Was kostet Rollladenkasten dämmen?Jetzt Angebote für Ihren Rollladenkasten erhalten!

Was kostet das Einbauen eines Gurtwicklers?

Die Gesamtkosten im Überblick

PostenKosten
2 Gurtwickler mit Sensoren240 - 300 €
Zwei Verlängerungskabel20 - 30 €
Einbau der Wickler80 – 160 €
Fahrtkosten40 - 60 €
Gesamtsumme360 - 550 €

Beispiel: In einer Wohnung sollen zwei Rollläden, die zu südlichen Fenstern gehören, mit Gurtwicklern ausgestattet werden, die bei Sonnenschein die Jalousie absenken. Eine Steckdose ist in drei Meter Entfernung vorhanden, der Hausherr entschließt sich zu einem Anschluss mit Verlängerungskabel.

Rollläden, die sich einfach per Knopfdruck heben und senken, vielleicht sogar automatisch gesteuert werden, sind ein großer Komfortzuwachs. Diesen kann sich jeder über den Einbau eines elektrischen Gurtwicklers erfüllen. Pro Fenster fallen meist weniger als 300 Euro für den Einbau an.

Die Kosten im Detail

Wie viel für das Nachrüsten zu zahlen ist, hängt davon ab, ob eine Stromversorgung in der Nähe ist. Auch der gewünschte Komfort beeinflusst die Kosten.

Kosten für die Bauteile

Gurtwickler

Einfache Gurtwickler ohne Sensoren sind bereits für 70 bis 80 Euro erhältlich. Mit Funkfernbedienung fallen zirka 100 bis 110 Euro an und wenn Helligkeitssensoren sowie Zeitschaltuhren ebenfalls den Rollladen bedienen, ist mit 120 bis 150 Euro zu rechnen. Sofern keine Steckdose in der Nähe ist oder ein unter Putz verlegtes Kabel für Strom sorgt, fallen zusätzlich 30 bis 50 Euro für Elektromaterial an.

Diese Kosten sind für den Einbau des Gurtwicklers zu erwarten

Das Bauteil lässt sich einfach statt des manuellen Wicklers einsetzen. Ein Fachbetrieb verlangt hierfür 40 bis 80 Euro. Für das Verlegen eines Stromanschlusses ist mit 150 bis 200 Euro zu rechnen.

Beachtenswertes beim Einbauen eines Gurtwicklers

Bei der Auswahl und dem Einbau nur auf die Kosten zu achten, ist nicht ratsam. Komfort und Leistungsfähigkeit sind weitaus wichtiger als die Höhe der Rechnung

Auswahl des Gurtwicklers

Gurtwickler

Der Antrieb des Rollladens kann über einen Rohrmotor oder einen Gurtwickler erfolgen. Der Wickler wird anstelle des manuellen Bauteils unten neben dem Fenster eingebaut. Sein Motor ist recht klein. Meist können diese Modelle nur Rollläden aus Kunststoff bis sechs Quadratmeter oder aus Alu bis vier Quadratmeter heben. Für schwerere Ausführungen sind Rohrmotoren erforderlich.

Generell gibt es die Geräte für Aufputz- oder Unterputzmontage. Wenn bereits ein Gurtkasten vorhanden ist, sollte der Gurtwickler von den Maßen in diesen hineinpassen. Hier ist auch der Lochabstand zu beachten.

Die meisten Automaten sind für verschiedene Gurtbreiten geeignet. Trotzdem sollte jeder vor dem Kauf prüfen, ob der Wickler für den vorhandenen Gurt geeignet ist

Es lohnt sich nicht, auf Komfort zu verzichten. Die Mehrkosten für Gurtwickler mit Sensoren, Timer und Fernsteuerung sind gering. Ein nachträgliches Aufrüsten ist oft nicht möglich oder nur zu deutlich höheren Preisen.

Wichtige Leistungsmerkmale der Automaten

Gurtwickler

Ein Notstopp in beide Richtungen sorgt für Sicherheit, sodass niemand vom Rollladen eingeklemmt wird. Dieser Schutz ist unbedingt erforderlich.

Sinnvoll sind auch voreinstellbare Zwischenpositionen. Dieser ermöglichen selbst festzulegen, wie weit der Rollladen sich schließen soll, um vor Sonne zu schützen.

Selbereinbau des Gurtwicklers

Sofern keine elektrische Leitung zu verlegen ist, kann ein Heimwerker den Motor selbst einbauen. Aber der Rat des Fachmanns ist sinnvoll. Er prüft vor dem Einbau die Leichtgängigkeit des Rollladens. Außerdem kontrolliert er ob der Motor für das Gewicht der Jalousie ausgelegt ist.

Ein sich verhakender Rollladen oder ein zu hohes Gewicht schaden dem Motor. Es kommt schnell zu einem Defekt.

Checkliste für den Einbau eines Gurtwicklers

Planung elektrischer Rollladenantriebe:

  • Größe und Gewicht des vorhandenen Rollladens ermitteln.
  • Breite des Gurts erfassen.
  • Prüfen ob es Gurtwickler gibt, die im Hinblick auf Gewicht und Gurt geeignet sind.
  • Ein Modell auswählen, das genügend Komfort bietet.
  • Entfernung zur nächsten Steckdose ausmessen.

Handwerker suchen:

  • Arbeiten mit genauen Maßen und Angaben über den Gurtwickler ausschreiben.
  • Betrieb auswählen.
  • Um Vergleichsangebot bitten (nur Einbau und Gurtwickler).
  • Eventuell Wickler selber kaufen.
  • Klären, ob ein Elektriker für einen Stromanschluss sorgen muss (verlegen einer Steckdose).
  • Termin für den Einbau vereinbaren.
  • Wenn nötig, zuvor einen Elektriker rufen.

Nach dem Einbau des Gurtwicklers:

  • Um Einweisung bitten.
  • Wenn nötig, Zeitschaltuhr programmieren.
  • Alle Funktionen überprüfen.
  • Eventuell einen günstigeren Platz für den Sensor wählen.
Preisradar Logo

Was kosten Handwerksleistungen? Eine Übersicht aller MyHammer Preisradare.