Das richtige Säen ist wichtig für einen schönen, dichten Rasen
Checkliste

Wie sät man Rasen richtig? - Checkliste

Autor:
Redaktion

Wie man Rasen richtig sät, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Daher gilt es einiges zu beachten, damit das Vorhaben auch zufriedenstellend gelingt.

Vorbereitende Maßnahmen für den Boden

Nahezu alle Gartenbesitzer wünschen sich einen gepflegten, dichten, sattgrünen Rasen. Dies ist jedoch nur mit kontinuierlicher Pflege zu erreichen. Den Grundstein für den Traumrasen kann man schon beim Anlegen der Grünfläche legen. Denn der Boden muss gründlich und richtig vorbereitet werden, bevor man sät.

  • Vor der Aussaat den Boden spatentief aufgelockern.
  • Steine, Unkraut und Wurzelreste dabei entfernen.
  • Je nach Bodenbeschaffenheit Dünger, Kalk oder Bodenverbesserer ausbringen.
  • Unebenheiten mit einem Rechen ausgleichen.
  • Mit einer Gartenwalze die spätere Rasenfläche ebnen.
  • Boden durchdringend wässern.
  • Fläche 2 bis 3 Wochen ruhen lassen - dadurch verdichtet sich der Boden und sackt später nicht ab.
  • Erneut Unkraut entfernen und Rasendünger einarbeiten.
  • Boden nochmals mit der Gartenwalze ebnen.

Wie man Rasen-Saat richtig ausbringt

Nicht jeder Rasensamen eignet sich gleichermaßen gut für jeden Garten. Daher wählt man entsprechend des individuellen Bedarfs entweder einen strapazierfähigen Sportrasen oder einen eleganten Zierrasen. Außerdem gibt es speziellen Schattenrasen und Saat, die sich für alle Standorte eignet. Im April, Mai und September herrschen optimale Klimabedingungen für das Einsäen der Grassaat. Wie man dabei vor geht, wirkt sich entscheidend auf das Ergebnis aus.

  • Die ausgewählten Samen vor dem Säen mit den Händen gut durchmischen.
  • Dabei werden unterschiedliche Samen gut verteilt - das sorgt für ein einheitliches Rasenbild.
  • 20 bis 25 Gramm Saat pro Quadratmeter für einen dichten strapazierfähigen Rasen gleichmäßig säen.
  • Die Bodentemperaturen sollten dabei über 10 Grad, die Lufttemperaturen um die 14 Grad betragen.
  • Die Saat mit der gleichen Menge Sand mischen und mit der Hand ausbringen.
  • Für eine präzise Aussat einen Streuwagen verwenden.
  • In zwei Etappen über Kreuz säen - damit eine besonders dichte Rasenfläche erzielt wird.
  • Dazu die Aussaatmenge halbieren - einmal längs und danach quer säten
  • Das Saatgut nach dem Einsäen einharken und anwalzen.
  • Den Boden mit einer feinen Brause beispielsweise einem Rasensprenger wässern.

Die wichtigsten Kriterien für schönen Rasen

Der Zeitpunkt für die Rasenanlage ist so wichtig wie die Auswahl der Saat. Die Vorbereitung des Bodens und die Nährstoffgrundlage sorgen ebenfalls für einen gesunden Rasen.

Preisradar Logo

Rasenmähen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem Preisradar rund um das Thema Rasenmähen.

Preisradar Logo

Rasen erneuern: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Rasen erneuern.

Preisradar Logo

Rasenkantstein setzen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Rasenkantstein-setzen.

Tags: Rasen
Gewerke:

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen