Klicklaminat lässt sich einfach und mit ein wenig Wissen außerdem zeitsparend verlegen
Bestenliste

Verlegen von Klicklaminat - so geht's am schnellsten

Autor:
Redaktion

Klicklaminat kann jeder in Eigenregie verlegen. Trotz Einfachheit kostet das aber Zeit. Durch ein paar Tricks lässt sich dieser Zeitaufwand eindämmen.

Geeignetes Klicklaminat kann Arbeitsschritte ersparen

Mit der Wahl eines passenden Klicklaminats kann sich der Bodenleger später Arbeitsschritte sparen. Unter den Laminatböden muss zum Beispiel eine Trittschalldämmung verlegt werden. Durch den Kauf von Klicklaminat mit integrierter Trittschalldämmung, lässt sich dieser Aufwand umgehen. 

Richtiges Werkzeug ist beim Verlegen wichtig

Das richtige Werkzeug kann Zeit und Aufwand ersparen. Um Abschlussstücke einer Laminatreihe zuzuschneiden, verwendet der Bodenleger eine Kappsäge, für die letzte Laminatreihe im Raum eine Kreissäge. Statt das Klicklaminat per Hand mühsam ineinander zu klicken, Hammer und Schlagholz oder Zugeisen verwenden.

Laminat verlegen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir auf unserer Themenseite rund um die Arbeit mit Laminat!

Gekonntes Zuschneiden spart Material und Zeit

Zeit und Material geht verloren, wenn dem Bodenleger beim Zuschneiden Paneele splittern. Um das zu vermeiden, schneidet er den Laminatboden mit der Dekorseite nach unten und in exaktem 90-Grad-Winkel zu. Für passgenauen und fehlerlosen Zuschnitt der Abschlussstücke zeichnet er Konturen unter Beachtung der Dehnungsfuge an.

Die erste Reihe entscheidet über die gesamte Verlegung

Eine präzise gelegte erste Reihe erspart bei der Verlegung von Klicklaminat Komplikationen. An der linken Zimmerecke die ersten Paneele mit Federseite zur Wand und in Längsrichtung zur Hauptlichtquelle legen. Beim Einfügen der Folgepaneele auf eine geradlinige Flucht der Längskanten achten und ungerade Wände durch Zuschnitt ausgleichen. 

Festinstallationen mit Verschnittstück als Schablone begegnen

Beim Verlegen des Laminats sind Festinstallationen wie Heizkörper die Hauptschwierigkeiten. Zeit spart sich der Bodenleger, indem er die erforderlichen Stücke schon beim ersten Versuch passgenau zuschneidet. Das ist mit einer Schablone am einfachsten: Die Konturen auf einem Verschnittstück anzeichnen und nach der Schablone schneiden. 

Im Türbereich Zarge zurechtschneiden

Um sich im Türbereich nicht lange mit richtig zugeschnittenen Stücken zu beschäftigen, kürzt der Bodenleger die Türzarge um die Stärke des Laminats. Mit Hammer und Zugeisen rutschen die Paneele danach ohne Aufwand unter die Zarge.

Abschlussleisten mit Gehrungssäge in saubere Form bringen

Der Heimwerker misst abschließend zum Verlegen die erforderliche Länge der Abschlussleisten aus. Er zeichnet die Maße auf dem Material an und schneidet die Sockelleiste mit einer Gehrungssäge im 45-Grad-Winkel aus. Um die Leisten zeitsparend und ohne großen Aufwand an der Wand zu fixieren, schraubt er sie an, anstatt sie anzukleben.

Tags:
Gewerke:Bodenleger

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen