Fenster einbauen
Kosten pro Fenster*
MIN
DURCHSCHNITT Ø
MAX
81,22 €*
119,25 €
187,51 €*

* Datenbasis: Über MyHammer vermittelte Aufträge.

Neue Fenster braucht das Haus

Wer neue Fenster in sein Haus einbaut, will damit in aller Regel die Heizkosten senken. Damit moderne Fenster ihre Stärken auch ausspielen und den Wärmeverlust verhindern können, müssen sie vor allen Dingen dicht sein.

Fensterkeile und Montageschaum reichen dafür allein nicht aus. Durch falsch eingebaute und undichte Fenster strahlt die Heizwärme nach außen ab und sorgt für einen Verlust an Energie. Zusätzlich kann sich Kondenswasser und Schimmel bilden.

Mit einem Fachmann kann das verhindert werden: Er weiß genau, wie ein Fenster so eingesetzt wird, dass es hundertprozentig dicht ist. Wie hoch die Kosten für ein fachlich korrekt eingebautes Fenster sind, haben wir im Folgenden aufgeschlüsselt.

Fenster einbauen: Kosten im Überblick

FenstertypFensterDachfensterBalkontür
Breite0,90 m0,55 m1,00 m
Höhe1,20 m0,78 m2,00 m
Fensterpreis95 €312 €152 €
Einbau80 €120 €180 €
Gesamtkosten175 €422 €332 €

Was kostet der Einbau eines Fensters?

neue Fenster
Hier kommen die neuen Fenster.
Quelle © pixabay.com

Was der Einbau neuer Fenster kostet, ist von der Region abhängig: In Städten ist der Fenstereinbau meistens etwas teurer als auf dem Land. Als Richtwert kann für die Kosten eines fachmännischen Einbaus der Fenster etwa 40 Euro für eine Arbeitsstunde genannt werden. Die konkrete Zeit für den Einbau hängt dabei beispielsweise vom Fenstertyp ab: Wird ein einfaches Fenster eingebaut, ist der Fachmann bereits nach zwei Stunden fertig, der Einbau eines Dachfensters kann dagegen auch vier Stunden dauern. Vorher müssen allerdings in den meisten Fällen auch die alten Fenster ausgebaut werden – diese Zeit ist bei den Kosten für den Fenstereinbau ebenfalls zu berücksichtigen. Muss der Handwerker einen größeren Weg zurücklegen, berechnen manche Anfahrtskosten, in aller Regel aber erst ab einer Entfernung von mehr als 50 Kilometern.

Der Durchschnittspreis pro Fenster auf MyHammer beträgt 230,35 Euro. Dies ist jedoch nur ein gemittelter Wert und die Höhe der Kosten hängt stark von den Details des Auftrags ab. Deshalb ist es sinnvoll, sich mehrere Angebote von Handwerkern einzuholen und die anfallenden Kosten zu vergleichen.

Es sollte darauf geachtet werden, dass der Handwerker die Fenstermontage nach RAL durchführt: Das ist der aktuelle Standard bei der Installation neuer Fenster. Das entsprechende Gütesiegel garantiert eine hochwertige Abdichtung der Fensterrahmen. Baut der Handwerker nach den Prinzipien der RAL-Montage, ist die gesamte Konstruktion mit Sicherheit normgerecht.

Wie wird das Fenster eingebaut?

Tipp:

Neben dem eigentlichen Einbau der Fenster fällt noch die Entsorgung der alten Fenster an. Wer die damit verbundene Mühe nicht scheut, kann diese selbst übernehmen, um weitere Kosten zu sparen.

Nach dem Ausbau des alten Fensters vermisst der Handwerker die Maueröffnung, in die das neue Fenster eingebaut werden soll. Der Blendrahmen wird mit speziellen Rahmendübeln in der Mauer verankert und exakt ausgerichtet. Das ist nötig, damit sich die Fensterflügel später leicht öffnen lassen, nicht verziehen oder schief hängen. Anschließend werden die Fensterflügel in den Rahmen eingesetzt. Soll ein Fenster ins Dach eingebaut werden, müssen zuerst die Ziegel abgenommen und eventuell Sparren abgesägt werden. Damit sich ein Dachfenster komfortabel bedienen lässt, muss es einen bestimmten Abstand zur Decke des Raumes ebenso einhalten wie zum Fußboden. Je nachdem, an welcher Stelle das Fenster gewünscht wird, können Dachfenster, Oberlichter und Eckfenster, Fenster mit Kippflügeln, Schiebeflügeln oder Schwingflügeln eingesetzt werden. Normalerweise bestehen die Fensterrahmen aus Kunststoff, Holz oder Aluminium, es gibt aber auch Kombinationen dieser Materialien, die besonders dann eingesetzt werden, wenn die Fenster zusätzlichen Brand- oder Schallschutz haben sollen oder mit einer Sicherheitsverglasung ausgestattet sind.

Welche Arbeiten können zusätzlich beim Einbau eines Fensters anfallen?

Für die einfache Montage eines Fensters in einen Rohbau kann mit Kosten von etwa 80 Euro für jedes Fenster gerechnet werden. Müssen dagegen erst die alten Fenster ausgebaut werden, bevor die neuen Fenster montiert werden, fallen zusätzliche Kosten in Höhe von circa 40 Euro an.

Montiert der Handwerker zusätzlich zum Fenster einen Rollladenkasten, passt die Fensterbänke akkurat ein, mauert die Öffnung entsprechend aus und verputzt anschließend die Mauernischen ums Fenster herum, muss mit weiteren Kosten gerechnet werden.

Neben dem eigentlichen Einbau der Fenster fällt noch die Entsorgung der alten Fenster an. Wer die damit verbundene Mühe nicht scheut, kann diese selbst übernehmen, um weitere Kosten zu sparen. Andererseits kann die Entsorgung auch vom Handwerker abgenommen werden.

Bildnachweis © pixabay.com