Ein schön verputzter und lackierter Grillkamin wird zum optischen Blickfang
Bestenliste

Womit verputze ich einen Grillkamin? - Die 5 besten Tipps

Autor:
Redaktion

Womit einen Grillkamin im Außenbereich verputzen? Hier müssen besondere Materialien Verwendung finden, denn Widerstandsfähigkeit ist das Wesentliche.

Pulverlackspachtelmasse zum Ausgleich von Unebenheiten des Grillkamins

Um sauber zu verputzen, müssen alle Flächen eben sein. Der Gartengrill muss daher mithilfe einer Spachtel von altem Mörtel befreit werden. Aber womit Löcher oder Unebenheiten am Grillkamin ausgleichen? Im Sockelbereich verwenden Heimwerker dazu am besten witterungsbeständige Spachtelmasse. Im Kaminbereich eher hitzeresistente Pulverlackspachtelmasse.

Beide Materialien zusammen kosten circa 25 Euro und ermöglichen eine schnelle Untergrundvorbereitung. In etwa einer Stunde ist die Fläche eben, aber Vorsicht: Die Spachtelmasse muss vor weiteren Arbeiten antrocknen. 

Sockel verputzen mit Rollputz auf Kunstharzbasis

Rollputz wird statt mit der Kelle mit einer einfachen Schaumstoffrolle aufgetragen. Verputzen und streichen findet so in einem statt, denn Abtönfarben lassen sich als Pulver mit dem Putz verrühren. Für den Grillkaminsockel im Außenbereich eignen sich witterungsresistente Rollputzprodukte auf Kunstharzbasis, die pro Eimer etwa 50 Euro kosten.

Das Verputzen des Sockels nimmt durch das einfache Fertigputzsystem lediglich eine gute Stunde in Anspruch.

Hitzeresistenter Kaminputz für den Kaminbereich

Im Kaminbereich entwickelt ein Grillkamin große Hitze. An Putz stellt sich damit der Anspruch hoher Hitzeresistenz. Kaminputz für etwa 80 Euro pro Eimer bietet gegenüber Wärme höchste Widerstandsfähigkeit. Kaminfertigputzsysteme zum Heimwerken überstehen bis zu 800 Grad Celsius ohne abzubröckeln und lassen sich in ein bis zwei Stunden verarbeiten.

Den Putz für professionelle Ergebnisse im Kreuzgang mit einer Kelle oder einer Spachtel aufbringen. 

Tiefgrund als Saugstopp auf verputzten Flächen

Verputzte Flächen ziehen beim Anstrich oftmals Farbe. Ein einmaliger Farbauftrag führt deshalb zuweilen nicht zu einem deckenden Ergebnis. Erfolgreiche oder erfolglose Deckwirkung hängen stark davon ab, womit Sie den Kamin vorbehandeln. Als Saugstopp sollte der Heimwerker die getrockneten Putzflächen vor dem Farbanstrich mit Tiefgrund beschichten und durchtrocknen lassen.

Für den Saugstopp circa 20 Euro einplanen und zuzüglich zur halbstündigen Arbeitszeit die herstellerabhängige Trockenzeit einrechnen.

Womit im oberen Bereich streichen?

Lackfarbe kann den Kaminputz zusätzlich vor Feuchtigkeit schützen und zugleich für schönere Optik sorgen. Nur Ablageflächen für Lebensmittel sollte der Heimwerker wegen der Lösemittelhaltigkeit nicht unbedingt mit Lack überziehen. Im Kaminbereich ist der Einsatz von Lacken dagegen unbedenklich.

Die abschließende Beschichtung mit Lack kostet den Heimwerker circa 15 Euro und dauert ungefähr eine Stunde.

Preisradar Logo

Schornstein sanieren: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Schornstein sanieren.

Preisradar Logo

Schornstein nachträglich einbauen: was kostet es?

Diese und weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Schornstein einbauen.

Tags: Kamin
Gewerke:Maler und Lackierer

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok