Ratgeber

Umzug – Tapetenwechsel leicht gemacht

Autor:
Redaktion

Einpacken, auspacken – fertig! Leider verlaufen Umzüge in der Realität selten so einfach. Grundsätzlich gilt: Die Organisation des Umzuges ist das A und O!

Entspannter umziehen – Tipps und Tricks

  • Planung ist alles: Der Umzug beginnt schon vor dem Packen
  • Nicht zu leicht und nicht zu schwer: So packen Sie Umzugskartons richtig
  • Profis tragen besser: Umzugsunternehmen bei MyHammer
  • Tag der Wohnungsübergabe: Vermeiden Sie Ärger nach dem Umzug
  • Unbekannt verzogen? Wen Sie von Ihrem Umzug informieren sollten

Planung ist alles: Der Umzug beginnt schon vor dem Packen

Verschaffen Sie sich einen Überblick, ehe Sie anfangen zu packen: Möbel, Kleidung, Bücher, sonstiger Besitz – nicht immer muss alles mit umziehen. Misten Sie gründlich aus, ehe Sie einpacken. So ist weniger zu transportieren und Sie sparen Zeit, Geld und Platz.

Führen Sie von Anfang an eine Umzugscheckliste inklusive Zeitplanung: Was müssen Sie alles erledigen und organisieren? Wann soll der Umzug stattfinden? Wann wird der Sperrmüll abgeholt? Bis wann muss alles gepackt sein? Wann ist die Wohnungsübergabe?

  • Machen Sie Kartons nicht zu voll und nicht schwerer als 20 kg
  • Packen Sie Schweres immer nach unten
  • Lassen Sie Grifflöcher frei
  • Packen Sie Gleiches zu Gleichem
  • Stellen Sie Bücher und Bilder hochkant
  • Polstern Sie Zerbrechliches ausreichend
  • Durch leichtes Schütteln können Sie prüfen, ob Sie richtig gepackt haben
  • Schreiben Sie das Zielzimmer auf den Karton

Nicht zu leicht und nicht zu schwer: So packen Sie Umzugskartons richtig

Richtig verpackt sind Ihre Habseligkeiten vor Transportschäden geschützt und auch die Träger werden nicht überlastet. Weiteres Plus: Sie finden wichtige Dinge schneller wieder! Folgende Regeln sollten Sie beachten:

  • Machen Sie Kartons nicht zu voll und nicht schwerer als 20 kg
  • Packen Sie Schweres immer nach unten
  • Lassen Sie Grifflöcher frei
  • Packen Sie Gleiches zu Gleichem
  • Stellen Sie Bücher und Bilder hochkant
  • Polstern Sie Zerbrechliches ausreichend
  • Durch leichtes Schütteln können Sie prüfen, ob Sie richtig gepackt haben
  • Schreiben Sie das Zielzimmer auf den Karton

Tipp: Die Anzahl der benötigten Umzugskartons sind nachtürlich von jedem individuell abhängig. Planen Sie etwa 15-25 Kisten pro Person ein.

Die „Für-alle-Fälle-Kiste“: Packen Sie hilfreiche Utensilien in eine Kiste. Sie sollten immer eine Taschenlampe, Putzmittel, eine Schere, Klebeband, Mülltüten und einen Schraubenzieher griffbereit haben.

Profis tragen besser: Umzugsunternehmen bei MyHammer

Sie können sich viel Zeit und Ärger sparen, indem Sie ein Umzugsunternehmen beauftragen.

Suchen Sie spätestens vier Wochen vor Ihrem Umzug nach einem geeigneten Unternehmen. Bei MyHammer geht das übrigens besonders einfach: Sie beschreiben Ihren Umzugsauftrag einmalig und lassen dann Angebote eingehen. Und so wählen Sie den geeigneten Anbieter aus:

  • Der günstigste Anbieter ist nicht automatisch der Beste. Qualifikationen und Bewertungen eines Anbieters sollten Sie bei Ihrer Entscheidung unbedingt beachten!
  • Umzugsunternehmen können nur verlässlich kalkulieren, wenn Sie Ihren Auftrag genau beschreiben. Bitte listen Sie dazu sämtliche Möbel sowie Zahl und Größe der Kisten auf.
  • Gute Umzugsfirmen erleichtern Ihnen den Umzugstag durch Sonderleistungen, wie z.B. die Einrichtung einer Halteverbotszone.
  • Um bei einem Schadensfall abgesichert zu sein, fragen Sie nach den Versicherungskonditionen des Unternehmens. 
  • Pflanzen und Tiere sind häufig von der Haftung ausgeschlossen. Transportieren Sie diese lieber selbst.

Tipp: Planen Sie die Platzierung der Möbel im Voraus – am besten mit Möbelstellplan. Der Aufwand für so eine selbst erstellte Skizze ist allemal geringer, als im Nachhinein umzuräumen.

Haftung: Laut §§451 ff. HGB haftet ein Möbelspediteur bis maximal EUR 620,00 pro cbm Umzugsgut. Äußerlich erkennbare Schäden müssen spätestens einen Tag nach der Lieferung detailliert angezeigt werden. Bei Schäden die nicht äußerlich erkennbar sind, gilt eine Frist von 14 Tagen.

Tag der Wohnungsübergabe: Vermeiden Sie Ärger nach dem Umzug

Verschiedene Dinge müssen mit dem Vermieter bzw. Nachmieter geklärt werden. Prüfen Sie zunächst, welchen Zustand Ihr Mietvertrag für die Wohnungsübergabe vorsieht. Ein Übergabeprotokoll hält den Zustand der Wohnung für die einzelnen Räume und die Zählerstände fest – darauf sollten Sie nicht verzichten. Halten Sie auch die Übergabe von Einrichtungsgegenständen schriftlich fest und die dafür vereinbarte Ablöse.

Unbekannt verzogen? Wen Sie von Ihrem Umzug informieren sollten!

Wenn wichtige Post ihren Adressaten verfehlt, kann es richtig ärgerlich werden! Informieren Sie rechtzeitig alle wichtigen Stellen. Achten Sie unbedingt auf die Meldefrist bei der Ummeldung, um ein Bußgeld zu vermeiden. Diese ist von Gemeinde zu Gemeinde verschieden. Überblick der Stellen, die Sie auf jeden Fall informieren müssen:

  • Einwohnermeldeamt
  • Finanzamt
  • Arbeitgeber/Agentur für Arbeit
  • Gebühreneinzugszentrale (GEZ)
  • Versicherungen
  • Banken
  • KFZ-Zulassungsstelle

Tipp: Leiten Sie Post an die neue Adresse weiter: Durch einen Nachsendeauftrag reduziert sich der Aufwand deutlich und bei der Post werden Ihnen Briefe und Pakete bis zu 12 Monate weitergeleitet.

Preisradar Logo

Klavier transportieren: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Klavier transportieren.

Preisradar Logo

Umzug: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem Preisradar rund um das Thema Umzug.

Preisradar Logo

Umzugshelfer: was kosten sie?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem Preisradar rund um das Thema Umzugshelfer.

Preisradar Logo

Firmenumzug: was kostet er?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Firmenumzug.

Tags: Umzug
Gewerke:Umzug und Transport

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok