Fassade streichen lassen: Alle Kosten für den Hausanstrich im Überblick

Aktualisiert am

Die Fassade ist nicht nur die Visitenkarte eines Hauses. Der Anstrich erfüllt außerdem eine wichtige Funktion: Er schützt Putz und Mauerwerk vor Witterung. Daher ist es umso wichtiger, den Hausanstrich in Schuss zu halten. Wer jetzt seine Fassade streichen möchte, muss sich warm anziehen. Denn für das Streichen vom Haus fallen Kosten von 30 bis 50 Euro pro Quadratmeter an. Dazu kommen in der Regel 6 bis 12 Euro pro m² für das Gerüst bei einer Arbeitszeit von 4 Wochen. Wie setzen sich diese Kosten genau zusammen?

Sie möchten individuelle Antworten von Handwerkern vor Ort?

4.7

Bestbewertete Maler und Lackierer

Unsere Maler und Lackierer sind mit 4.7 von 5 bewertet, basierend auf 315 Bewertungen von Auftraggebern.

Geprüfte Qualität

Bei uns finden Sie nur Handwerker mit geprüften Qualifikationen und Zulassungen.

Haus streichen: Soviel kostet der Fassadenanstrich

Die Kosten für den Fassadenanstrich setzen sich aus mehreren Dienstleistungen zusammen. Der Preis für diese variiert je nach Anstrich und Arbeitsumfang. Wenn Sie eine Fassaden streichen lassen, können Sie mit Kosten für diese Arbeitsschritte rechnen:

  • Vorbereitung der Fassade: reinigen, Putz überprüfen und mehr
  • Grundierung: Für bessere Haftung der Farbe sowie Ebenmäßigkeit
  • Gerüstauf- & abbau: Damit die Farbe auch in alle Ecken kommt
  • Fassadendämmung: Überprüfung der Dämmung & eventuelle Sanierung

In der Regel fallen für das Streichen eines Hauses Kosten von 30 bis 50 Euro pro m² Fassade an. In diesem Preis sind Arbeitsmaterialien, Farbe und Handwerkerkosten berücksichtigt. Je nach Aufwand, kommen Kosten von 6 bis 12 Euro pro Quadratmeter für das Gerüst (Standzeit: 4 Wochen) hinzu.

Achtung: Der Preis für den Fassadenanstrich pro m² ist abhängig von der Größe und dem Zustand der Fassade. Wichtig ist, ob ein Anstrich reicht oder eine Reinigung und mehrere Farbaufträge nötig sind.

Praxisbeispiel: Was kostet ein Fassadenanstrich für ein Einfamilienhaus?

In diesem Kostenbeispiel streichen Handwerker eine Hausfassade von 120 Quadratmetern. Das entspricht einem Einfamilienhaus mit zwei Geschossen. Die Fassade ist lediglich 100 Quadratmeter groß, jedoch zählen die Fenster zur Fassadenfläche. Mit welchen Kosten ist zu rechnen?

ArbeitsmaterialienKosten
Gerüstmiete (1 Woche)200 - 300 €
Farbe (2 Anstriche, 200 m²)300 - 600 €
Spachtelmasse~ 100 €
Grundierung (100 m²)50 - 60 €
Summe650 - 1.060 €
DienstleistungenKosten
Gerüst Auf- und Abbau500 - 800 €
Abdecken und Abkleben200 - 300 €
Anmischen von Farbe50 - 100 €
Vorarbeiten (Fassade Reinigen und Spachteln, 100 m²)250 - 300 €
Grundieren und Farbauftrag (mehrere Durchgänge, 200-300 m²)1.800 - 3.600 €
Summe2.800 - 5.600 €
ÜbersichtKosten
Arbeitsmaterialien650 - 1.060 €
Handwerkerkosten2.800 - 5.600 €
Summe3.450 - 6.660

Hinweis: Bei dem Kostenbeispiel streichen die Handwerker 100 Quadratmeter Fassade, trotzdem müssen Sie aufgrund der mehreren Anstriche 200 m² bezahlen. Gleiches gilt für größere Fassaden.

Achtung: Klinkerfassaden zu streichen ist keine gute Idee! Denn: Jeder Klinkerstein ist ein Unikat. Durch das Überstreichen entstehen mit der Zeit irreparable Schäden an der Fassade.

Jetzt Fassade streichen lassen

Fassade streichen: Alle Kosten im Detail

Wie teuer der Preis für den Fassadenanstrich wird, hängt von verschiedenen Faktoren ab. So setzen sich die Kosten für das Streichen eines Hauses zusammen.

Fassadenanstrich: So viel kosten das Gerüst und die Abdeckung

Beim Streichen einer Außenfassade ist ein Gerüst erforderlich. Für den Aufbau und den Abbau des Gerüsts ist mit Kosten von 500 bis 800 Euro zu rechnen. Dazu kommen Kosten für die Miete des Gerüsts. Pro Woche liegt diese bei 200 bis 300 Euro.

Für das Abdecken des Bodens und das Abkleben der Fenster ist mit Kosten von 200 bis 300 Euro zu rechnen.

Hinweis: Der Betrieb stellt das Gerüst zur Verfügung. Bei einem Bungalow ist eventuell kein Gerüst notwendig.

Achtung: Eine Leiter ist nur erlaubt, wenn die Arbeiten nicht in einer Höhe von über 7 Metern erfolgen und höchstens 2 Stunden dauern.

Haus streichen: Kosten für Farbe und Grundierung

Für die Farbe und Grundierung müssen Sie mit 10 bis 20 Euro pro Quadratmeter rechnen. Dieser Preis ergibt sich aus:

  • Kosten für die Grundierung: 4 bis 6 Euro
  • Kosten für die Farbe: 10 bis 15 Euro

Demnach fallen bei einer Fassade von 100 m² Materialkosten von rund 1.300 Euro an. Dazu kommen pauschal 100 Euro für Spachtelmasse, denn kleine Macken sind fast immer zu korrigieren.

Hinweis: Hausbesitzer, die keine Standardfarben wünschen, sondern die Farbe individuell mischen lassen, müssen für diesen Service 50 bis 100 Euro zusätzlich einkalkulieren.

Außenfassade streichen: Kosten für die Handwerker

Das Reinigen der Fassade und das Verspachteln von Rissen oder Abplatzungen berechnen die meisten Maler mit 2 bis 3 Euro pro Quadratmeter. Für den reinen Hausanstrich ist mit Handwerkerkosten von 20 bis 30 Euro pro Quadratmeter zu rechnen.

In der Regel kommt ein Handwerker erst vorbei und macht sich ein Bild über die Außenfassade und ihren Zustand. Bei diesem Besuch bespricht er ebenfalls das Vorgehen sowie die zu erwartenden Kosten mit Ihnen. Gehen Sie auf Nummer sicher und holen Sie sich vor der Vergabe des Auftrags mehrere Kostenvoranschläge ein.

Hausanstrich: Kosten für zusätzliche Leistungen

Oft bleibt es bei Aufträgen nicht nur bei dem neuen Anstrich für die Außenfassade. So sind z.B. eine Fassadenreinigung, neue Dämmmaßnahmen oder Putz-Erneuerungen notwendig. Dabei kommt es schnell zu Extrakosten. Hier eine kleine Übersicht:

Außenfassade streichen & Dämmung erneuern

Fassadensanierungen sind teuer und gesetzliche Vorgaben zur Fassadendämmung ändern sich stetig. Daher ist es ratsam, beim Streichen der Außenfassade auch eine neue Dämmung in Betracht zu ziehen. Oft gibt es hierfür ebenfalls Förderungsgelder.

Die Kosten für die Fassadendämmung liegen bei 60 bis 250 Euro pro Quadratmeter. Für eine Fassade von 100 Quadratmetern bedeutet das Zusatzkosten von 5.000 bis 25.000 Euro. Jedoch fallen die Kosten je nach Art der Dämmung unterschiedlich aus.

  • Einblasdämmung: ungefähr 60 Euro pro m² inklusive Montage
  • Wärmedämmverbundsystem (WDVS): ungefähr 120 Euro pro m² inklusive Montage
  • Hinterlüftete Vorhangfassade: ungefähr 250 Euro pro m² inklusive Montage

Hinweis: Mehr Informationen zu den Kosten einer Fassadendämmung finden Sie in unserem gesonderten Preisradar.

Fassadenreinigung: Haus neu streichen oder nur reinigen?

Nicht immer ist es nötig, ein Haus neu streichen zu lassen. Manchmal reicht es auch, die Fassade reinigen zu lassen. Das spart Kosten und Stress.

Maler kümmern sich gerne auch um oberflächliche Reinigungen. So stellen Sie z.B. durch eine Algensanierung die Ursprungsfarbe der Fassade leicht wieder her. Die Kosten für das Entfernen von grünlichen und gräulichen Verfärbungen liegen bei 5 bis 15 Euro pro Quadratmeter. Die zusätzliche Imprägnierung liegt bei 4 bis 8 Euro pro m². Bei 100 m² Fassade ist mit diesen Kosten zu rechnen:

  • Fassadenreinigung ohne Imprägnierung: 1.300 bis 2.000 Euro
  • Fassadenreinigung mit Imprägnierung: 1.400 bis 3.000 Euro

Hinweis: Eine Imprägnierung schützt Ihre Fassade vor zukünftigen Schäden durch Algen, Witterung, Moosen und mehr.

Achtung: Die Höhe der Kosten ist abhängig von der Größe der zu reinigenden Fläche sowie dem Verschmutzungsgrad. Mehr Informationen zu den Kosten finden Sie im Preisradar zur Fassadenreinigung.

Fassade streichen: So lassen sich Kosten sparen

Das Streichen einer Fassade gehört in die Hände der Fachmänner. Trotzdem lassen sich auch bei solchen speziellen Projekten Kosten sparen. Insgesamt gibt es 3 Möglichkeiten:

  • Eigenleistung: Heimwerker können beispielsweise die Fassade selbst abwaschen
  • Farben: Hochwertige Farben müssen nur einmal aufgetragen, das spart Arbeitskosten
  • Kostenvoranschlag: Holen Sie sich verschiedene Angebote ein und vergleichen Sie Preise

Hinweis: Es ist Heimwerkern erlaubt, selbst auf ein Gerüst zu steigen. Informieren Sie sich also gerne bei Ihren Handwerkern, wo Sie selbst unterstützen können.

Fassade streichen: Diese Dinge müssen Sie dringend beachten

Besonders beim Streichen eines Hauses müssen gesetzliche Regelungen und Vorgaben beachtet werden. Hier ein paar Dinge auf die Sie unbedingt achten sollten:

  • Gemeinden können bestimmte Farben vorschreiben oder verbieten
  • Fassaden, Häuser und Wohngebiete können unter Denkmalschutz stehen
  • Bei einer Erneuerung von mehr als 10% des Putzes muss eine neue Wärmedämmung her
  • Ein Gerüst auf öffentlicher Fläche braucht eine Genehmigung (Kosten: 100-200 €)
  • Gemeinden müssen Gerüste auf Gehwegen und Straßen genehmigen (Kosten: 100-200 €)
  • Gerüste im öffentlichen Verkehrsraum brauchen eine amtliche Beschilderung
  • Baugerüste müssen geschützt sein

Checkliste zum Streichen der Fassade

Vor dem Anstrich:

  • Prüfen, ob eine Putzerneuerung nötig ist oder ob streichen reicht.
  • Geeignete Farbe auswählen.

Während des Streichens:

  • Zügig nach dem Gerüstaufbau mit dem Reinigen beginnen.
  • Material sowie Wasser- und Stromanschlüsse für die Maschinen bereitstellen.
  • Arbeiten sofort kontrollieren.
  • Gerüst zügig abbauen lassen.

Nach dem Anstrich:

  • Abdeckmaterial entfernen und entsorgen.
  • Eventuelle Farbspritzer sofort entfernen.
  • Beobachten, ob sich die Farbe nachteilig verändert.
  • Unter Umständen reklamieren.

Fassade streichen mit MyHammer: So profitieren Sie

Sie wollen Ihr Haus neu streichen lassen? Dann sind Sie bei MyHammer goldrichtig. Auf unserer Handwerkerplattform finden Sie eine Vielzahl an qualifizierten Handwerkern, die sich um Ihr Anliegen kümmern. Zugriff erhalten Sie, indem Sie ganz einfach online Ihren Auftrag teilen. Das geht nicht nur sehr schnell, sondern ist auch komplett kostenlos. Melden Sie sich also jetzt an und finden Sie im Handumdrehen den passenden Maler für Ihr Projekt.

Jetzt Angebote erhalten

FAQ - Häufige Fragen zum Thema Fassade streichen

Wie oft muss eine Fassade gestrichen werden?

In der Regel braucht eine Außenfassade alle 5 bis 10 Jahre einen neuen Anstrich.

Wie lange dauert das Streichen einer Fassade?

Im Schnitt dauert das Streichen einer Fassade ungefähr eine Woche. Die Dauer hängt jedoch von mehreren Faktoren ab:

  • Fläche der Außenfassaden
  • Dauer der Reinigung
  • Mögliche Fassadenschäden
  • Anzahl an Handwerkern
  • Art der Farbe

Kann eine Fassade bei Regen gestrichen werden?

Eine Fassade kann nicht bei Regen gestrichen werden. Darüber hinaus sollte 4 bis 10 nach Beendigung des Anstrichs trockenes Wetter herrschen, um Verfärbungen zu vermeiden. Streichen lässt siche eine Fassade übrigens nur bei einer Temperatur von mehr als 5 Grad.

Jetzt mehr Informationen einholen