Ein Terrassendach aus Glas funktioniert im Sommer nur mit effektivem Sonnenschutz
Ratgeber

Sonnenschutz fürs Terrassendach aus Glas

Autor:
Redaktion

Glasterrassendächer sind im Trend. Nur darunter kann’s im Hochsommer fix heiß werden – Glas-schiebedächer, Markisen & Co. schützen vor Hitzestau.

Ein Terrassendach aus Glas lässt viel Sonne durch und die Terrasse sowie die angrenzenden Räume wirken trotz Wetterschutz hell und einladend. Ein Terrassendach aus Glas ist toll, egal ob es regnet oder stürmt, die Terrasse bleibt ein absoluter Wohlfühlort, außer in der Mittagshitze, denn dann ist Sonnenschutz fürs Glas angesagt, um angenehmen Schatten zu schaffen.

Ein Dach aus Glas ist modern und hochwertig

Optisch ist eine Terrassenüberdachung aus Glas ein echtes Highlight. Glas ist modern und hochwertig und hält Regen von der Terrasse fern.

Gegen Sonne ist Glas allerdings machtlos. Sonnenstrahlen lässt ein Glasdach nahezu ungefiltert hindurch. Gerade in einem heißen Sommer kann es dann ungemütlich unter dem Terrassendach werden. Die Hitze baut sich wie in einem Treibhaus auf, weil sie nicht nach oben abstrahlen kann und es entsteht ein größerer Hitzestau, als dies bei einer nicht überdachten Terrasse der Fall wäre.

Beschattungsmöglichkeiten für die Terrasse

Für die Beschattung des Glasdaches bieten sich unterschiedliche Möglichkeiten: Die einfachste Variante ist ein Sonnensegel, welches von unten unter die Terrassenbedachung aus Glas gespannt wird. So gelangt die Sonne nicht mehr bis zum Terrassenboden und der Hitzestau findet zwischen dem Abdeckungsmaterial und dem Glasdach statt. Es gibt ansprechende Zugsysteme im Handel, die sich unter dem Glasterrassendach platzieren lassen. Diese funktionieren mit Stahlbändern, die unter der Überdachung gespannt werden. Das Sonnensegel lässt sich ganz einfach mit Ösen daran befestigen. Je nach Wetter lässt sich das Segel auf diese Weise einfach raffen und je nach Bedarf zur Seite Schieben oder als Sonnenschutz ausbreiten.

Eine andere Bedachungsvariante ist eine Markise, die nicht unter, sondern über dem Terrassendach platziert ist. Dies hat den Vorteil, dass die Sonne erst gar nicht bis unter das Glas gelangt, sondern schon vorher von der Markise abgehalten wird. Diese Art des Sonnenschutzes ist effektiver als ein einfaches Sonnensegel. Laufschienen auf den Sparren des Terrassendaches sorgen für die notwendige Befestigung der Markuse und ein Motor steuert den Sonnenschutz, der sich per Knopfdruck ganz einfach ausfahren lässt.

Effektiver Sonnenschutz ist automatisch gesteuert

Auch eine automatische Steuerung ist beim Sonnenschutz mit Markise möglich, damit die Sonne nicht zu heiß aufs Glasdach brennt. Mit einer Zeitschaltuhr lässt sich das Ein- und Ausfahren der Markise zu einem bestimmten Zeitpunkt festlegen.

Die Zeitschaltuhr lässt sich natürlich auch mit Sensoren steuern, die entscheiden, wann der Sonnenschutz heruntergefahren wird. Wird ein zusätzlicher Windsensor installiert, startet das Einfahren der Markise, wenn eine starke Windböe droht und die Markise möglicherweise beschädigt.

Ein Schiebedach aus Glas ist die smarteste Variante

Wer es ganz praktisch haben möchte, entscheidet sich für ein Schiebedach aus Glas, denn dieses bietet sowohl vollständigen Schutz vor Wind und Regen, ist aber so flexibel wie eine Markise. Das ist ideal, um den sommerlichen Hitzestau zu vermeiden, aber ein Grillabend auf der Terrasse kann ohne Dach stattfinden, sodass der Rauch gut abziehen kann.

Tags:
Gewerke:

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok