Beim diagonalen Verlegen von Fliesen ergeben sich interessante Möglichkeiten.
Ratgeber

Wie kann man Bodenfliesen diagonal verlegen?

Autor:
Redaktion

Natürlich können Bodenfliesen nicht nur längs verlegt werden. Ein weitaus schönerer Anlick ist, den Bodenbelag als Rautenmuster diagonal zu verlegen.

Bodenfliesen diagonal verlegen - wichtig sind die ersten Vorbereitungen

Der Untergrund, auf dem man seine Bodenfliesen verlegen möchte, muss frei von Rissen, ebenmäßig und staubfrei sein. Unebenheiten werden verspachtelt und anschließend wird der Boden mit Tiefengrund behandelt. Diese Masse wird mit einem Gummiwischer verteilt und zu einer ebenen Fläche gatt gezogen.

Es ist wohl eher eine Ausnahme, dass Räume mit den Fliesenmaßen übereinstimmen. Wer daher in einer Ecke des Raumes mit dem Verfliesen beginnt, wird immer eine unsymmetrische Fläche erhalten. Und im optimalsten Fall sollten diagonal verlegte Fliesen immer so mit der Wand abschließen, dass man die letzte Reihe mit halben Fliesen verkleben kann. Leider funktioniert das in den seltensten Fällen. Wer seine Fliesen trotzdem perfekt verlegen möchte, sollte daher in der Raummitte beginnen. Allerdings muss man damit rechnen, dass der Verschnitt um zehn Prozent höher liegt, als bei normal verlegten Fliesen. Also lieber gleich ein oder zwei Pakete von vornherein mehr besorgen. 

Die Raummitte bis auf den Punkt ermitteln

Zunächst muss die Mitte des Raumes exakt ermittelt werden. Dafür wird eine Schlagschnur von einer Raumecke zur diagonal liegenden Ecke gespannt. Mit den anderen beiden Ecken wird ebenso verfahren. Die Schnittstelle der zwei Schnüre bildet die Raummitte. Leider hat kein Raum einen perfekten Winkel. Deswegen geht man davon aus, dass die längste Seite auch die gerade Raumseite ist.

Andernfalls muss bei nicht geraden Wänden immer mehr ausgeglichen werden, was hinterher besonders auffällt. Darum wird auch noch mit einer Schnur eine exakte Senkrechte zur Raummitte gezogen. Von der Senkrechten wird nun ein 45-Grad-Winkel gebildet. Wer möchte, kann sich die Linien auch per Kreide ziehen.

Die Verlegung erfordert eine genaue Arbeitsweise

Die ersten vier Bodenfliesen werden Kante an Kante genau in der Raummitte verlegt. Sie bilden den Ausgangspunkt für die Diagonalverlegung. Die erste Fliesenreihe sollte man entlang einer Diagonale (Kante an Kante) bis zur Wand trocken verlegen. Wieder von der Mitte ausgehend, wird nun die zweite Reihe Spitze an Spitze entlang der Raummitte ohne Fliesenkleber verlegt. Stimmen Optik und Passgenauigkeit überein, kann man die Bodenfliesen verkleben und die restlichen Reihen in derselben Technik zu Ende verlegen. Um eine gleichmäßige Fugenbreite zu erhalten, haben sich Fliesenkreuze stets bewährt.

Mit Randfliesen gerade abschließen

Im Idealfall kann man den Rand mit einem gleichmäßigen Randfließ fliesen. Wenn die letzte vollständige Fliese vor den Wänden verlegt worden ist, werden die dazwischenliegenden Fliesen ebenfalls diagonal eingepasst. Der Randstreifen wird nun quer, beziehungsweise längs zum Raum gefliest. Optimalerweise verwendet man bei quadratischen Bodenfliesen halbierte Fliesen. Fallen die Endstreifen allerdings zu schmal aus, empfiehlt es sich, die letzten Reihen mit einer halben Fliese abzuschließen. Besonders harmonisch wirken diagonal verlegte Fliesen, wenn sie mit einem umlaufenden Schmuckrahmen, ähnlich einem Bild, umrandet werden.

Wie sieht Fliesenverlegung in der Praxis aus?*

*) Beispielarbeiten von MyHammer-Handwerkern im Vorher/Nachher-Vergleich.

Tags: BadideenFliesen
Gewerke:
Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Newsletter abonnieren

Zu welchen Themen möchten Sie die neuesten Artikel bequem per E-Mail erhalten?



E-Mail Adresse:

Ich stimme dem Erhalt des Newsletters zu. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.