Kabelkanal auf Gehrung schneiden - Tipps und Tricks

Aktualisiert am

Eine Gehrungslade ermöglicht exakte Schnitte im 45-Grad-Winkel

Lose Kabel sehen unschön aus. Sie gehören in einen Kabelkanal. Es ist nicht schwer, ihn für eine perfekte Optik auf Gehrung zu schneiden.

Den Kabelkanal verstehen

Kabelkanäle aus Kunststoff gibt es in jedem Baumarkt mit unterschiedlich großen Profilen. Das untere u-förmige Profil nimmt die Kabel auf. Das Deckelprofil rastet an den Seiten des U-Profils ein und verdeckt die Kabel.

Den richtigen Kabelkanal auswählen

Kabelkanäle gibt es in den Farben Weiß, Braun, Grau und Schwarz, was für die meisten Anwendungen passt. Die Größe muss ausreichend bemessen sein. Schnell kommt ein Kabel hinzu.

Mit Hilfe auf Gehrung schneiden

Für eine perfekte Optik ist der Kabelkanal auf Gehrung zu schneiden. Hierbei hilft jede Gehrungslade, in die der Kabelkanal hineinpasst. Oben muss Platz für die Führung der Säge sein.

Eine Gehrungssäge ist nicht notwendig

Eine Gehrungslade kostet um die zehn Euro und erlaubt die Benutzung jeder vorhandenen Säge. Eine Gehrungssäge, bei der Führung und Säge fest verbunden sind, ist nicht notwendig.

Die Gehrungslade verstehen

Eine Gehrungslade hat drei Schlitze, die als Führungen für die Säge dienen. Die gerade Führung dient zur Herstellung rechtwinkliger Kantenschnitte. Die beiden anderen erlauben Schnitte im 45-Grad-Winkel nach links oder rechts.

Die richtige Länge des Kabelkanals ermitteln

Beim Abmessen und Markieren der Schnittstellen ist zu beachten: Die Breite der Wand entspricht der Länge der Rückseite des Kabelkanals. Diese zeigt zur Wand hin. Bei einer Innenecke ist die Rückseite die längere, bei Außenecken ist es umgekehrt.

Einspannen des Kabelkanals

Genaue Gehrungsschnitte erzielt nur, wer den Kabelkanal - unbedingt mit Deckel - gerade und ohne Verbiegen in die Gehrungslade einlegt. Eine Schraubzwinge und ein Stück Holz sorgen für sicheren Halt.

Die richtige Säge

Als Säge ist eine Metallsäge die beste Wahl. Sie gleitet fast von selbst durch den Kunststoff. Es entsteht allenfalls ein kleiner Grat, der sich mit Schmirgelpapier entfernen lässt.

Der erste Schnitt für eine Innenecke

Bei der rechten Ecke verläuft der Schnitt von der Markierung an der Rückseite im 45-Grad-Winkel zur Vorderseite mit dem Deckel. Der Schnitt muss links von der Markierung enden.

Kontrolle und Umspannen

Ist der Schnitt gelungen, ist die andere Seite des Kabelkanals einzuspannen. Der Deckel darf dabei nicht verrutschen. Der erste Schnitt muss eine gerade Linie bilden.

Der zweite Schnitt

Der zweite Schnitt erfolgt auf der Markierung für die linke Ecke. Hier muss der Schnitt rechts von der Markierung enden.

Außenecken und vertikale Kabelkanäle

Wer das Prinzip bei einer Innenecke beherzigt, kann auf die gleiche Weise einen Kabelkanal für eine Außenecke oder einen vertikalen Kabelkanal (um eine Tür herum) auf Gehrung schneiden. Es ändert sich nur die Richtung des Schnittes.

Für Fortgeschrittene: Der versteckte Kabelkanal

Optisch schöner als ein Kabelkanal sind Sockelleisten. Hinter ihnen ist aber nur wenig Platz für Kabel - zu wenig für Computer- oder Hi-Fi-Fans. Diese können mithilfe der Gehrungslade vor dem Kabelkanal zusätzlich Profilleisten verlegen. So werden auch umfangreiche Installationen wohnzimmertauglich.

Stromkabel verlegen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Stromkabel verlegen.

Kabel verlegen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Kabel verlegen.

Neue Artikel zum Thema Sanieren & Renovieren

Kontaktieren Sie Handwerker, um einen genauen Kostenvoranschlag für Ihren Auftrag zu erhalten.

Elektriker in Ihrer Nähe suchen