Der weiche Farbverlauf vom Dunklen ins Helle ist typisch für den Ombré Look
Ratgeber

Wandfarbe: Der Ombré Look liegt im Trend

Autor:
Redaktion

Der angesagte Ombré Look für die Wand sorgt für optische Leichtigkeit: Der Farbverlauf vom kräftigen Ton am Boden wird Richtung Raumdecke immer heller.

Ombré ist Französisch und bedeutet übersetzt so etwas wie Schattierung. Den meisten Menschen ist der Ombré Look im Bereich Haare oder Fingernägel bekannt. Dort ist der schmeichelnde Farbverlauf bereits seit längerem auf dem Vormarsch und ein absoluter Trend.

Auch bei der Wandgestaltung kann Ombré den Raum aufwerten und für Highlights sorgen. Langweilig weiße Wände bekommen damit ein aufregend neues Aussehen in modernem Look.

Fließender Farbverlauf vom Dunklen ins Helle

Beim Ombré-Farbverlauf geht eine Farbe fließend in eine andere über und sorgt auf diese Weise für eine gewisse optische Leichtigkeit. Dabei ist der Farbverlauf frei von Kanten und mit sanften Übergängen gestaltet. Die Technik ist nicht ganz einfach, vor allem wenn es um zwei verschiedene Farbtöne geht, die ineinander übergehen sollen. Im Regelfall handelt es sich um eine Kombination aus einer beliebigen Farbe und Weiß.

Der Ombré Look verleiht den Räumen viel Tiefe. Schmale Räume wirken dadurch größer und weniger überladen. Wenn der Farbverlauf nach oben hin heller wird, streckt das den Raum optisch. Besonders für kleine Räume ist dieser Wandanstrich deshalb eine gute Möglichkeit, eine optische Aufhellung in den Raum zu bringen.

Die Einrichtung auf die Wandfarbe abstimmen

Bewusst im Raum gesetzt, ist der Ombré Look ein echter Blickfang, besonders wenn auch die Möbel auf ihn abgestimmt werden. Egal ob flammender Sonnenuntergang oder ein Farbverlauf in hellen Blautönen, alles ist möglich.

Weiße Möbel sehen in Kombination mit Ombré an der Wand immer gut aus. Die Deko sollte im gleichen Farbton gestaltet sein, die auch für den Wandanstrich gewählt wurde, auf diese Weise entsteht ein harmonisches Bild im Raum.

Der Fachmann sorgt für einen fließenden Farbverlauf

Beim Ombré Look kommt es sehr auf die Technik an. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist natürlich die Farbauswahl. Der jeweilige Farbton sollte immer am besten in Kombination mit Weiß ausgewählt werden. Wenn es sich um zwei verschiedene Farbtöne handelt, sollte der hellere Farbton in jedem Falle aus der Farbfamilie des dunkleren Tons stammen, denn nur so entsteht ein ruhiger und schöner Farbverlauf. Der Klassiker ist dennoch unten eine dunklere Farbe, die nach oben hin ins Weiß übergeht.

Wer sich sicher sein will, dass der Farbverlauf im Ombré Look seine Raumwirkung nicht verfehlt, beauftragt einen Fachmann für den Wandanstrich. Es kommt hier auf Nuancen beim Übergang an, für die man etwas Erfahrung mitbringen muss.

Preisradar Logo

Wand streichen: Was kostet es?

Diese und weitere Fragen beantworten wir im Preisradar zum Thema Wohnung streichen.

Tags:
Gewerke:

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok