Mit einem Extra-Urlaubstag fällt nicht der ganze Umzugsstress aufs Wochenende.
Ratgeber

Stressfrei ins neue Heim

Autor:
Pauline Schneider

Mit dem Ein- und Auspacken von Kisten ist es längst nicht getan. Umziehen ist ein echter Zeitaufwand. Wie sieht es eigentlich mit Extra-Urlaubstagen aus?

Ummelden, Anmelden, Kündigen, Ausmisten, Einpacken – Umziehen bedeutet weit mehr als den Hausstand vom alten zum neuen Wohnort zu transportieren. Ein Umzug hat eine lange Vorlaufzeit. In jeder Ecke des Hauses, in allen Schubladen und unter sämtlichen Betten finden sich Sachen zum Entsorgen und zum Verstauen in Kisten.

Bevor der gesamte Besitz letztendlich den Ort wechselt, gibt es also unendlich viele Kleinigkeiten zu erledigen. Vom Wechsel des Strom- oder Gasanbieters über den Nachsendeantrag bei der Post bis hin zum Anmelden der Kinder in der neuen Schule. Einen Umzug an einem einzigen Wochenende zu meistern, ist schlicht unmöglich.

Doch müssen tatsächlich wertvolle freie Tage, die eigentlich für das Lesen im Schatten einer Palme gedacht waren, für Stress und Kisten schleppen geopfert werden?

Wer hat Recht auf Extra-Urlaub?

Entgegen aller Gerüchte besteht kein genereller und allgemeiner Anspruch auf Sonderurlaub für einen Umzug. Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) legt fest, dass ein Arbeitnehmer nur durch nicht selbstverschuldete Abwesenheit ein Recht auf bezahlte Freistellung hat.

Darunter fallen ausschließlich Situationen wie die Geburt des eigenen Kindes, die Betreuung des kranken Nachwuchses unter zwölf Jahren oder der Tod naher Verwandter. Nur in diesen Fällen sieht sich der Arbeitgeber dazu verpflichtet einen Sonderurlaub zu genehmigen.

Ein privater Umzug zählt also nicht, da es sich um eine selbst veranlasste Abwesenheit handelt. Findet der Umzug allerdings betriebsbedingt statt, sieht die Lage natürlich anders aus. Bei einer beruflichen Versetzung ist die Aussicht auf einen freien Tag zum Umziehen deutlich besser. Häufig bekommt der Arbeitnehmer in so einem Fall sogar mit zwei zusätzliche Urlaubstage zugesichert.

Woher weiß ich, was Sache ist?

Obwohl Arbeitgeber nicht dazu verpflichtet sind, ihren Mitarbeitern wegen eines Umzugs freizugeben, gibt es Ausnahmen. Bevor man sich ganz auf das BGB verlässt, auf jeden Fall auch mal im eigenen Arbeitsvertrag, der Betriebsvereinbarung oder den Tarifvereinbarungen nachlesen. Es kann durchaus sein, dass Unternehmen auch zusätzlichen Urlaub aus anderen Gründen vorsehen. Doch trotz eines Vermerks zum Umziehen, besteht auch in diesem Fall kein direkter Anspruch auf Sonderurlaub.

Fragen kostet nichts

Obwohl das BGB den Umziehenden nicht sehr wohlgesonnen ist, sieht es bei den Vorgesetzen vielleicht anders aus. Besonders wenn gerade viele Überstunden anfallen oder es große Erfolge zu feiern gibt, ruhig einmal den Chef direkt mit dem Anliegen ansprechen, um dann gemeinsam eine Lösung zu erarbeiten, mit der sich alle zufrieden zeigen.

Einen Wochenenddienst im Gegenzug anbieten oder anstelle einer eventuell anstehenden Prämie einen zusätzlichen freien Tag verhandeln, sind Möglichkeiten mit ein bisschen Glück und Feingefühl doch noch den Extra-Urlaubstag genehmigt zu bekommen.

Die Wahrscheinlichkeit, dass einem guten und zuverlässigen Mitarbeiter immer direkt einen Extra-Urlaubstag geschenkt wird ist zwar gering, doch zumindest ein Entgegenkommen des Arbeitgebers kann in den meisten Fällen erwartet werden. Außerdem gilt: Je früher gefragt wird und das Umzugsdatum steht, desto wahrscheinlicher ist es, dass sich bezüglich eines zusätzlichen freien Tages etwas machen lässt.

Preisradar Logo

Umzug: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem Preisradar rund um das Thema Umzug.

Preisradar Logo

Umzugshelfer: was kosten sie?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem Preisradar rund um das Thema Umzugshelfer.

Preisradar Logo

Firmenumzug: was kostet er?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Firmenumzug.

Tags:
Gewerke:Umzug und Transport

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok