Auspuff reparieren
Was kostet es?*
MIN
DURCHSCHNITT Ø
MAX
95 €*
298 €
520 €*

* Datenbasis: Über MyHammer vermittelte Aufträge.

Was kostet die Reparatur eines Auspuffs?

Der Auspuff ist ein Verschleißteil, daher müssen Autofahrer damit rechnen, dass regelmäßig Rechnungen für eine Reparatur des Teils zu zahlen sind. Die Kosten hängen vom Fabrikat des Fahrzeugs ab und davon, welches Teil genau zu reparieren ist.

Auspuff reparieren: Kosten im Überblick

PostenMaterialkostenWerkstattkostenGesamt
Endschalldämpfer und Endrohr40 - 50 €100 - 200 €140 - 250 €
Komplette Auspuffanlage120 - 220 €100 - 200 €220 - 420 €
Originalteile VW Golf 2ca. 550 €ca. 130 €ca. 680 €

Service Beispiel

Die Kostenaufstellung ist nur ein ungefährer Überblick und bezieht sich auf den VW Golf 2

Die Kosten im Detail

Die Auspuffanlage besteht aus dem Auspuffkrümmer (Abgaskrümmer), der Lambdasonde, dem Hosenrohr, verschiedenen Schalldämpfern, dem Katalysator und dem Endrohr. Vielfach kommen noch andere Teile wie Zierblenden und Aufhängungen dazu.

Materialkosten – damit müssen Autofahrer rechnen

Auspuff
Der Auspuff ist mehr als nur der sichtbare Endschalldämpfer.
Quelle © pixabay.com

In der Regel müssen nicht alle Teile ersetzt werden. Der Endschalldämpfer ist besonders anfällig, während die Lambdasonde oder der Katalysator durchaus das gesamte Autoleben halten kann.

Ein Mittelschalldämpfer für einen VW Golf 2 kostet etwa 20 bis 25 Euro, ein Endschalldämpfer kostet etwa genau so viel. Ein kompletter Auspuff für dieses Fahrzeug ist für Beträge zwischen 120 und 220 Euro zu bekommen. Die Originalteile mit Katalysator kosten 550 Euro.

Diese Preise sind weder auf andere Fahrzeuge des Herstellers noch auch andere Autos der gleichen Klasse übertragbar. Ein kompletter Auspuff kann durchaus über 1.000 Euro kosten.

Diese Kosten sind für die Werkstatt zu erwarten

Der Auspuff ist in der Regel recht schwierig zu erreichen und daher verursacht der Austausch oft höhere Kosten als der Teileeinkauf. Das Wechseln des Endschalldämpfers beim Golf 4 kostet meist zwischen 100 und 200 Euro, einen Mittelschalldämpfer zu tauschen ist einfacher und preisgünstiger. Die Kosten hierfür betragen zwischen 50 bis 150 Euro.

Der Austausch einer gesamten Auspuff-Anlage ist oft nicht viel teurer. Hier ist mit 100 bis 200 Euro zu rechnen.

Beachtenswertes für die Reparatur eines Auspuffs

Die Kosten für eine neue Auspuffanlage können recht erheblich sein. Der Wunsch, die Reparatur günstiger zu bekommen, ist verständlich. Aber Sparen ist nicht immer sinnvoll.

Zwischen Originalteilen und Nachbau entscheiden

Tipp

Wenn ein Teilstück defekt ist, dauert es oft nur wenige Monate, bis das nächste Teilstück einer Reparatur bedarf. Daher sollte jeder Autofahrer erwägen, gleich den gesamten Auspuff zu tauschen.

Die Teile des Herstellers haben immer eine allgemeine Betriebserlaubnis und passen exakt. Der Einbau ist daher einfacher als bei Nachbauten. Auch bei Teilen mit ABE und sogar bei Ident-Teilen sind in der Regel Qualitätsmängel vorhanden. Zum Teil ist der Einbau der günstigen Teile so schwierig, dass die Reparatur insgesamt sogar teurer wird.

Auf keinen Fall sollten Autofahrer Teil ohne ABE einbauen lassen. Dies führt zum Erlöschen der Betriebserlaubnis des Fahrzeugs.

Lieber etwas mehr tauschen lassen

Es dauert oft nur wenige Monate, bis das nächste Teilstück des Auspuffs einen Defekt aufweist. Daher sollte jeder Autofahrer erwägen, den gesamten Auspuff zu tauschen, statt nur Teile davon. Es lohnt sich, auf den Rat des Fachmanns zu hören. Wenn dieser sagt, dass alles ausgetauscht werden sollte, hat er meist Recht.

Schnelles Handeln ist sinnvoll

Ein Defekt am Auspuff macht durch Veränderungen des Motorgeräuschs aus sich aufmerksam. Es ist nicht immer gleich das typische Röhren und Knallen, auch ein neues Dröhnen weist auf einen kaputten Auspuff hin.

Gleichzeitig nimmt die Leistung ab und der Verbrauch nimmt zu. Durch die ungewohnte Belastung kann der teure Katalysator Schaden nehmen. Es ist daher wichtig, schnell zu reagieren, wenn sich die ersten Anzeichen eines defekten Auspuffs zeigen.

Checkliste für die Auspuffreparatur

Anzeichen eines Defekts am Auspuff:

  • Das Auto klingt im Leerlauf anders als gewohnt.
  • Der Motor reagiert langsamer auf das Gasgeben und wird lauter.
  • Die Leistung nimmt ab.

Vorgehen bei einem kaputten Auspuff:

  • So wenig wie möglich mit dem Auto fahren.
  • In einer Werkstatt den genauen Umfang des Schadens feststellen lassen.
  • Kostenvoranschlag machen lassen.
  • Arbeiten ausschreiben und Angebote vergleichen.
  • Auf gute Ersatzteile, am besten Originalteile, achten.
  • Auftrag erteilen und Termin vereinbaren.

Nach dem Austausch:

  • Darauf achten, ob die Motorgeräusche wieder normal sind.
  • Verbrauch kontrollieren.
Bildnachweis © pixabay.com