Wandfarben geben dem Zuhause das richtige Ambiente
Bestenliste

Wandfarbe auftragen - die besten Tipps

Autor:
Redaktion

Es ist nicht schwer, die eigenen vier Wände mit Wandfarbe zu streichen. Mit den richtigen Tipps gelingt der neue Anstrich im Handumdrehen.

Kreppband zum Abkleben

Wer schon einmal ein Zimmer mit Wandfarbe gestrichen hat, kennt die wichtigsten Tipps wie das Abkleben mit Kreppband. Für diejenigen, die das erste Mal streichen: Leisten und Steckdosen sowie Farbgrenzen lassen sich am besten mit Kreppband abkleben. Dieses ist leicht wieder zu entfernen und außerdem sehr günstig. Wichtig ist, das Kreppband gut anzudrücken, damit die Farbe nicht darunterläuft.

Die passende Farbgestaltung

Eine Wandgestaltung mit Farben bietet viele kreative Möglichkeiten. Die Farben sollten aber perfekt aufeinander abgestimmt sein, den Raum optisch nicht verkleinern, zum Raum selbst passen und vieles mehr. Es ist zum Beispiel zu beachten, dass Nordzimmer wärmere Farben brauchen als Südzimmer. 

Zum perfekten Ton mit Farbkarten 

Um den richtigen Farbton für das Zimmer zu finden, reicht es nicht, die Farbkarten im Baumarkt zu studieren. Die Farben wirken in jedem Zimmer anders. Man sollte daher zunächst in Betracht kommende Farben als Farbkärtchen mitnehmen und in das jeweilige Zimmer halten. Je nach Sonneneinfall und Bewuchs vor dem Fenster wirken die Farben hier unter Umständen ganz anders.

Kantenroller für einfaches Arbeiten mit Wandfarbe

Mit einem Kantenroller kann man sich einiges Abkleben ersparen. Ein Kantenroller ist eine kleine Malerrolle mit einer Bürste an einer Seite. Diese Bürste wird zum Beispiel an der Steckdose angesetzt, sodass die Wand um die Steckdose herum sicher gestrichen werden kann. Mit einem Kantenroller erreicht man saubere Ergebnisse, doch bleibt immer ein kleiner Rand der ursprünglichen Farbe um Steckdose, Leiste oder Türrahmen. Sind die Steckdose und die vorherige Farbe weiß, ist dies optisch kein Problem.

Tipps für gerade Linien bei Raufasertepete

Wenn nur die halbe Wand gestrichen werden soll oder die Wände in einer Rundung in die Decke übergehen und eine Raufasertapete die Grundlage ist, muss man aufpassen. Wenn man die Trennlinie einfach mit Kreppband abklebt und mit farbiger Wandfarbe streicht, läuft die Farbe teilweise unter das Kreppband, weil dieses auf Raufaser nicht vollständig klebt. Um eine gerade Linie auch bei Raufasertapete zu erhalten, geht man so vor: Man klebt die Trennlinie ab und streicht den Bereich darunter (oder darüber) zunächst mit weißer Wandfarbe (wenn Weiß die Ausgangsfarbe war). Die weiße Farbe läuft nun in die Lücken zwischen Kreppband und Tapete. Ist diese getrocknet, kann man mit dem farbigen Anstrich beginnen.

Tags: WohnideenWandgestaltung
Gewerke:Maler und Lackierer

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok