Esstisch bauen
Was kostet es?*
MIN
DURCHSCHNITT Ø
MAX
800 €*
1.633 €
3.100 €*

* Datenbasis: Über MyHammer vermittelte Aufträge.

Was kostet der Bau eines Esstisches?

Nicht jeder möchte einen Esstisch in den üblichen Maßen und Bauarten, denn der Tisch soll nicht nur zum Ambiente, sondern auch zur Lebensweise passen.

Esstisch bauen: Kosten im Überblick

PostenKosten
Tischplatte250 - 600 €
Tischbeine100 - 200 €
Schienen80 – 120 €
Verlängerung100 – 300 €
Leisten80 - 100 €
Summe Material610 – 1.320 €
Summe Arbeitskosten 750 – 1.200 €
Gesamtkosten1.350 - 2.500 €

Diese Kalkulation ist für einen Tisch der Maße 200 x 95 x 75 cm, mit einer Verlängerung von 2 x 5 x 95 cm realistisch.

Eine Maßanfertigung ist die perfekte Lösung, obwohl die Kosten deutlich über dem Kaufpreis eines Fertigtischs liegen.

Die Kosten im Detail

Die zu erwartenden Kosten hängen von der Art des Holzes, der Größe und der Konstruktion ab. Ausziehbare Tische oder Ausführungen auf einer Säule sind teurer, als vierbeinige Tische ohne Funktion. Alle Angaben beziehen sich auf einen Tisch von 200 x 95 x 75 Zentimetern, der auf eine Länge von 300 Zentimetern ausziehbar ist

Damit ist für Holz und Beschläge zu rechnen

Eine Tischplatte von vier Zentimetern Dicke aus Massivholz, kostet zwischen 250 bis 600 Euro. Vier Beine aus passendem Holz sind zu Preisen von 100 bis 200 Euro erhältlich. Schienen, um den Tisch zu verlängern, schlagen mit 80 bis 120 Euro zu Buche. Hinzukommen weitere Tischplatten für 100 bis 300 Euro.

Diese Kosten sind für den Tischler zu erwarten

Ein Schreiner kostet pro Stunde zwischen 50 und 60 Euro. Er braucht für das Anfertigen inklusive Versiegelung des Tisches 15 bis 20 Stunden.

Beachtenswertes beim Bau eines Esstisches

Esstisch aus Holz
Ein individueller Esstisch aus Holz hat das Zeug zum Familienerbstück.
Quelle © pixabay.com

Am Tisch benötigt eine Person zwischen 50 und 80 Zentimeter Platz. Wer zehn Personen bewirten will und zwei Personen an den Kopfenden platziert, braucht also mindestens eine Tischlänge von 2,10 Metern. Bequemer ist es, wenn der Tisch eine Länge von vier Metern hat.

Die Breite muss mindestens 90 Zentimeter betragen, damit in der Mitte Platz bleibt, um Platten auf den Tisch zu stellen. Besser ist es, einen Breite von 95 bis 100 Zentimeter zu wählen.

Rings um den Tisch muss ein Bewegungsraum von mindestens 60 Zentimetern bleiben. Die Gäste müssen an ihre Plätze gelangen und den Stuhl auch mal etwas zurückschieben können. Für einen Tisch von 200 x 90 Zentimetern, ist also eine Stellfläche von 320 x 210 Zentimetern erforderlich. In der Regel sind Kompromisse zwischen dem Platzbedarf der Menschen und der Raumgröße nötig.

Auf die Qualität der Anfertigung achten

Ein auf Maß angefertigter Tisch ist ein werthaltiges Möbelstück, das lange im Einsatz bleibt. Es macht keinen Sinn bei der Anschaffung zu sparen. Nur bei sorgfältiger Verarbeitung und aus hochwertigem Holz hergestellt, wird der Tisch langfristig Freude bereiten. Höchstens sehr erfahrene Heimwerker sollten selbst Hand anlegen.

Generell ist es sinnvoll den Tisch ausziehbar zu konstruieren. Er lässt sich den Bedürfnissen besser anpassen, als ein Modell das nicht flexibel gestaltet ist.

Checkliste zur Anfertigung eines Esstisches

Planung des Esstisches:
  • Größe des Tisches nach Anzahl der Personen und gewünschtem Komfort bestimmen.
  • Prüfen, ob ein Tisch dieser Größe in den Raum passt.
  • Eventuell kleinere Maße wählen.
  • Material auswählen.
  • Sich für ein Design entscheiden.
Der Bau des Tisches:
  • Arbeiten ausschreiben, inklusive Anlieferung.
  • Betrieb auswählen.
  • Zusammen mit dem Betrieb das Holz aussuchen und die Details festlegen.
  • Auftrag erteilen und Liefertermin festlegen.
Abschließende Arbeiten:
  • Tisch auf optische Fehler prüfen.
  • Funktionen überprüfen.
  • Holz nach Anweisungen des Betriebes pflegen.
Bildnachweis © pixabay.com