Was kostet Aufsatzwaschbecken einbauen?Jetzt Angebote für Ihr Aufsatzwaschbecken erhalten!

Was kostet das Montieren lassen eines Aufsatzwaschbeckens?

Die Gesamtkosten im Überblick

PostenKosten
Aufsatzwaschbecken40 - 100 €
Mischbatterie80 - 160 €
Ablaufventil15 - 30 €
Kleber5 - 10 €
Montage/Fahrtkosten80 - 130 €
Gesamtsumme220 - 430 €

Beispiel: Ein Hausherr möchte auf einem vorhandenen Unterschrank ein Aufsatzwaschbecken anbringen lassen. Eine Ablaufgarnitur ist nicht nötig, da diese vom Schrank verborgen wird. Diese Kalkulation ist realistisch:

Sogenannte Aufsatzwaschbecken, stehen auf einer Konsole oder einem Unterschrank und sind nicht an der Wand angebracht. Die Kosten der Montage bewegen sich im üblichen Rahmen einer Waschbeckenmontage.

Die Kosten im Detail

Meist sind für die Installation eines Aufsatzwaschbeckens verschiedene Zusatzteile nötig. Dieser Umstand treibt die Gesamtkosten in die Höhe.

Damit ist für Aufsatzwaschbecken und Zubehör zu rechnen

Aufsatzwaschbecken kosten zwischen 40 und 100 Euro. Designerstücke aus edlem Material wie Granit können auch mehrere hundert Euro kosten. Für die Becken sind meist spezielle Wasserhähne erforderlich, die auf dem Unterbau anzubringen sind. Solche Mischbatterien kosten zwischen 80 und 160 Euro.

Waschbecken

Da das Wasser durch Becken und Unterbau abgeleitet wird, ist ein extralanges Ablaufventil für 15 bis 30 Euro notwendig. Ebenso ist eine neue Ablaufgarnitur für 20 bis 40 Euro sinnvoll. Unter Umständen braucht der Fachmann auch Spezialkleber der etwa fünf bis zehn Euro kostet.

Falls weder Unterschrank noch Konsole vorhanden sind, ist eine Platte anzubringen, die je nach Material 50 bis 200 Euro kostet. Die Befestigung erfolgt über Winkel, die etwas 10 bis 20 Euro kosten.

Diese Kosten sind für die Montage zu erwarten

Das Befestigen eines Aufsatzwaschbeckens ist in der Regel schnell erledigt. Mit Anschluss von Wasserhahn und Ablauf ist mit 50 bis 80 Euro zu rechnen. Wenn zusätzlich eine Auflage an der Wand angebracht werden muss, fallen etwa weitere 20 bis 30 Euro an.

Recht hohe Kosten können entstehen, wenn die Eckventile an einer anderen Stelle untergebracht werden müssen. Die Höhe dieser Kosten ist pauschal nicht zu benennen.

Beachtenswertes beim Einbau von Arbeitsplatten

waschbecken

Da dieses Becken nicht an eine Wand befestigt werden, ist es wichtig sich Gedanken über den Unterbau zu machen. Auch die Wahl des Wasserhahns muss wohl überlegt sein.

Passende Mischbatterien finden

Bei herkömmlichen Waschbecken ist davon auszugehen, dass sich nahezu jeder Hahn am Becken anbringen lässt. Bei Aufsatzwaschbecken mit Hahnloch ist dies meist ebenfalls gegeben. Bei den meisten Becken dieser Bauart steht der Zulauf neben oder hinter dem Becken und ist mit dem Untergrund verschraubt

Es ist darauf zu achten, dass der Auslauf den Beckenrand überragt. Außerdem muss der Handlauf eine Form haben die erwarten lässt, dass er das Wasser im Bogen ins Becken befördert.

Unterbau und Folgekosten

waschbecken

Ein geschlossener Unterschrank hat den Vorteil Zulaufschläuche und den Siphon zu verbergen. Wer sich entscheidet eine Konsole an der Wand anzubringen, braucht optisch passende Ablaufgarnituren. Unter Umständen müssen sogar die Eckventile durch Unterputzleitungen versetzt werden. Lange Panzerschläuche stören die Optik erheblich.

Hinweis: In Schauräumen sind die Becken nicht angeschlossen, daher sehen zarte Konsolen gut aus. Wer sich für diese Lösung entscheidet, muss mit erheblichen Mehrkosten rechnen, um die Zuleitungen zu verbergen.

Tipps für Heimwerker

Wenn keine Ventile zu versetzen sind, ist der Anschluss meist unproblematisch. Trotzdem ist es sinnvoll einen Fachmann mit den Arbeiten zu betrauen. Dieser weiß, ob und wie das Aufsatzbecken zu befestigen ist und kann bei unerwarteten Problemen angemessen reagieren.

Besonders bei teuren Becken oder Untergründen ist große Sorgfalt gefragt. Ein falscher Kleber kann beispielsweise das Material ruinieren. Zu bedenken ist auch, dass kleine Undichtigkeiten den Unterbau stark schädigen können.

Checkliste für den Einbau eines Aufsatzwaschbeckens:

Planung eines Aufsatzwaschbeckens:

  • Überlegen, worauf das Becken stehen soll.
  • Den Verlauf des Wasserzulaufs durchdenken.
  • Geeigneten Wasserhahn auswählen.
  • Wenn nötig, passende Ablaufgarnitur aussuchen.
  • Länge des benötigten Ablaufventils ermitteln.

Handwerker suchen:

  • Fotos anfertigen und ausgewählte Teile genau bezeichnen.
  • Arbeiten mit diesen Angaben ausschreiben.
  • Betrieb auswählen und Vorgespräch führen.
  • Eventuell andere oder zusätzliche Teile besorgen.
  • Kostenvoranschlag erbitten und Auftrag erteilen.

Einbau des Aufsatzwaschbeckens und abschließende Arbeiten:

  • Wenn Wasser im Haus abgestellt werden muss, alle Bewohner rechtzeitig informieren.
  • Monteur Zugang zum Bad und zu den Absperrhähnen gewähren.
  • Alle Teile bereitlegen.
  • Nach dem Einbau alle Funktionen kontrollieren.
  • Prüfen, ob alles dicht ist.

Rund um das Montierenn eines Aufsatzwaschbeckens:

Preisradar Logo

Was kosten Handwerksleistungen? Eine Übersicht aller MyHammer Preisradare.