheiden sich in der Anzahl der Sensoren und in der Art der Anzeige. Aufwendigere Modelle warnen vor einem Hindernis durch einen Ton und mit einem Display. Zusätzlich schalten sie automatisch das Radio stumm, damit der Warnton nicht überhört wird. Bei einfachen Ausführungen ist der Betrieb oft nur ohne Anhängerkupplung möglich. Auch versagen sie, wenn nur ein schmaler Pfosten im Weg steht.

Je aufwendiger die Technik der Einparkhilfe, umso schwieriger ist die Montage. Allen Modellen gemeinsam ist die Stromversorgung der hinteren Sensoren über den Rückfahrscheinwerfer. Diese stellt sicher, dass die Einparkhilfe nur arbeitet, wenn der Wagen rückwärtsfährt. Wer auch vorne Sensoren haben möchte, muss mehr Aufwand betreiben. Die Parkhilfe soll nicht an Ampeln oder bei Gegenverkehr vor einer Annäherung warnen.

Generell lohnt sich das Nachrüsten, denn schon ein kleiner Blechschaden ist teurer, als eine solche Anlage. Aber sollte man diese selber montieren?

Nachrüsten mit Rückfahrwarnern

Einfache Ausführungen, die über Funk das Signal vom Sensor zum Display übertragen, sind sehr einfach zu montieren. Die Sensoren werden oft angeklebt. Das einzige Problem ist die Stromversorgung über den Rückfahrscheinwerfer. In der Regel muss nur ein Kabel durchtrennt und eine mitgelieferte Klemmverbindung angebracht werden. Es sollte daher kein Problem sein, diese Einparkhilfen selber zu montieren. Aber auch bei Funkübertragung und Klebemontage muss gebohrt werden. Die Kabel der Sensoren müssen durch die Karosserie ins Fahrzeuginnere gelangen.

Schwieriger wird es, wenn die Einparkhilfe über Kabel mit einer Anzeige für den Fahrer verbunden wird. Extrem kompliziert sind Anlagen, die über die Geschwindigkeit angesteuert werden oder das Radio automatisch deaktivieren. Die Kabel sind versteckt nach vorne zu führen und müssen an einer bestimmten Stelle des Armaturenbretts austreten. Auch ist ein Anschluss an die Elektronik des Fahrzeugs nötig.

Fakt ist, es werden keine Bauteile berührt, die sicherheitsrelevant sind. Auch ein Laie darf den Einbau vornehmen, aber der Einbau ist bei aufwendigen Anlagen kompliziert.

Selbsteinbau oder Fachwerkstatt

Der Einbau in einer Fachwerkstatt dauert meist etwa zwei Stunden und kostet etwa 150 €. Mehr als 350 € kostet es auch bei einer komplizierten Anlage nicht. Wer das Nachrüsten selber übernehmen möchte, muss eine Bohrmaschine mit Kegelbohrern besitzen.

Außerdem ist ein einfaches Messgerät nötig, um die richtigen Leitungen zu finden. Der Zeitaufwand ist bei einem Selbsteinbau deutlich höher. Bedingt durch die fehlende Erfahrung kann es einen ganzen Tag dauern, bis alles funktioniert. Zusätzlich besteht ein Risiko, dass man bei einem falschen Anschluss die Elektronik des Fahrzeugs beschädigt. Dies würde zu großen zusätzlichen Kosten führen.

Daher sollte nur ein erfahrener und versierter Hobbybastler den Einbau selber vornehmen, zumal unter Umständen für etwa 100 Euro Werkzeug benötigt wird.

Tags: Autoaufbereitung
Gewerke:Karosserie- und Fahrzeugbauer

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok