Ratgeber

Unternehmen ökologisieren: Chancen des Handwerks nutzen

Autor:
Redaktion

Das Bewusstsein für die Umwelt steigt stetig. Handwerksbetriebe sollten die Chance im Bereich erneuerbare Energien für sich nutzen.

Das Handwerk steht an einer der ersten Stellen, wenn es um die Ausrüstung für die Energiewende geht. Das Bewusstsein darüber, dass wirtschaftliches Handeln nicht selten umweltschädliche Auswirkungen hat, ist in allen Bereichen des Lebens angekommen. Immer öfter wird auf den verantwortungsbewussten Umgang mit natürlichen Ressourcen aufmerksam gemacht. Das eröffnet auch neue Möglichkeiten und Geschäftsfelder für Handwerksbetriebe, denn Ökologie ist für das Handwerk auch ökonomisch interessant.

Zu energetischer Sanierung beraten und nachhaltige Materialien anbieten

Die Energiewende ist eine große Chance für das Handwerk, die auch steuerlich unterstützt wird. Beispielsweise die energetischen Gebäudesanierung, die eine große Chance für regionale Handwerksbetriebe bietet.

Auch im Bereich erneuerbare Energien gibt es viele interessante Tätigkeitsfelder für Handwerksbetriebe. Innovative Ideen kommen bei den Kunden an. Zahlreiche Handwerksbetriebe leisten auf diese Weise einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz. Das beginnt bei energieeffizienten Herstellungsverfahren bis hin zu natürlichen Produkten, die dem Kunden angeboten werden. Beispielsweise im Bereich Holzbau wird immer öfter nach Holz aus heimischen Wäldern gefragt, das möglichst wenig mit Chemie behandelt wurde.

Die Handwerkskammern unterstützen durch Weiterbildungsangebote

Umweltschutz und erfolgreiches Wirtschaften können Hand in Hand gehen. Bereits zahlreiche Betriebe haben dies schon in die Tat umgesetzt und schonen Ressourcen und reduzieren bewusst die CO2-Belastungen in ihren Betrieben.

Bei Interesse erhalten Handwerksbetriebe von ihrer Handwerkskammer Unterstützung zum Beispiel durch Weiterbildungsangebote in Bildungszentren in ganz Deutschland. Ein gutes Beispiel ist das Angebot der Handwerkskammer Stuttgart.

Handwerker können Fachlehrgänge, die über die Chancen und Anforderungen rund um den Umweltschutz im Handwerk informieren, besuchen. Egal ob es um eine Weiterbildung zum Gebäudeenergieberater oder zur Qualifikation als Fachkraft für regenerative Energietechnik geht. Außerdem gibt es Förderprogramme zur Energieeinsparung und zum Umgang mit Gefahrenstoffen im Betrieb.

Ökologie im Betrieb leistet einen Beitrag zum Umweltschutz

Ökologie ist nicht nur für die Kunden wichtig, sondern auch für das Unternehmen selbst. Auch in der Werkstatt lässt sich Energie einsparen und auf diese Weise nachhaltig wirtschaften, was der Umwelt zu Gute kommt.

Tags:
Gewerke:

 

Ratgeber Rechtstipps

Für Handwerker: Praktische Rechtstipps per E-Mail erhalten!

Anmelden & kostenlosen Ratgeber vom MyHammer Rechtsexperten sichern. *

* Alle personenbezogenen Daten werden vertraulich behandelt. Abmeldung jederzeit möglich.


Handwerker aufgepasst!
  1. Einfach online anmelden
  2. Angebote abgeben
  3. Wunschaufträge sichern
Jetzt lukrative Aufträge suchen:

Haben Sie Fragen?

(030) 555 732 030

Mo.–Fr. 8–19 Uhr
anfrage@myhammer.de

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok