Smarte Rauchmelder warnen vor Ort per Sirene und auch unterwegs per Benachrichtigung in der App
Ratgeber

Smarter Brandschutz

Autor:
Redaktion

Intelligente Technologie spart nicht nur Energie und alarmiert bei Einbruch. Sie hilft auch, wenn es brennt. Sprichwörtlich.

Rauchmelder warnen. Sie können Leben schützen. In vielen Bundesländern besteht sogar Rauchmelderpflicht. Und wenn schon HiFi, Heizung und Beleuchtung über Smart-Home-Systeme miteinander vernetzt, automatisiert und fernkontrolliert werden – warum nicht auch die Feuermelde-Geräte? Was es nutzt: ein Beispiel.

Die App meldet Feuer im Wohnzimmer

Schrecksekunde auf der Fahrt zum Flughafen: Plötzlich schlägt das Handy Alarm! Kein Anruf: Die App meldet „Feuer im Wohnzimmer“! Ein Kurzschluss? Eine Kerze? Ein Kabelbrand? Das Wohnzimmerlicht geht an, die Webcam bewegt sich Richtung Wand. Tatsächlich ist eine Stichflamme zu sehen. Was tun?

Zum Glück funktioniert das Smart-Brandschutz-System wie programmiert. Brandquelle und mögliche Fluchtwege werden hell ausgeleuchtet. Die Jalousien gehen hoch, sodass Nachbarn, Feuerwehrleute und mögliche Retter sofort sehen, wo es brennt. Notfalls können sie so auch über die Fenster eindringen.

Smart-Home vernetzt auch die Rauchmelder

Der Hausherr alarmiert die Feuerwehr. Als nächstes den Nachbarn. Der alarmiert die anderen Bewohner, betritt die Wohnung über den Zweitschlüssel und greift sofort zum Feuerlöscher. Glücklicherweise kann er den Brand schnell löschen, noch bevor Polizei und Feuerwehr eintreffen. Außer der Wand kommt nichts und niemand zu Schaden. Kein Großbrand, kein Todesfall, keine Rauchvergiftung. Die Technik verhindert das Schlimmste.

Genius Port heißt die Lösung, die dies ermöglicht. Sie integriert einen oder mehrere Funkrauchmelder namens Genius Plus X in das Smart-Home-System, mit dem auch Beleuchtung und Jalousien vernetzt sind. Die dazugehörige kostenlose Software für die mobilen Endgeräte nennt sich Genius Control-App.

Das Licht geht an, Nachbarn und Feuerwehr werden alarmiert

Die App liefert zu den Bildern Informationen in Klartext, wo genau es brennt. Alle per Funk oder WLAN vernetzten Rauchwarnmelder schlagen Alarm, um die Bewohner im Haus zu warnen. Sie können aber auch stummgeschaltet werden, sodass nur der auslösende Melder weiterhin Signale funkt und das System auf die Brandquelle fokussiert. Je nach Konfiguration kann es auch die Feuerwehr direkt alarmieren.

Diese innovative Technologie vernetzt im Übrigen nicht nur Rauchmelder. Über Zwischenstecker können auch Elektrogeräte wie Herd oder Bügeleisen kontrolliert und aus der Ferne abgeschaltet werden. So lässt sich die Urlaubsfahrt nach der Frage: „Oh Gott, hab ich den Herd ausgeschaltet?“ entspannt fortsetzen. Und da wir – Hand aufs Herz – mit zunehmendem Alter vergesslicher werden, dürften solche Smart-Home-Lösungen für Senioren ein Segen sein.

Tags:
Gewerke:

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok