Der überdimensionale Koi stellt selbst die aufregendsten Furnierleuchten um sich herum in den Schat-ten
Ratgeber

Wenn Furnier mit Licht spielt

Autor:
Tanja Müller

Furnierholz ist der Stoff, aus dem heute immer häufiger Leuchten gemacht sind. Kein Wunder, sorgt es doch für eine behagliche Stimmung.

Direktes und indirektes Licht aus nur einer Leuchte generieren? Den Spagat schaffen Lampen-schirme aus Furnierholz. Das beleuchtete Holzblatt erzeugt angenehm warmes Umgebungslicht, das Leuchtmittel eine optimale Belichtung für Tische und Arbeitsplätze. Der natürliche Werkstoff bringt Wohlfühlatmosphäre in jeden Raum. Übrigens ganz gleich, ob im ein- oder ausgeschalteten Zustand. Furnierholz macht als Robe von Leuchtobjekten immer eine gute Figur.

Furnierholz – zart statt hart

Schließlich muss Holz nicht zwingend hart und kantig sein, ist es doch von Natur aus organisch geformt. Gewonnen aus dem Stamm erlesener Bäumen, entstehen Furnierblätter von gerade einmal vier bis sechs Millimeter Stärke. So kommt Holz höchst flexibel daher. Das entdecken immer mehr Gestalter und setzen die edlen Holzblätter verstärkt im Möbel- und Objektbau ein. In seiner wohl filig-ransten Form erobert das Naturprodukt das Leuchtendesign. Zart statt hart wirkt dann auch der Stoff, aus dem die meisten Modelle gemacht sind. Ob als Rund oder verschlungen als furnierte Bänder – die hölzernen Kurven zaubern schönste Licht- und Schattenspiele.

Jede Leuchte ist ein Unikat

Die Art und vor allem die Farbe des Holzes diktieren die Lichtstimmung. Denn seine Oberfläche wirkt quasi als Diffusor, als eine Art Filter, der das Licht gleichmäßig verteilt. Von hinten durchleuchtet, gibt das Furnierblatt seine natürliche Schönheit preis – Maserung, Äste, Jahresringe. Das macht jede Leuchte zu einem Unikat, gleich ob verspielt gestaltet oder in reduzierter Form. Erhellendes Furnierholz gibt es längst in allen Varianten, von Tisch- und Stehleuchten bis zu Pendel- und Wandmodellen.

Vom Klassiker zum Lichtobjekt

Die Furnierleuchte gilt als Inbegriff skandinavischen Designs, haben doch namhafte Gestalter dort schon früh Klassiker aus dem natürlichen Material geschaffen. Neue Wege hingegen beschreitet Luzifer Lamps, ein innovatives Unternehmen aus Valencia, das sich auf ausdrucksstarke Furnierholzmodelle spezialisiert hat. Wahrhaft überlebensgroß kommen die spektakulären Lichtobjekte der Life-Size-Reihe mit Maßen von mehr als drei Metern daher – Mariví Calvo entwirft einen Aufsehen erregenden Koi mit Holzschuppen, Isidro Ferrer einen witzigen Elefanten im aufrechten Stand. Aber keine Sorge, die findi-gen Spanier haben auch weniger bombastische Leuchten parat.

Tags:
Gewerke:Elektriker

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok