Kfz-Scheiben folieren
Was kostet es?*
MIN
DURCHSCHNITT Ø
MAX
99 €*
220 €
450 €*

* Datenbasis: Über MyHammer vermittelte Aufträge.

Was kostet es, Kfz-Scheiben folieren zu lassen?

Wer keine getönten Scheiben am Auto hat, kann dies durch einen Folienüberzug ändern. Die Kosten für Folie und Einbau sind gering.

Scheiben folieren: Kosten im Überblick

PostenKosten
Folie Heckscheibe20 – 30 €
Folie hintere Scheibenscheiben20 - 30 €
Montage Heckscheibe100 – 190 €
Montage Seitenscheibe100 – 190 €
Gesamtsumme220 - 440 €

Beispieltabelle: Es ist geplant, die Scheiben eines fünftürigen Golf 7 zu folieren.

Die Kosten einer Scheibenfolierung im Detail

Neben der Größe der Scheibe spielt auch deren Form und die Zugänglichkeit eine Rolle. Der Preis für die Folie hat wenig Einfluss auf die Gesamtkosten.

Preise von Scheibenfolien mit ABG

Für die Heckscheibe sind bei einem Mittelklassewagen etwa 25 bis 30 Euro zu veranschlagen. Die gleiche Summe fällt für die beiden Seitenscheiben an. Für größere Fahrzeuge ist mit jeweils 30 bis 60 Euro zu rechnen.

Übliche Preise für das Aufbringen der Folie

Das Zuschneiden und Montieren kostet je nach Schwierigkeit zwischen 150 und 250 Euro für zwei hintere Seitenscheiben. Das Folieren der Heckscheibe ist mit etwa 100 bis 200 Euro anzusetzen.

Hinweis: Die meisten Werkstätten gewähren einen Nachlass auf die Montage, wenn Seiten- und Heckscheine bei einem Termin foliert werden. Für einen Golf 7 mit fünf Türen ist insgesamt mit Kosten von 200 bis 300 Euro zu rechnen.

Beachtenswertes beim Folieren von Kfz-Scheiben

Der Gesetzgeber hat einige Vorschriften erlassen, die unbedingt zu berücksichtigen sind. Wer diese nicht beachtet, verliert die Zulassung des Fahrzeugs für den Straßenverkehr. Fahrer die mit einem nicht zugelassenen Fahrzeug unterwegs sind, droht ein Bußgeld von 70 Euro sowie ein Punkt in Flensburg.

Kfz-Scheiben folieren kosten
Hier wird eine Kfz-Scheibe foliert. Montage und Zuschnitt kosten 150 - 250 €.
Quelle © Dmitry Kalinovsky / shutterstock

Gesetzliche Vorschriften zur Folierung

Die Folie muss vom Materialprüfungsamt getestet sein und über eine ABG Nummer (Allgemeine Bauartgenehmigung) verfügen.

Für Heck- und hintere Seitenscheiben gilt, dass die ABG-Nummer von außen sichtbar sein muss. Außerdem darf die Folie weder in den Dichtungen klemmen noch Zusatzbremsleuchten verdecken. Bei einer beklebten Heckscheibe ist grundsätzlich ein zweiter Außenspiegel vorgeschrieben.

Für die vorderen Seitenscheiben sind nur spezielle Folien zugelassen. Die Scheibe muss insgesamt eine Lichtdurchlässigkeit von mindestens 70 Prozent haben. Die ABG-Nummer muss durch einen Aufkleber von außen sichtbar sein.

An Frontscheiben ist nur ein Farbkeil erlaubt. Die Gesamtfläche aller Aufkleber, die an der Scheibe angebracht sind, darf 0,1 Quadratmeter nicht überschreiten und insgesamt müssen drei Viertel der Scheibenfläche frei sein. Auch Vignetten und Umweltplaketten zählen zu den Aufklebern. Auch hier muss die ABG-Nummer von außen sichtbar sein.

Hinweis: Ein Streifen von fünf Zentimetern Höhe hat bei einer Breite von 1,90 Metern bereits 0,095 Quadratmeter.

Die zur Folie passenden ABG-Dokumente müssen immer im Fahrzeug vorhanden sein.

Qualität der Folierung

Wer die Scheiben von einem Fachmann folieren lässt, hat Anspruch auf einen passgenauen Zuschnitt und eine blasenfreie Verklebung. Dies gilt auch bei stark gewölbten Scheiben.

Autofahrer können erwarten, dass nur Folien mit Zulassung zum Einsatz kommen. Trotzdem muss jeder Halter selbst darauf achten, dass die Vorschriften eingehalten werden.

Wenn die Scheibe im Randbereich ein Punktraster ausweist, ist damit zu rechnen, dass die Folien dort nicht richtig haftet und das Raster sichtbar bleibt. Dies ist kein Qualitätsmangel.

Checkliste für das Folieren von Autoscheiben

Überlegungen zur Scheibenfolierung:
  • Ziel festlegen (UV-Schutz, Schutz vor Einblick ins Fahrzeug).
  • Entscheiden, welche Scheiben foliert werden sollen.
Werkstatt für die Folierung suchen:
  • Arbeiten ausschreiben.
  • Angebote vergleichen.
  • Beratung bei der Auswahl der Folie erbitten.
  • Auftrag erteilen und Termin vereinbaren.
Das ist zu beim Folieren von Kfz-Scheiben zu beachten:
  • Prüfen, ob Folien blasenfrei angebracht sind und nicht in den Dichtungen klemmen.
  • Sichtbarkeit der ABG-Nummer kontrollieren.
  • ABG-Dokumente mit der Nummer vergleichen.
  • Dokumente den Fahrzeugpapieren zufügen und immer mitführen.
Bildnachweis © pixabay.com

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok