Wühlmäuse mögen klein sein, aber sie graben im Verband ganze Gärten um.
Bestenliste

Wühlmaus gräbt mir den ganzen Garten um - diese 5 Tipps helfen

Autor:
Redaktion

Eine Wühlmaus kommt selten allein. Die Nagerfamilie gräbt oft den ganzen Garten um. Gartenbesitzer sollten daher einige Vorkehrungen treffen.

Den Nagern das Nagen erschweren - Pflanzkörbe im ganzen Garten

Ob Wühlmaus oder der unter Artenschutz stehende Maulwurf: Wenn die Tiere keine Nahrung finden, verlassen sie den Platz. Daher gräbt der Gartenbesitzer als Bekämpfungsmaßnahme die Wurzeln im ganzen Garten in Pflanzkörbe ein. Wühlmäuse lieben die Wurzeln von Sellerie und Möhren, sodass vor allem Gemüse dieser Art einer Schutzvorkehrung bedarf. Diese Vorkehrung schränkt den Befall ein, da die Nahrungsbeschaffung dadurch erschwert wird. Los wird der Gartenbesitzer die Nager aber nur, wenn er die Schutzvorkehrung mit weiteren Maßnahmen kombiniert.

Für Ablenkung sorgen - Leckerbissen für die Wühlmaus auslegen

Wenn die Gartenpflanzen geschützt sind, legt der kluge Gartenbesitzer außerhalb seines Grundstücks regelmäßig einfacher zu beschaffende Leckerbissen aus. Die Wühlmaus hat eine äußerst feine Nase und wird die Nahrung riechen. Wenn sie erkannt hat, dass außerhalb des Gartens leichter zu erbeutende Wurzeln liegen, wird sie sich für die Nahrungssuche umorientieren. Lebewesen gehen immer den leichtesten Weg, um an Nahrung zu kommen. Daher ist diese Maßnahme kombiniert mit den Pflanzkörben eine äußerst wirksame Bekämpfungsstrategie. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, trifft Zusatzvorkehrungen, um den Nagern den eigenen Garten zu vermiesen.

Das stinkt - Nager mit Gerüchen verjagen

Der Gartenbesitzer kann den feinen Geruchssinn der Wühlmaus zu seinem Vorteil ausnutzen. Neben dem Geruch ihrer natürlichen Feinde, kann der Geruch von Narzissen, Knoblauch oder Buttersäure die Nager Reißaus nehmen lassen. Der Gartenbesitzer gräbt zur Realisierung des Vorhabens die Hügel und Gänge der Schädlinge auf. Überall dort, wo die  Wühlmaus den Garten umgräbt, legt er für sie übel riechende Substanzen aus. Haare von Hunden oder Katzen sind eine besonders beliebte Bekämpfungsmaßnahme. Alle Gänge muss der Gartenbesitzer nach der Präparierung wieder dicht verschließen.

Geräuschpegel aufdrehen -  so gräbt der Nager nur noch ungern

Ebenso wie durch Gerüche kann der Hausherr über Geräusche verhindern, dass Wühlmäuse seinen ganzen Garten umgraben. Die Nager sind geräuschempfindlich und fühlen sich durch Lärm bedroht. Wer die Hügel umgräbt und durch ein Rohr regelmäßig in die Gänge schreit, macht Wühlmäusen die Hölle heiß. Noch effektiver ist das Aufstellen von mechanisch quietschenden Windrädern über den Gängen. Die Accessoires sehen im Garten schön aus und geben zugleich Geräusche und Schwingungen in den Boden ab.

Dem Lauf der Natur nachhelfen - natürliche Feinde fördern

Wie alle Nager haben Wühlmäuse eine lange Liste natürlicher Feinde. In der Natur sind die Nager als Beutetiere vorgesehen. Zur endgültigen Bekämpfung können Gartenbesitzer den Lauf der Natur beschleunigen, indem sie natürliche Feinde der Nager anlocken. Eine Stange für Greifvögel ist genauso effektiv, wie eine verwilderte Ecke für Wiesel und Marder. Sogar wenn einige der Mäuse keinem der Raubtiere zum Opfer fallen, werden sie sich aus dem Garten verziehen. Sobald sie die Anwesenheit der Feinde wahrnehmen, fühlen sie sich nicht mehr sicher.

Diese natürliche Regulierung hat gegenüber künstlicher Regulierungsmethoden, wie Fallen oder chemischen Lösungen, viele Vorteile. Einer davon: Maulwurfshügel sehen Wühlmaushügeln ähnlich, aber Maulwürfe sind geschützt. Gartenbesitzer dürfen sie daher nicht fangen oder anderweitig bekämpfen. Wegen der Verwechslungsgefahr kann eine aufgestellte Falle für Wühlmäuse aber durchaus einen Maulwurf umbringen.

Tags: Schädlingsbekämpfung
Gewerke:

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok