Gartenteiche benötigen viel Aufmerksamkeit, da ihr Ökosystem empfindlich ist
Checkliste

Wasserverlust im Teich? - Checkliste der Ursachen und Maßnahmen

Autor:
Redaktion

In jedem Teich verdunstet Wasser. Wasserverlust im Becken ist normal, aber ein Umkippen und Undichtigkeiten sind unbedingt zu beheben.

Ursachen für den Wasserverlust erforschen

Die Oberfläche von Teichen ist im Verhältnis zur geringen Wassertiefe groß. Besonders in flachen Uferzonen macht sich schon geringe Verdunstung von Wasser deutlich bemerkbar. Ein Absinken von wenigen Zentimetern legt einen breiten Streifen am Ufer frei. Es scheint, als sei aus dem Teich eine große Menge Wasser geflossen. Folgende Punkte sind Zeichen für eine Undichtigkeit:

  • Der Teich verliert unabhängig vom Wetter beständig Wasser.
  • Der Wasserstand sinkt auch in der Nacht.
  • Es gibt Bereiche am Ufer, in denen Pflanzen deutlich besser wachsen als in anderen. (Hinweis auf eine Nährstoffversorgung aus dem Teich)
  • Im Uferbereich ist nasses Erdreich zu sehen.
  • Das Wasser sinkt bis zu einer gewissen Marke rasch ab, danach langsamer.

Maßnahmen bei Undichtigkeit

Die Möglichkeiten den Verlust von Wasser einzudämmen, hängen von der Art des Teiches und der Lage der Schadensstelle ab. In der Regel ist ein Abdichten mit Teichfolie möglich. Das Wasser sinkt von alleine bis zur Schadstelle ab. Hier ist nach einem Riss oder einem Loch zu suchen.

  • Wasser unter die Schadstelle absinken lassen.
  • Nach Möglichkeit das Teichwasser in Fässern auffangen.
  • Eventuell Fische, Muscheln, Schnecken und Molche aus dem Teich holen und in Regentonnen, die mit Teichwasser gefüllt sind, umsetzen.
  • Teichpflanzen mit in diese Fässer setzen.
  • Für Lüftung im Fass über eine Luftpumpe und Diffusor aus dem Aquarienhandel sorgen.
  • Über grobe Stoffe Fröschen und Wasserschlangen die Flucht aus dem Teich ermöglichen.
  • Bei Folienteichen das Wasser bis zehn Zentimeter unter der Schadstelle abpumpen und Flicken aus Folie aufkleben.
  • Bei Hartschalenteichen den Teich entleeren und komplett mit Folie auslegen.
  • Teich langsam mit Wasser befüllen und das aufgefangene Teichwasser zusetzen.
  • Tiere und Pflanzen einsetzen, wenn der Wasserstand etwa zwei Drittel der Teichhöhe erreicht
  • Nach und nach weiteres Wasser zusetzen.

Probleme mit schlechter Wasserqualität im Teich vermeiden

Das Wasser im Teich ist vielen Belastungen ausgesetzt. Bei Wasserverlust besteht immer Gefahr, dass es zu einem Umkippen kommt. Der Grund sind Erwärmung, zu viele Nährstoffe und Sauerstoffmangel. Eine starke Verdunstung zeigt an, dass es im Teich warm ist. Licht und Wärme führen zu einem starken Wachstum von Algen, was das Wasser belastet. Besonders wenn nach einer explosionsartigen Vermehrung die Nährstoffe aufgebraucht sind, sterben die Algen ab und verfaulen. Diese Maßnahmen helfen:

  • Den Bodengrund im Frühjahr mit einem Schlammsauger entfernen.
  • Pflanzen wie Froschlöffel und Binsen einsetzen, um Nährstoffe zu verbrauchen.
  • Abgestorbene Pflanzen und Blätter, die in den Teich fallen, einmal am Tag entfernen.
  • Nur wenige Fische einsetzen.
  • Fische wenig füttern. Die Menge ist richtig, wenn das Futter in wenigen Minuten verbraucht ist.
  • Auf Algenwuchs achten, denn eine starke Vermehrung ist das erste Warnzeichen.
  • Fadenalgen mit einem Holzstil aufwickeln und entfernen.
  • Mit UVC-Licht bestrahlen, um Algen zum Verklumpen zu bringen und abzufischen.
  • Verdunstetes Wasser am besten durch Regenwasser ersetzen.
  • Einen Springbrunnen einsetzen, um das Wasser mit Sauerstoff anzureichern.
  • Die Pumpe an heißen Tagen auch nachts laufen lassen.
  • Tritt ein fauliger Geruch auf, ein Drittel Wasser abpumpen und durch Frischwasser ersetzen.

Gartenteiche bedürfen regelmäßiger Aufmerksamkeit

Ein Teich im Garten ist zu klein, um ein eigenständiges Ökosystem darzustellen. Er braucht Pflege, um nicht umzukippen.

Preisradar Logo

Gartenteich anlegen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem Preisradar rund um das Thema Gartenteich.

Tags: Gartenteich
Gewerke:Garten- und Landschaftsbauer

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok