Klempner

Klempner oder Spengler verkleiden Dachflächen, Fassaden und Schornsteine mit Blechen und montieren Regenrinnen.

In diesem Artikel:

Was macht eigentlich ein Klempner?

In seinem Lied "Ich bin Klempner - von Beruf", schilderte Reinhardt May einst alles, was diese Berufsgruppe so auszeichnet: Hier werden Kamine auf dem Dach mit Blech verkleidet, Regenrohre passend angebracht oder Kellerfenster eingepasst: Vom Keller über Balkon und Regenrinne: Immer, wenn Metalle aller Art an einem Haus installiert werden müssen, ist der Klempner als Fachmann zur Stelle. Andere Bezeichnungen für dieses Handwerk sind übrigens auch Blechner, Flaschner oder Spengler. Nur um die Abwasserrohre kümmern sie sich eigentlich nicht - dafür sind die Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik zuständig.

Mit Metall die Dachgauben wetterfest verkleiden

Weil das Dach das ganze Gebäude vor Wind, Wetter, Sturm und Schnee schützen soll, müssen alle Arbeiten, die hier durchgeführt werden, besonders sorgfältig geschehen. Soll der Dachboden mit seinen Schrägen und Gauben als gemütlicher Wohnraum genutzt werden, gilt das noch mehr. Ein ausgebildeter und erfahrener Klempner weiß genau, wie er das Dachfenster einbauen und verkleiden muss, damit hier kein Tröpfchen Regen ins Zimmer kommt. Wird die Gaube mit Metall, beispielsweise Titanzink umkleidet, sieht das nicht nur gut und modern aus, sondern ist vor allen Dingen viel langlebiger, als eine Verkleidung aus Holz. Damit alles lange hält, werden die Dachkanten, wie beispielsweise Ortgang, Traufe oder Pult mit nicht rostendem Metall, wie Titanzink geschützt. Er montiert die Dachrinnen und die Regenrohre, und sorgt durch die Installation des Blitzableiters dafür, dass im Gewitterfall das Haus vor Blitzeinschlag geschützt wird. Die Fenstersimse und Figuren historischer Gebäude werden mit speziellen Systemen davor geschützt, dass sich Tauben und andere Vögel häuslich niederlassen und durch ihren Kot die Fassaden schädigen können.

Klempner bei MyHammer

Finden Sie jetzt Klempner in Ihrer Nähe mit Kontaktdaten, Qualifikationen und Bewertungen.

 

Früher war alles anders

Wer immer noch denkt, dass auch ein Klempner bzw. Klempnerin für kaputte Wasser- und Abflussrohre zuständig ist, irrt sich nicht sehr. Früher war er das tatsächlich. Erst der technische Fortschritt hat dafür gesorgt, dass es jetzt auch einen Gas- und Wasserinstallateur, einen Kachelofen- und Luftheizungsbauer, einen Zentralheizungs- und Lüftungsbauer und einen Kupferschmied gibt. Dabei wurde der Klempner erst 1934 als handwerklicher Beruf anerkannt. Die Ausbildung dauerte früher vier Jahre - nach diesen ging es noch einmal drei Jahre auf Wanderschaft: So war sicher dafür gesorgt, dass die anfallenden Arbeiten in allen Facetten beherrscht werden. Die Berufsbezeichnung stammt übrigens daher, weil die Metalle zusammen"klempert" werden, das heißt so viel wie zusammenhämmert.

Alles nur Blech

Ob Aluminium, Edelstahl, Blei, Kupfer oder Zink: Ein Klempner verarbeitet alles aus Blech, wie dünn gewalztes Metall korrekt bezeichnet wird. Leuchtet es grün vom Kirchturm, dann hat der Grünspan das mit Kupfer gedeckte Dach fein patiniert. Der Klempner falzt, biegt und schneidet wie andere Papier, lötet und fügt die Teile zu Rinnen, Rohren und Dachteilen zusammen. In der Klempnerwerkstatt werden die nötigen Vorarbeiten millimetergenau erledigt, bevor alles vor Ort montiert wird. Das Klempnerhandwerk ist ein kreatives und das handwerkliche Geschick kann noch lange nach Fertigstellung der Arbeit bewundert werden.

  • RatgeberDie 10 Trends im Badezimmer

  • RatgeberNeue Stoffe für die Küche

  • RatgeberBad: Generationsübergreifend gut

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Andere Artikel

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok