Große Fernseher dominieren das Wohnzimmer zu stark
Bestenliste

TV verstecken - clevere Möglichkeiten

Autor:
Redaktion

TV-Geräte und besonders die Kabel der Peripheriegeräte, wirken oft störend. Beides lässt sich mit etwas Fantasie recht gut verstecken.

Das Bild wird zum Fernseher

Eine der einfachsten Möglichkeiten, ein TV-Gerät zu verstecken ist es, das Gerät gut sichtbar an die Wand zu hängen, um es mit einem Bild zu verbergen. Bilder, die auf Leichtkarton aufgezogen sind, haben kaum Gewicht. Sie lassen sich über Kunststoffbügel oder eine breite Leiste, die an der Rückseite angebracht ist, einfach über den Bildschirm hängen.

Etwas aufwendiger ist, das Bild mit Scharnieren zum Klappen oder Schieben anzubringen, um es einfach bei Bedarf aufzuklappen oder zur Seite zu schieben.

TV hinter Schiebetüren verbergen

Der Fernsehschrank, in dem das TV-Gerät verschwindet, ist ein Klassiker, den es seit Jahrzehnten gibt. Moderne Flachbildschirme sind zwar schmal, aber sie haben einen großen Bildschirm. In einen herkömmlichen Fernsehschrank passen die Geräte nicht.

Hier bietet es sich an, den Fernseher in einem großen Fach eines offenen Schranks zu platzieren. Die Kabel sind unsichtbar einfach zwischen dem Gerät und der Wand unterzubringen. Eine große Schiebetür verbirgt bei Nichtnutzung das Equipment. Diese Lösung ist sogar nachträglich machbar.

Das Gerät ausfahrbar unterbringen

Die flachen Geräte bieten unzählige Möglichkeiten. Mit einem Flatlift, einem speziellen Fahrstuhl für Flachbildschirmgeräte, lassen sich die Geräte heben oder senken. Auf diese Art finden die Geräte zum Beispiel hinter einem ohnehin vorhandenen Sideboard Platz. Hier lassen sich auch Kabel verstecken. Die restlichen Geräte lassen sich bequem im Schrank unterbringen.

Der Fernsehschrank hinter dem Schrank

Letztere  Methode lässt sich ausgezeichnet mit Modulmöbeln kombinieren. Der Fernseher steht mit dem Lift in einem flachen Modul ohne Türen, das an der Oberseite eine Klappe hat. Vor dem Modul stehen Schränke oder Module mit einer geringen Tiefe. Wird mehr Schrankfläche benötigt, passen daneben weitere Module mit einer großen Tiefe.

Auf diese Weise entsteht vorne eine einheitliche Möbelfront, obwohl hinter einigen Modulkästen ausreichend Platz für den Fernseher ist. Videorekorder und Co. finden in Modulen mit Türen Platz. Der Kabelsalat vergbirgt sich in dem geräumigen Raum zwischen Wand und den Modulen mit geringer Tiefe.

Den Fernseher in der Wand verstecken

Vorhandene Nischen oder Mauervorsprünge bieten sich an, das Gerät in der Wand zu verstecken. Der Bildschirm findet in der Nische oder auf dem Mauervorsprung Platz. Als Versteck dient eine große Schiebetür oder ein Flächenvorhang.

Diese Lösung ist auch möglich, wenn nur eine glatte Wand vorhanden ist. In diesem Fall ist eine zweite Wand zum Beispiel aus Ytong-Steinen erforderlich, in welche die entsprechenden Nischen eingeplant werden.

Preisradar Logo

Sat-Anlage installieren: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Sat-Anlagen erneuern.

Preisradar Logo

Schiebetür einbauen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Schiebetür einbauen.

Tags:
Gewerke:Tischler

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok